Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Samsung Galaxy S4 „Google Edition“ mit Stock-Android in Anmarsch [Google I/O | Update]

Nur wenige Stunden vor dem Start der I/O Entwicklerkonferenz brodelt die Gerüchteküche beinahe über. So heißt es zwar, dass der Fokus in erster Linie im Bereich Services und Software liegen soll, etwas Hardware wird aber dennoch erwartet. Nach Informationen des US-Magazins Geek soll ein „Google Edition“ mit Stock-Android präsentiert werden. [Update: Das Galaxy S4 mit Stock Android ist offiziell]

Samsung Galaxy S4 „Google Edition“ mit Stock-Android in Anmarsch [Google I/O | Update]

Samsung Galaxy S4 „Google Edition“ – nur für Teilnehmer, oder frei erhältlich?

Dass wir heute Abend kein Nexus 5 zu sehen bekommen werden, ist so gut wie sicher, allerdings könnten wir nach Informationen von Geek.com mit einem Samsung Galaxy S4 rechnen, das mit purem ausgestattet sein könnte und den Traum vieler Android-Fans wahr werden lässt. So soll das neue Topmodell der Südkoreaner einen Branch in Googles Android Open Source Project (AOSP) erhalten und somit rasch Software-Updates direkt von Google erhalten.

Samsung-Galaxy-s4-Test_6881
Angeblich wird heute Abend auf der Google I/O ein Samsung Galaxy S4 „Google Edition“ präsentiert werden (Bild: t3n)

Das Galaxy S4 und besonders die angepasste Nutzeroberfläche Touchwiz ist nicht jedermanns Sache. Vor allem die aktuelle Version mit seiner Fülle an neuen Features wirkt erschlagend und scheint zudem auch besonders ressourcenhungrig  zu sein. Ein Galaxy S4-Modell mit Stock-Android könnte für viele Nutzer eine interessante Option sein. Trotz  der Aufnahme ins AOSP und des puren Android soll es nicht unter der Nexus-Flagge geführt werden. Angeblich soll das Galaxy S4 bei T-Mobile USA verkauft werden, ob es auch im Google Play Store gelistet oder über andere Kanäle angeboten wird, ist derzeit nicht sicher – es ist auch gut möglich, dass Google dieses Smartphone, sofern es echt ist, lediglich an die Teilnehmer der I/O verteilt, wie es alljährlich mit neuer Hardware gemacht wird. Ohnehin handelt es sich hier vorerst noch um ein interessantes Gerücht. Was tatsächlich dran ist, werden wir ab heute Abend ab 18 Uhr erfahren. Wer die Google IO/ Keynote im Livestream mitverfolgen möchte, sollte sich diese Seite bookmarken. Eine Übersicht dessen, was Google uns heute Abend präsentieren könnte, haben wir an gesonderter Stelle für euch zusammengefasst.

Samsung Galaxy S4 „Google Edition“ bald im Play Store – vorerst US-only

UPDATE: Google hat im Zuge der Google I/O tatsächlich ein Galaxy S4 angekündigt, das mit Stock-Android läuft. Wie alle Nexus-Geräte wird auch dieses Modell direkt von Google alle Updates zeitnah erhalten. FürBastler/Entwickler interessant: der Bootloader des Phones ist unlocked. Das Galaxy S4 ohne Touchwiz soll vorerst in den USA ab dem 26. Juni 2013 direkt über den Play Store zum Preis von 649 US-Dollar angeboten werden. Ob und wann es in Europa/Deutschland erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.

google_gs4_6_verge_super_wide
Google wird tatsächlich ein Samsung Galaxy S4 mit Stock-Android anbieten (Bild: The Verge)

Randnotiz: Samsung vermeldet, dass sich das Galaxy S4 seit Verkaufsstart am 26. April bis zum 10. Mai bereits sechs Millionen Geräte verkauft hat. Bis Ende Mai will Samsung zehn Millionen Galaxy S4 abgesetzt haben und damit den letztjährigen Rekordd, den die Südkoreaner mit dem Galaxy S3 aufgestellt haben, einstellen.

Weiterführende Links

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Saenic am 15.05.2013 (14:29 Uhr)

    Das ist ja nur für nicht-Bastler interessant. Jeder halbwegs interessiere User bekommt das hin, ein Custom Rom auf seinem Smartphone zu installieren. Bei Samsung Geräten ist noch nicht mal der Bootloader gelockt (wie bei HTC z.B.). Warscheinlich wird es auch ohne weiteres möglich sein, auf dem Google S4 das vom Rom Galax S4 mit TouchWiz zu installieren.

    So gesehen ist nur ein anderes Android von Haus aus installiert, wechseln zwischen TouchWiz und AOSP kann man sowieso jederzeit. Das ist genau so wie die Rechner, die mit Ubuntu statt Windows kommen (ok, da sind noch Lizenzkosten wichtig).

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Android
Samsung Galaxy Note 4: Neues Display-Wunder im bekannten 5,7-Zoll-Riesenformat
Samsung Galaxy Note 4: Neues Display-Wunder im bekannten 5,7-Zoll-Riesenformat

Samsung hat die vierte Version seines Phablet-Veteranen namens Galaxy Note auf der IFA in Berlin vorgestellt. Das neue Modell sieht dem Vorgänger sehr ähnlich. Verbessert hat sich vor allem das … » weiterlesen

Android 5.0 Lollipop: Diese Geräte werden mit Updates versorgt
Android 5.0 Lollipop: Diese Geräte werden mit Updates versorgt

Das neue Android-OS ist da, und wir verraten euch, welche aktuellen Smartphones ein Update auf die Version 5.0 mit dem schönen Namen Lollipop erhalten werden – und wann es so weit ist. » weiterlesen

Angriff auf Google Maps: Nokia bringt Here Maps auf Android
Angriff auf Google Maps: Nokia bringt Here Maps auf Android

Die Kartenanwendung ist vorerst exklusiv auf Samsung Galaxy-Smartphones verfügbar. Auch für die Smartwatch Gear S baut Nokia eine Integration der Maps. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen