Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Samsung Galaxy S4 mini: Das hat es unter der Haube

    Samsung Galaxy S4 mini: Das hat es unter der Haube

Die Existenz des Samsung Galaxy S4 mini ist lange schon kein Geheimnis mehr. Nachdem Samsung es versehentlich auf der eigenen Website gezeigt hat, sind nun offenbar alle technischen Daten an die Öffentlichkeit gelangt. Interessanterweise wird – wie auch beim Flaggschiff Galaxy S4 – nicht auf einen hauseigenen Exynos-Prozessor gesetzt.

Samsung Galaxy S4 mini mit Snapdragon-400-Dual-Core-Prozessor

Nach Informationen, die Lars Siebenhaar von All About Samsung zugespielt wurden, wird das LTE-Modell des Samsung Galaxy S4 mini über einen Snapdragon-400-Dual-Core-Prozessor mit einer Taktung von 1,7 Gigahertz verfügen. Wie die Screenshots aus dem AnTuTu-Benchmark ferner verraten, sind eine Adreno-305-GPU und 1,5 Gigabyte RAM unter der Haube des kleinen Galaxy-S4-Modells. Des weiteren sind eine Acht-Megapixel-Kamera (3264 x 2448 Pixel) hinten und eine 2,1-Megapixel-Frontkamera (1920 x 1080 Pixel) verbaut. Wie bereits bekannt, setzt Samsung bei seinem Galaxy S4 mini auf ein 4,3 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit qHD-Auflösung von 960 x 540 Pixeln. Als Betriebssystem ist Android 4.2.2 Jelly Bean – voraussichtlich mit der hauseigenen Touchwiz-UX – installiert.

Samsung_Galaxy_S4_Mini_Specs
Alle bekannten technischen Daten des Samsung Galaxy S4 mini auf einen Blick. (Bild: AllAboutSamsung)

Damit ist, abgesehen von Preis und Verfügbarkeit, wohl mittlerweile alles bekannt, was es über das Galaxy S4 mini zu wissen gibt. Wir können sicher sein, dass das Mittelklassemodell auf dem Galaxy-Ativ-Event am 20. Juni präsentiert wird. Dass das Gerät an diesem Tag vorgestellt wird, will das Wall Street Journal in Erfahrung gebracht haben – und das glauben wir gern.

Es ist schon etwas seltsam, dass Samsung bei den eigenen Geräten seit einigen Modellen nicht mehr auf die eigenen Prozessoren setzt. Beim Samsung Galaxy S4 wird in vielen Regionen auf den performanten Snapdragon-600-SoC gesetzt, das Galaxy Mega 6,3 hat auch einen Qualcomm-Prozessor an Bord, jedoch einen Snapdragon 400. Hier stellt sich die Frage, ob die Südkoreaner wohl Probleme mit den eigenen Prozessormodellen haben oder ob es für Samsung womöglich günstiger ist, auf Qualcomm-Prozessoren statt auf die eigene Technologie zu setzen. Ich persönlich tippe tendenziell auf den ersten Punkt. Denn man munkelt bereits seit längerer Zeit, dass Samsung Probleme mit der Energieffizienz der aktuellen Exynos-Generation zu kämpfen hat. Vermutlich könnte dies einer der Gründe für die Qualcomm-Wahl sein.

1 von 13

Zur Galerie

Weiterführende Links

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Samsung Galaxy S4 mini, Samsung

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen