Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Samsung 837: Anti-Apple-Flagship-Store öffnet in New York

    Samsung 837: Anti-Apple-Flagship-Store öffnet in New York
Selfie-Station. (Bild: Samsung)

Am heutigen Montag öffnet Samsung seinen ersten Flagship-Store in Nordamerika. Samsung 837 ist über 5.000 Quadratmeter groß und soll die Zukunft des Shoppings widerspiegeln.

Samsung 837: Die Zukunft des Shoppings

Nach dem Rivalen Apple und Softwareriese Microsoft öffnet jetzt auch der südkoreanische Konzern Samsung einen Flagship-Store, den ersten in Nordamerika. Samsung 837 heißt das rund 5.100 Quadratmeter große Geschäft, weil es sich in der Washington Street 837 im Meatpacking District in New York befindet. Ein normaler Flagship-Store soll Samsung 837 aber gar nicht sein, sondern vielmehr die Zukunft des Shoppings, wie Samsung-Manager Zach Overton den Kollegen von Mashable bei einem Rundgang verriet. Geöffnet werden soll der Laden am heutigen Montag.

„Echte“ VR-Erlebnisse können Besucher des Flagship-Stores Samsung 837 machen. (Bild: Samsung)
„Echte“ VR-Erfahrungen können Besucher des Flagship-Stores Samsung 837 machen. (Bild: Samsung)

In dem Store sollen Kultur und Technologie vereint werden, die Kunden erwarten auf insgesamt drei Etagen Holz, natürliche Farben und Leder. Im zweiten Stock etwa sollen auf einer Produktfläche Smartphones präsentiert werden, in einem gläsernen Studio plant Samsung die Live-Aufnahme von Radioprogrammen. Im Zentrum steht aber eine „The Screen“ genannte vernetzte Fläche von knapp 100 55-Zoll-Displays, auf der verschiedene Inhalte, darunter Livestreams gezeigt werden können. 75 Menschen haben auf den davor stehenden Kinosesseln Platz.

VR-Erfahrungen und Selfie-Station im Samsung 837

Darüber hinaus hat Samsung eine „Selfie-Station“ eingerichtet. Die Fotos, die man von sich selbst mit den Samsung-Smartphones aufnehmen kann, können etwa auf das Riesendisplay gestreamt werden. Einen Sci-Fi-Effekt soll den Besuchern der sogenannte VR-Tunnel bieten, eine Installation von Black Egg & Kenzo Digital, bei der Inhalte wie der Instagram-Kanal der Nutzer auf Displays gestreamt werden – der Effekt wird durch Spiegel noch verstärkt. In der ersten Etage können Nutzer in einem eigens eingerichteten Bereich zudem mit Samsungs VR-Brille Gear VR „echte“ Virtual-Reality-Erfahrungen sammeln.

Ähnlich wie in den Apple-Stores kann man auch bei Samsung seine Geräte reparieren oder sich beraten lassen. Anders als bei Apple soll man aber in dem neuen Samsung-Flagship-Store – abgesehen von Kaffee oder Kuchen im Café – nichts kaufen können. Stattdessen sollen die Samsung-Mitarbeiter die Besucher zum Online-Shopping anregen oder sie in nahegelegene Läden schicken. Das Shopping der Zukunft bestünde demnach für Samsung darin, eine Erlebniswelt zu präsentieren, deren Bestandteile man sich dann woanders kaufen muss. Aber das hat ja auch seinen Reiz.

via mashable.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Samsung, Apple

Alle Jobs zum Thema Samsung, Apple
Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen