Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Samsung ätzt gegen das iPhone 5 – Apple-Fans schlagen mit Parodien zurück

Unter dem Motto „It doesn’t take a genius“ („Man muss kein Genie sein“) hat Mobile USA eine Werbekampagne lanciert, in der das hauseigene Flaggschiff, das Galaxy S3, mit Apples neuem verglichen wird. Es werden viele technische Spezifikationen gegenübergestellt. Wie bei einer solchen Werbung zu erwarten ist, ist die Feature-Liste des Galaxy S3 um einiges länger als die des neuen iPhones. Nur wenige Stunden nach dem Start der Samsung-Werbung ist das Netz bereits mit Antworten seitens der Apple-Front gefüllt.

Samsung ätzt gegen das iPhone 5 – Apple-Fans schlagen mit Parodien zurück

Samsungs Anti-iPhone-5-Werbung – Spezifikationen im Fokus

Anti iPhone 5 Werbung – Samsung nutzt die Gunst der Stunde, um mit dem iPhone 5 auf das eigene Produkt aufmerksam zu machen – die vollständige Ansicht der Samsung-Werbung ist unten eingebunden (Bild: Samsung)

Wirft man einen Blick auf den Vergleich der Smartphone-Features, soll dem Betrachter schnell klar werden, dass Samsungs Galaxy S3 im Hinblick auf den Funktionsumfang gegen das Apple-Phone glänzt. Das Galaxy S3 verfügt über Funktionen wie das Erzeugen des Screenshots per Wischgeste, Smart Stay, Tilt to Zoom, NFC und diverse weitere, die dem iPhone 5 fehlen. Und da ist das Display: Samsung hat seinem Topmodell einen riesigen Screen von 4,8 Zoll integriert, Apples neues Phones kann „nur“ mit 4 Zoll glänzen und ist damit um beinahe einen ganzen Zoll kleiner. Ob das nun gut ist, sei dahingestellt.

Samsungs Werbekampagne ist nur eine Fortsetzung dessen, was bereits vor Monaten gestartet wurde. Allerdings hielt man sich bei der Anti-Apple-Werbung bislang noch damit zurück, den Mitbewerber direkt beim Namen zu nennen. Zudem wurden in den älteren Spots in erster Linie Apple-Fans durch den Kakao gezogen. Mit der Vorstellung des direkten Konkurrenten zum Galaxy S3 werden aber offensichtlich härtere Bandagen angelegt. Die neue Kampagne ist zwar sehr forsch, aber leider ein recht plumper Versuch, das Galaxy S3 als das bessere Smartphone darzustellen, zumal beide Modelle ihre Daseinsberechtigung und jeweils ihre Vor- und Nachteile haben.

Ob die Samsung-Werbung überhaupt potenzielle iPhone-Käufer anspricht, ist zudem fraglich. Denn das iPhone wird in erster Linie nicht zwingend wegen der Spezifikationen gekauft. Vielmehr verkörpert das iPhone ein bestimmtes Lebensgefühl und Image und ist eben die nächste Generation des Kult-Smartphones von . Sicherlich verfügt das neue iPhone über einige neue Funktionen und bessere Hardware, dies hebt Apple aber nicht besonders hervor. In den Spezifikationen auf der iPhone 5-Landingpage wird nicht einmal der Prozessor erwähnt, den die Kalifornier verbaut haben –  bei Android-Smartphones würde dies nie passieren.

Ich frage mich ohnehin, warum Samsung diese Schiene fährt, denn das Galaxy S3 verkauft sich blendend – seit Verkaufsstart im Juni dieses Jahres konnte Samsung bereits 20 Millionen Exemplare veräußern, damit kann sich der Konzern wohl als erfolgreichster Hersteller von Android-Phones bezeichnen. Nichtsdestotrotz scheint Samsung mit dieser Werbung einen Nerv getroffen zu haben, denn es kursieren bereits einige modifizierte Versionen der Kampagne im Netz. In diesen Galaxy-S3-Samsung-Kampagnen wird im Gegenzug das Galaxy S3 verulkt. So dreht es sich bei der Anti-Galaxy-S3-Antiwerbung entweder um das Design oder um die Umkehrung des Umfangs der technischen Daten der beiden Smartphones. Was denkt ihr – ist die Kampagne eine smarte Aktion Samsungs, oder doch eher peinlich?

Weiterführende Links:

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel

Empfohlene Produkte
5 Antworten
  1. von werner am 17.09.2012 (09:43 Uhr)

    Zitat: iPhone 5-Landingpage wird nicht einmal der Prozessor erwähnt, den die Kalifornier verbaut haben – bei Android-Smartphones würde dies nie passieren.

    Würde mich gar nicht interessieren, nichts sagen, wem nützt das auch?
    Ich will ein Handy das meinem Geschmack entspricht, einfach zu bedienen und zuverlässig ist. Zudem soll es gut und funktional aussehen (nicht wie diese kitschigen, neuen MicroNokia Dinger.. was für Kids). Wenn es dann noch mit meinem Lap automatisch Daten tauscht. Super.

    Gewisse Autohersteller geben auch die PS des Motors nicht an. Ausreichend heisst es dort. Und so ist es dann auch. Was kümmern mich Chips?

    Antworten Teilen
  2. von Christian am 17.09.2012 (13:27 Uhr)

    Gibt es hier auf der Seite die Möglichkeit Beiträge über bestimmte Produkte, Firmen usw. auszublenden? Würde mich sehr drüber freuen ;)

    Antworten Teilen
  3. von Jarek am 17.09.2012 (19:46 Uhr)

    Ich würde mal sagen "Es ist nicht genug zu haben, man muss auch anwenden können".
    Was bringt mir ein Superschneller Prozessor wenn ich sowieso keine Anwendungen habe die es ausreizen?
    Was bringt mir ein megagrosses Display wenn ich das Handy dadurch nicht mit einer Hand bedienen kann?
    Oder, was bringen mir sehr viele Apps wenn ich nur die wichtigsten Apps verwende die es ohnehin auf jeden Smartphone gibt?

    Was ich zu gunsten von Apple sagen kann ist, dass sie ihrer Linie wenigstens treu bleiben und nicht mit irgendwelchen Zahlen protzen müssen. Samsung ist wahrscheinlich der Misserfolg bei den Patentstreitigkeiten zu Kopf gestiegen. Kindergarten im großen Stil :-)

    Antworten Teilen
  4. von Utku am 18.09.2012 (07:45 Uhr)

    Apple hat es geschafft eine SOGWIRKUNG zu erzwingen, wie auch immer. Die haben es geschafft, ein Handy zu kreiren, wenn man eine Speichererweiterung möchte gleich ein neues Handy kaufen muss, oder wenn ich das AKKU wechseln will ein neues Handy kaufen muss, das gefällt mir nicht, auch die Abhängigkeit von Itunes. Ich bin mit den Samsunggeräten sehr zufrieden.

    Viel Spass

    UA

    Antworten Teilen
  5. von Rifai am 19.09.2012 (13:27 Uhr)

    Apple hat seinen Höhepunkt erreicht und Samsung wird spätestens in einem Jahr zurecht die Spitze erobern. Preis Leisungsverhältniss ist schon erheblich verschoben.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Samsung
iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Das sind die Unterschiede im Detail
iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Das sind die Unterschiede im Detail

Gestern hat Apple zwei neue Smartphones vorgestellt. Wir verraten euch, wie sich iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Detail unterscheiden. » weiterlesen

iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Das ist wirklich dran an der Bendgate-Affäre [Update]
iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Das ist wirklich dran an der Bendgate-Affäre [Update]

Amerikanische Verbraucherschütze haben überprüft, was wirklich an den verbogenen iPhones dran ist. Den Test mit verschiedenen Smartphones von Apple, HTC, LG und Samsung könnt ihr euch in Form … » weiterlesen

Apple boomt: Fast 40 Millionen verkaufte iPhones sorgen für Milliardengewinn
Apple boomt: Fast 40 Millionen verkaufte iPhones sorgen für Milliardengewinn

Apple kommt kaum noch hinterher. Die neuen iPhone-Modelle verkaufen sich so schnell wie Apple sie bauen kann. Auch der Mac verkauft sich rekordverdächtig. Dem Konzern brachte das den nächsten … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen