Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Samsung Galaxy Note 8: Das soll das nächste High-End-Smartphone an Bord haben

    Samsung Galaxy Note 8: Das soll das nächste High-End-Smartphone an Bord haben

Samsung Galaxy Note 8. (Bild: Mobilefun)

Samsung wird wohl im August einen Nachfolger des Galaxy Note 7 vorstellen. Das Samsung Galaxy Note 8 soll beim Design am S8 orientiert, aber das erste Modell des Herstellers mit Dual-Kamera sein.

Samsung Galaxy Note 8: Das erste Note-Modell nach dem 7er-Debakel

Mit dem Galaxy Note 7 hatte sich Samsung im letzten Jahr wohl einen der größten Technik-Fails in der Geschichte des Unternehmens geleistet. Wir erinnern uns: Nach der Vorstellung des Phablets im August kam es schon kurz nach dem Marktstart zu zahlreichen Akku-Bränden, deren Ursache Samsung nicht finden konnte. Im Oktober folgte bereits die komplette Einstellung des Produkts.

Das Note 7 wurde gekillt – das Samsung Galaxy Note 8 erscheint wohl im August 2017. (Bild: Samsung)

Mit dem Galaxy Note 8 setzt das Unternehmen die Phablet-Serie trotz angeschlagenen Rufs weiter fort – das bestätigte Samsung sogar schon gegen Ende Oktober letzten Jahres. Dass man sich um brennende Akkus keine Sorgen mehr machen muss, zeigen die im März angekündigten High-End-Modelle Galaxy S8 und S8 Plus (Test). Durch gründlichere Kontrollen sollen solche Pannen nicht mehr vorkommen, versprach Koh Dong Jin, Leiter der Samsung-Smartphone-Sparte, vor der Enthüllung des S8 im Januar dieses Jahres.

(Bild: 91Mobiles)

1 von 7

Zur Galerie

Samsung Galaxy Note 8: Leaks zeigen Design und Ausstattung

Über das Samsung Galaxy Note 8 ist schon allerhand bekannt. Neben dem berüchtigten Leaker Evan Blass, auch bekannt als @evleaks, haben weitere Quellen einige Details über das nächste High-End-Modell veröffentlicht. Den Informationen zufolge handelt es sich beim Note 8 gewissermaßen um eine seichte Weiterentwicklung des Galaxy S8 Plus mitsamt obligatorischem Stylus, den Samsung „S-Pen“ nennt.

Ein Hüllenhersteller soll das Design des Samsung Galaxy Note 8 schon bestätigt haben. (Bild: Mobilefun)

Das AMOLED-Infinity-Display wird Blass zufolge mit 6,3 Zoll minimal größer als beim 6,2-Zoll-Modell Galaxy S8 Plus ausfallen, aber wieder ein Seitenverhältnis von 18,5:9 und 2K-Auflösung besitzen. Mit dem neuen Modell bricht Samsung mit seiner bisherigen Note-Geschichte, denn bislang übertrafen die Displaydiagonalen der Phablet-Modelle die der S8-Klasse deutlich. Beim Note 8 scheint das Unternehmen stattdessen auf eine noch bessere Ausstattung als in den S8-Modellen zu setzen.

Samsung Galaxy Note 8: Erstes Samsung-Modell mit Dual-Kamera

Das Samsung Galaxy Note 8 könnte das erste Modell mit Dual-Kamera des südkoreanischen Branchenprimus sein. (Bild Sammobile)

Eines der Highlights des Galaxy Note 8 wird allem Anschein nach die Kamera sein. Die Kamera der Galaxy S8-Modelle ist schon sehr ordentlich, beim Note 8 wird Samsung mit hoher Wahrscheinlichkeit auf ein Dual-Kamera-Setup setzen – immerhin hat das Unternehmen einen entsprechenden Sensor jüngst angekündigt.

Samsung hat schon eine Dual-Kamera im Programm. (Bild: Sammobile)

Die Dual-Kamera des Note 8 soll eine bessere Bildqualität als konkurrierende Modelle und einen optimierten Unschärfe-Effekt (Bokeh) bei Portrait-Fotos bieten, heißt es. Es wird vermutet, dass die beiden Sensoren mit jeweils 13 Megapixeln auflösen und wie Huaweis Mate 9 und P10 einen RGB- und einen Monochrome-Sensor mit f/2.0-Blende und optischem Bildstabilisator (OIS) besitzen. Bei der Frontkamera soll ein Sensor mit acht Megapixeln zu finden sein.

… und sechs Gigabyte RAM an Bord?

Keine großen Sprünge sind beim Prozessor zu erwarten: Beim Galaxy Note 8 könnte das gleiche SoC wie im Galaxy S8 (Plus) (Foto) verbaut sein. (Foto: t3n)

Beim Prozessor soll Samsung wie beim S8 auf den hauseigenen Exynos 8895- und Qualcomms Snapdragon-835-Chip setzen, wobei gemunkelt wird, dass das Note 8 auch ein kleines Prozessor-Upgrade seitens Qualcomm erhalten könnte. Seit Wochen kursieren Gerüchte über einen Snapdragon-836-Prozessor, der außerdem in Googles neuen Pixel-Modellen und im LG V30 verbaut sein soll. Unterstützt wird der Chip angeblich von sechs Gigabyte RAM – die S8-Modelle besitzen vier Gigabyte RAM–, der interne Speicher soll 64 respektive 128 Gigabyte groß sein und wird sich sicherlich wieder per Micro-SD-Karte erweitern lassen.

Was die weitere Ausstattung angeht, wird das Note 8 wohl einen recht konservativ bemessenen 3.300 Milliamperestunden-Akku verbaut haben – das Note 7 hatte einen 3.500 Milliamperestunden-Energiespeicher verbaut. Weiter wird es wie der Vorgänger wasser- wie staubresistent und kabellos aufladbar sein, der Akku wird sich ebenso per USB-C-Port befüllen lassen. Der Fingerabdruck-Sensor bleibt auch beim Note 8 an der gleichen Position wie beim S8, die als äußerst umstritten gilt: auf der Rückseite direkt neben den Kameralinsen. Die Abmessungen des Geräts sollen laut CAD-Skizzen, die Onleaks und 91Mobiles zugespielt wurden, 162,4 x 74,5 x 8,4 Millimeter groß sein.

Der Fingerabdrucksensor des Note 8 soll an der gleichen Stelle integriert sein wie beim S8. (Foto: t3n)

Wie die S8-Modelle soll auch das Note 8 biometrisch per Iris-Scanner oder per Gesichtserkennung entriegelt werden können. Das Weiteren erhält das Note-Phablet wohl Unterstützung für Samsungs Dex-Station, mit der sich das Gerät mit Display, Tastatur und Maus verbinden lässt und ansatzweise zu einem Desktop-Ersatz wird. Das Note 8 wird letzten Informationen zufolge wohl noch mit Android 7.1 Nougat erscheinen – Android 8.0 „O“ wird seitens Google im Laufe des Augusts in finaler Version veröffentlicht.

Samsung Galaxy Note 8: Wie teuer ist es, wann erscheint es?

Mit der Vorstellung des Note 8 kann noch vor der IFA, die zwischen dem 01. und 06. September in Berlin stattfindet, gerechnet werden, heißt es. Laut Reuters soll die Ankündigung des Note-Modells nicht etwa wie im letzten Jahr beim Note 7 schon Anfang August erfolgen, sondern in der zweiten Monatshälfte. Dies deckt sich mit den Angaben anderer Quellen. Man munkelt, Samsung habe den Vorstellungstermin vorverlegt, um Apple, von dem das iPhone 8 erwartet wird, den Wind aus den Segeln zu nehmen. Diese Gerüchte kursieren aber jedes Jahr vor der Ankündigung des Note-Modells.

Beim Preis des Note 8 scheinen Kunden noch tiefer in die Taschen greifen zu müssen als bei der S-Klasse Samsungs: Das Phablet mit Stylus soll in den Farben Schwarz, Gold und Blau ab sportlichen 999 Euro in den Handel kommen, womit es wohl als das teuerste Samsung-Smartphone in die Modell-Geschichte der Südkoreaner eingehen könnte. Das Galaxy S8 und S8 Plus kosteten zum Start 799 respektive 899 Euro (UVP). Seit der Ankündigung sind die Preise schon massiv gesunken.

Samsung Galaxy S8 im Test

1 von 85

Zur Galerie

Weiterführende Artikel:

Finde einen Job, den du liebst

Eine Reaktion
donjon
donjon

Oh mein Gott, wie oft muss man den noch die Geschichte um das Note 7 erwähnen? Als ob das nicht schon jedem zum sonst was raus hängt. Ich wette um alles in der Welt, dass niemand, der weiß was das Samsung Note 8 ist, keine Ahnung vom Note 7 Vorfall hat. Trotzdem heißt es in jedem 0815 Artikel erst mal "ja das Note 7, wir erinnern uns, das hatte Hitze Probleme. Ja das kam vom Akku. Wir erinnern uns. Und täglich 10 weitere Meldungen darüber erinnern uns auch darüber. Ach wisst ihr noch wie das Note 7 die Hitze Probleme hatte. Das hätte ich fast vergessen."

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden