Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Hardware

Samsung Galaxy S4 – zerlegt und „am Boden zerstört“ [Video]

    Samsung Galaxy S4 – zerlegt und „am Boden zerstört“ [Video]
(Bild: iFixit)

Zum heutigen Verkaufsstart des Samsung Galaxy S4 haben sich die Reparatur-Experten von iFixit des neuen Android-Topmodells angenommen und es – wie es sich gehört – in seine Einzelteile zerlegt. Das Urteil fiel weit positiver aus als beim HTC One. Darüber hinaus musste das Galaxy S4 auch schon einen ersten Falltest über sich ergehen lassen, eine Behandlung mit dem Bohrer war ebenso unausweichlich.

Samsung Galaxy S4 zerlegt – schneidet weit besser ab als das HTC One

Wie man es mittlerweile von den Bastlern von iFixit gewohnt ist, angesagte Smartphones und Tablets zu zerlegen, haben sie sich nun auch das Galaxy S4 geschnappt und in seine einzelnen Bauteile zerlegt – zumindest soweit es möglich ist. Das ist bereits der zweite Teardown zum neuen Samsung-Flaggschiff. Der erste Zerlegungsakt war nicht sonderlich professionell durchgeführt worden und hatte zwar ein paar erste Einblicke gebracht, aber keine konkreten Vergleichswerte zu den Konkurrenten wie beispielsweise dem heißen Mitbewerber HTC One, das ebenso von iFixit zerlegt worden war. Das One wurde von den Bastlern hinsichtlich der Reparierbarkeit alles andere als positiv bewertet – es erhielt die Note Eins von Zehn (die schlechteste mögliche Wertung).

samsung-galaxy-s4-teardown-ifixit-3
Die Reparaturprofis von iFixit haben das Samsung Galaxy S4 zerlegt. (Foto: iFixit)

Das Samsung Galaxy S4 erweist sich im Unterschied zum Topmodell von HTC als ein Traum, was die Reparierbarkeit anbelangt. Das hat laut iFixit nicht wenig mit den gewählten Materialien zu tun, denn das Polycarbonat-Gehäuse lässt sich nach dem Abnehmen der Gehäuserückseite und dem Entfernen des auswechselbaren Akkus mit nur elf Schrauben rasch öffnen. Die sich anschließend offenbarenden einzelnen Komponenten sollen sich zudem leicht auswechseln und die Reparatur entsprechend schnell durchführen lassen. Einen herben Minuspunkt fängt sich das Samsung Galaxy S4 aber beim Display ein, denn das Panel ist mit dem Glas und dem Display-Rahmen verschmolzen, sodass es sich nur im Ganzen austauschen lässt. Das ist mittlerweile allerdings Standard, da durch eine solche Bauweise dünnere Geräte produziert werden können. Nichtsdestotrotz durchläuft das neue Samsung-Flaggschiff den iFixit-Testparcours mit wehenden Fahnen und erhält gute acht von zehn Punkten. Hier ein paar Bilder der Zerlegung, mehr davon gibt es bei iFixit.

(Bild: iFixit)
(Bild: iFixit)

1 von 8

(Bild: iFixit)
(Bild: iFixit)

2 von 8

(Bild: iFixit)
(Bild: iFixit)

3 von 8

(Bild: iFixit)
(Bild: iFixit)

4 von 8

(Bild: iFixit)
(Bild: iFixit)

5 von 8

(Bild: iFixit)
(Bild: iFixit)

6 von 8

(Bild: iFixit)
(Bild: iFixit)

7 von 8

(Bild: iFixit)
(Bild: iFixit)

8 von 8

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2013/03/htc-one-teardown-01-595x446.jpg

1 von 6

Schon früh mussten die iFixIt-Experten zu Werkzeugen greifen, die Teile des Gehäuses beschädigten.
Schon früh mussten die iFixIt-Experten zu Werkzeugen greifen, die Teile des Gehäuses beschädigten.

2 von 6

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2013/03/htc-one-teardown-03-595x446.jpg

3 von 6

Samsung Galaxy S4 im Falltest

Samsung-Galaxy-S4-Drop-Test-2-tabtech
Samsung Galaxy S4 im Kampf gegen die Gravitation. (Foto: Tabtech)

Die Frage nach der Robustheit von Smartphones treibt manche Neugierigen zu Aktionen, die anderen Tränen in die Augen treiben. Christof Wallner von Tabtech und die Blogger von AndroidAuthority (via AllAboutSamsung) haben das Galaxy S4 der Schwerkraft ausgesetzt und es aus verschiedenen Höhen auf den harten Boden fallen lassen. Die Resultate dieser kostspieligen Tests zeigen, dass man auf sein neues Galaxy S4 gut aufpassen sollte, auch wenn es ein wenig robuster als der Vorgänger ist. Das Galaxy S4 hält zwar eine Menge aus, der Fall auf den Boden zerstört es auch nicht gänzlich, aber Schäden an Display, Kamera und Gehäuse sind den ersten „Droptests“ zufolge durchaus keine Seltenheit. Hier die zwei Videos, die deutlich zeigen, was passiert, wenn man das Galaxy S4 aus verschiedenen Höhen auf den Boden fallen lässt. Im ersten Video wird das S4 zudem mit dem iPhone 5 verglichen, das im Falltest etwas besser abschneidet. Angesichts dieser Bilder ist es durchaus empfehlenswert, sich einen Bumper für sein 650 Euro teures Gerät zu besorgen, wenngleich das der Optik und der schlanken Bauform abträglich ist.

Samsung Galaxy S4 mit der Bohrmaschine „behandelt“

Wir haben noch ein weiteres Video gefunden, in dem demonstriert wird, wie robust das neue Gorilla Glass 3 ist, das im Galaxy S4 zum Einsatz kommt. Es ist selbstredend nicht zu empfehlen, diese haarsträubende Aktion nachzuahmen.

 Weiterführende Links

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

7 Reaktionen
Thomas0815
Thomas0815

und nun zum test aufschrauben eines Handys....wenn ich mein handy nicht verbasteln kann ist das doch besser denn wenn ich mein Iphone 5 oder HTC one einschicke bekomme ich in 99,9% der Fälle ein flamm neues wobei beim samsung nur die defekten teile getauscht werden....also wo liegt denn dann der vorteil beim samsung ??????

Manche haben einfache den Falschen Job........

Antworten

Thomas0815
Thomas0815

Selbst Samsung sagt das dass samsung s4 zwar gut aber nicht das Beste auf dem Markt ist ....

wo holt ihr eure infos her? Aus der Bild zeitung???

Antworten

Thomas0815
Thomas0815

Brando Workshop Premium Tempered Glass Protektor for Samsung s4 steht sogar Über dem Film leute echt peinlich wie ihr arbeitet das hat mit dem Gorilla Glas 3 nichts zutun wenn ne Dicke folie verklebt ist macht mal eure sache richtig oder lasst es ganz aber falsche behauptungen verbreiten ist echt schwach......

Antworten

Thomas0815
Thomas0815

und schon die erste falsche beschreibung es ist ne dicke Folie auf dem Display das sieht doch ein blinder.......und so werden kunden auf den arm genommen schade

Antworten

Thomas0815
Thomas0815

der soll den test mal "OHNE" display schutzfolie machen so macht es doch keinen sinn

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen