Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Samsung Galaxy S3: Android 4.2.2 aufgetaucht, bringt viele neue Funktionen

Samsungs Galaxy S3 wird in Kürze mit .2 ausgerüstet. Zwar gibt es noch kein offizielles Datum für die Veröffentlichung, allerdings hat es eine Vorab-Version ins Netz geschafft, die einen sehr guten Eindruck darüber vermittelt, was Besitzer des erfolgreichen Androiden mit dem kommenden Update erwarten können. Ein Video gibt zudem einen guten Überblick über die neuen Features.

Samsung Galaxy S3: Android 4.2.2 aufgetaucht, bringt viele neue Funktionen

Samsung Galaxy S3 erhält mitunter Kamerafunktionen des Galaxy S4

Der bei Sammobile aufgetauchte Leak der Android-Version 4.2.2 (Build: JDQ39) für das Samsung Galaxy S3 (zu unserem Test) bringt allerhand neue Funktionen auf das mittlerweile „alte“ Flaggschiff der Südkoreaner. Wie bereits vor Wochen erwähnte, werden diverse Features des aktuellen Topmodells Galaxy S4 (zu unserem Test) auch auf den Vorgänger kommen. Dies scheint sich nun zu bewahrheiten,  wie man anhand der Vorab-Version erkennen kann. So erhält beispielsweise Lockscreen die Unterstützung multipler Widgets, neue Unlock-Effekte, (Wellen und Licht), sowie die Option die Größe der Uhr zu ändern – auch ein personalisierter Text kann gesetzt werden, wie man ihn vom Galaxy S4 (Standardmäßig wird „Life Companion“ angezeigt) kennt.

samsung-galaxy-s3-android-4.2.2-cover
Android 4.2.2 wird ein umfangreiches Update für das Samaung Galaxy S3 (Screenshots: Sammobile)

Android 4.2.2 bringt darüber hinaus zwei Screenmodi für verschiedene Farbwerte: „Adapt Display“ und „Professional Photo“. Ein „Driving Mode“ soll ebenso Einzug in das Galaxy S3 halten – offenbar handelt es sich dabei um eine angepasste Darstellung, des Screens, wenn es in eine Auto-Halterung gelegt wird. Ferner lassen sich Informationen in der neuen Android-Version direkt in der Benachrichtigungsleiste weiterleiten. Das Funktionsspektrum der Notifications-Bar wird zudem um die typischen Funktion von Android 4.2.2 Jelly Bean erweitert.

Auch Samsungs-Spracheingabe „S Voice“ wurde auf eine aktuellere Version gebracht, die bereits vom Galaxy S4 bekannt ist. Des weiteren gibt es erweiterte Möglichkeiten der Sprachsteuerung, sowie ein neues Galerie-Layout, wie es beim aktuellen Topmodell zu finden ist. Zudem wurden viele Samsung-Apps verbessert, die nun auch im Vollbildmodus dargestellt werden können und mehr. Laut Sammobile soll die Version bereits recht stabil laufen, obwohl die Entwicklung noch nicht vollends abgeschlossen sei. Wann genau Samsung das Update auf die Welt loslässt, ist derzeit nicht sicher. Vermutungen zufolge soll es im Juni erscheinen.

Android 4.2.2 für das Samsung Galaxy S3 – jetzt schon flashen

Nicht nur einen Blick auf die neue Version kann Sammobile gewähren, sondern bietet die Software auch zum Download an. Die bereitgestellte Version kann mittels ODIN auf  das Galaxy S3 geflasht werden. Allerdings sollte dies nur von erfahrenen Nutzern auf eigene Gefahr durchgeführt werden. Sicherlich ist es verlockend die neuesten Funktionen auf seinem S3 zu haben, aber wer sicher gehen will, dass der Installationsprozess reibungslos vonstatten geht, sollte auf die offizielle Freigabe seitens Samsung warten. Auf Sammobile findet ihr das flashbare Paket.

Weiterführende Links

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel

Empfohlene Produkte
3 Antworten
  1. von Maik am 20.05.2013 (13:00 Uhr)

    Das wird wieder recht lange dauern, bis wir das in Deutschland bekommen werden. Erst werden bestimmt wieder die osteuropäischen Länder kommen und nach Wochen dann auch Deutschland. Wenn ich mein S3 ausmustern sollte, dann werde ich mit Sicherheit kein Samsung mehr kaufen. Ich sage nur: NEXUS.

    Antworten Teilen
  2. von Dennis am 20.05.2013 (13:31 Uhr)

    Wegen dieser ewigen Warterei hab ich schon vor WOchen Cyanogen geflasht.
    Samsung ist zwar nicht so schlimm wie LG aber warum man als doch recht große Firma sich keine Programmierer für Updates leisten kann und alles ewig dauert ist unverständlich.
    Das nächste wird echt ein NEXUS da bekommt man wenigstens immer alles neue fast sofort.

    Antworten Teilen
  3. von Dirk am 20.05.2013 (14:16 Uhr)

    Nexus ist leider auch kein Allheilmittel. Zwar frühe schnelle Updates, aber nicht unbedingt fehlerlos. Ich glaube mit 4.1.0 oder 4.2.0 hatte ich zwar früh ein Update, aber wenn man den Galaxy Nexus ein paar Minuten im normalen Standby ruhen lässt, verliert es die Mobilfunkverbindung! Also ein Handy um nicht angerufen zu werden. ;)
    Ca. 1-2 Wochen später kam ein Update, wodurch es nicht mehr die Mobikfunkverbindung verlor. Aber 1-2 Wochen musste ich damit auskommen, wenn man "the latest & greatest" will. Mit einem iPhone hatte ich dieses Problem noch nie!
    (Ja, ich habe iOS-Geräte privat, aber entwickle für Android-Geräte. Deshalb habe ich jedes Jahr relativ aktuelle Geräte von beiden Gattungen.)

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Android 4.2
Samsung Galaxy S5 im Test: Top-Smartphone mit Abzügen in der B-Note
Samsung Galaxy S5 im Test: Top-Smartphone mit Abzügen in der B-Note

Ende Februar hat Samsung das neue Flaggschiff der Galaxy-Reihe vorgestellt: das S5. Wir haben das neue Smartphone, das gerade auf den Markt gekommen ist, auf Herz und Nieren getestet und zeigen euch, … » weiterlesen

MWC 2014: Yezz Andy A5QP – Spannendes Newcomer-Smartphone mit Achtkern-CPU im Hands-On
MWC 2014: Yezz Andy A5QP – Spannendes Newcomer-Smartphone mit Achtkern-CPU im Hands-On

Mit dem Andy A5QP hat der bisher eher unbekannte Hersteller Yezz ein neues Smartphone mit Achtkern-CPU vorgestellt, das sich nicht hinter der Konkurrenz von Samsung und Co. verstecken muss. » weiterlesen

Samsung Galaxy Note 4: Neues Display-Wunder im bekannten 5,7-Zoll-Riesenformat
Samsung Galaxy Note 4: Neues Display-Wunder im bekannten 5,7-Zoll-Riesenformat

Samsung hat die vierte Version seines Phablet-Veteranen namens Galaxy Note auf der IFA in Berlin vorgestellt. Das neue Modell sieht dem Vorgänger sehr ähnlich. Verbessert hat sich vor allem das … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen