Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Samsung Galaxy S3 mini offiziell vorgestellt – 4 Zoll Super AMOLED-Display und Dual Core-CPU

hat am heutigen Donnerstag das Galaxy S3 mini offiziell vorgestellt. Bei diesem Modell handelt es sich, wie der Name bereits verrät, um eine kleine und etwas abgespecktere Version des Galaxy S3-Topmodells. Es verfügt über ein 4-Zoll-Display anstelle des 4,8 Zoll des Flaggschiffs und ist so um einiges handlicher.

Samsung Galaxy S3 mini offiziell vorgestellt – 4 Zoll Super AMOLED-Display und Dual Core-CPU

Samsung Galaxy S3 mini mit Android 4.1 Jelly Bean

Die Spezifikationen des mini decken sich mit den bereits gestern geleakten Daten. Somit verfügt es über einen 4-Zoll großen Super AMOLED-Screen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln sowie einen Dual-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1GHz, der von 1GB RAM unterstützt wird. Der interne Speicher misst optional 8GB oder 16GB, welcher per microSD-Karte um bis zu 32GB erweitert werden kann.

Das Samsung Galaxy S3 mini – klein und schick, wenn auch nicht so gut ausgestattet wie das Galaxy S3 (Bild: Samsung)

Auf der Rückseite des Galaxy S3 mini hat Samsung eine 5 Megapixel-Kamera mit LED-Blitz verbaut, an der Front sitzt eine VGA-Kamera, die sich beispielsweise für Videotelefonie verwenden lässt. Wie mittlerweile einige Androiden hat auch das Galaxy S3 mini ein NFC-Modul integriert. Android 4.1 Jelly Bean mit Samsungs hauseigener Oberfläche Touchwiz ist ebenso an Bord. Damit gehört das S3 mini zu den immer noch sehr wenigen Smartphones, die mit der aktuellen Android-Iteration versehen sind. Was die Abmessungen anbelangt, so ist das Galaxy S3 mini 9,85 Millimeter dick, sein Gewicht beträgt 111,5 Gramm. Laut Samsung wird das Smartphone ab November für 439 Euro (UVP) im Handel erhältlich sein.

Softwareseitig sind alte bekannte Funktionen integriert, die auch beim Galaxy S3 und Galaxy Note zu finden sind. Beispielsweise hat Samsung S-Beam integriert, eine Funktion mit der sich Daten wie Videos und Fotos mit einer Größe von bis zu 1GB von Smartphone zu Smartphone innerhalb von 3 Minuten oder 10MB große Musikstücke binnen Sekunden teilen lassen. Zur Übertragung sind weder WLAN-Netzwerk, noch eine mobile Datenverbindung vonnöten. Auch die hauseigene Spracherkennungsfunktion S-Voice wie auch Smart Stay sind beim kleinen S3 mini zu finden.

Technische Daten des Samsung Galaxy S3 mini GT-I8190:

  • Android 4.1 Jelly Bean
  • 4 Zoll Super AMOLED Display mit 800 × 480 Pixeln
  • 1GHz STE U-8420 Dual-Core-Prozessor
  • 1GB Arbeitsspeicher
  • 8GB bzw. 16GB, MicroSD-Karten-Slot (max. 32 GB)
  • 5 Megapixel mit Autofokus & LED-Flash, Auflösung 2592 x 1944 Pixel / VGA vorne
  • HSPA 14.4/5.76 900/1900/2100; EDGE / GPRS 850/900/1800/1900
  • microUSB-Port, 3.5mm Kopfhörer-/Headset-Anschluss
  • Bluetooth 4.0, WiFi a/b/g/n 2.4/5GHz, DLNA, NFC (UICC, optional)
  • FM Radio (RDS)
  • 1.500mAh Akku
  • 121,55 x 62,95 x 9,85 mm
  • 111,5 g
  • Preis: 439 Euro (UVP)
Das Galaxy S3 mini ist von der Ausstattung in etwa der gleichen Klasse anzusiedeln wie das Desire X von HTC, das im Zuge der IFA 2012 vorgestellt wurde. Dieses verfügt über ein 4-Zoll-Display mit der gleichen Auflösung (800 x 480) sowie einen 1GHz-Prozessor von Qualcomm, der Arbeitsspeicher bemisst sich jedoch auf 768MB. Überdies ist eine 5-Megapixel-Kamera mit f2.0-Blende und 28mm Weitwinkel-Linse an Bord. Preislich spielt das HTC Mittelklasse-Phone jedoch mit 299 UVP in einer anderen Liga. Aber letztlich kauft auch das Auge mit.
Was haltet ihr von dem Samsung Galaxy S3 mini – zu wenig, oder habt ihr mehr erwartet?
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel

Empfohlene Produkte
7 Antworten
  1. von Benny Lava am 11.10.2012 (19:20 Uhr)

    Da kauf ich lieber das Original. Bei Apple muß ich wenigstens nicht bangen, ob ich nach 3 Monaten noch Updates bekomme. Und iOS is einfach besser als der grüne Mülleimer.

    Antworten Teilen
  2. von PSt am 11.10.2012 (19:37 Uhr)

    @Benny Lava
    Mit Verlaub, aber das ist Unfug. Weder stimmt das mit den Updates, jedenfalls nicht bei Samsung. So erhält bspw. das etwa zwei Jahre alte SII Android 4. Und beim Vergleich iOS vs. Android ist es auch Geschmackssache, welche Plattform man bevorzugt. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Den Geschmack allerdings als alleingültig darzustellen, ist lächerlich und das Marketing mit dem Ziel, willenlose und hörige Konsumzombies zu züchten, geht voll auf.

    Antworten Teilen
  3. von PSt am 11.10.2012 (19:47 Uhr)

    Noch ein Wort zum Produkt: Hübsch anzuschauen ist es. Ich finde es generell gut, dass auch noch ein vier Zöller heraus kommt. Ich selbst bevorzugte diese Größe. In Sachen Handlichkeiten stehen in meinen Augen das alte HTC Desire und das iPhone 4(S) über allen anderen Smartphones, sie haben die perfekte Größe für mich. Das SIII bspw. empfinde ich als viel zu groß, das iPhone5 hatte ich noch nicht in der Hand. Andere bevorzugen Smartphones, die eher in Richtung Tablet gehen, für mich hingegen sind sie unpraktikabel (obwohl ich 188cm groß bin und größere Hände habe). Wenn ich allerdings das SIIImini in der Ausstattung und dem Preis mit dem bald erhältlichen Desire X vergleiche, so kommt mir die UVP doch recht hoch vor. Denn die technische Ausstattung ist ähnlich (vom internen Speicher abgesehen), in Sachen Verarbeitung nehmen sich HTC und Samsung nicht viel und Sense finde ich persönlich etwas besser als TouchWiz. Na ja, mal schauen, wie die beiden sowie das iPhone 5 in der Hand liegen und sich bedienen lassen. Dann entscheide ich als mündiger Verbraucher, der keinem Unternehmen bedingungslos folgt.

    Antworten Teilen
  4. von PSt am 11.10.2012 (19:54 Uhr)

    P.S.: Außerdem stellt angesichts der technischen Daten noch immer das S2 eine vernünftige Alternative dar, soweit es kein i9100G ist.

    Antworten Teilen
  5. von marco tullneymarco tullneyIpad Billiger am 11.10.2012 (21:10 Uhr)

    Nett, aber das iPhone 4s hat schon mehr zu bieten.

    Antworten Teilen
  6. von Ceel am 12.10.2012 (22:11 Uhr)

    Meiner Meinung nach bietet das S3 Mini wieder eine handhabbare Größe. Damit steht es zwar direkt in Konkurrentz mit den iPhone's aber das belebt bekanntlich das Geschäft.
    @PSt: Ganz meine Meinung, das HTC Desire war ein wirklich gut zu handhabendes Handy, bis auf die Software aber dafür konnte es ja nichts ;).

    Antworten Teilen
  7. von Rupert am 18.10.2012 (15:14 Uhr)

    Weiß nicht recht, ob ich mir die kleinere Variante holen würde, wenn's den großen Bruder mittlerweile schon für unter 430€ gibt (siehe: http://www.unideal.de/103162/2-jahre-meinpaket-de-guenstige-versandkostenfreie-geburtstags-angebote. Finde es zum Email-Schreiben viel praktischer, wenn das Display ne ordentliche Größe hat.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Samsung
Samsung Galaxy Note 4: Neues Display-Wunder im bekannten 5,7-Zoll-Riesenformat
Samsung Galaxy Note 4: Neues Display-Wunder im bekannten 5,7-Zoll-Riesenformat

Samsung hat die vierte Version seines Phablet-Veteranen namens Galaxy Note auf der IFA in Berlin vorgestellt. Das neue Modell sieht dem Vorgänger sehr ähnlich. Verbessert hat sich vor allem das … » weiterlesen

Galaxy: Backdoor soll Samsung den Zugriff auf eure Daten erlauben
Galaxy: Backdoor soll Samsung den Zugriff auf eure Daten erlauben

Entwickler des Replicant-Projekts wollen eine Backdoor in verschiedenen Samsung-Smartphones der Galaxy-Reihe gefunden haben. Damit könnten sich Unbekannte ohne Wissen des Nutzers Zugriff auf dessen … » weiterlesen

Galaxy S3: Samsung-Smartphone bekommt Android 4.3
Galaxy S3: Samsung-Smartphone bekommt Android 4.3

Besitzer des Galaxy S3 können sich freuen: Samsung hat in Europa mit dem Software-Update auf Android 4.3 begonnen. Damit bekommt das letztjährige Flaggschiff neue Funktionen und unterstützt die … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen