t3n News Hardware

Größer, schneller, kantiger: Samsung stellt Galaxy S6 Edge+ und Note 5 vor

Größer, schneller, kantiger: Samsung stellt Galaxy S6 Edge+ und Note 5 vor

hat mit dem Galaxy S6 Edge+ und dem Galaxy Note 5 zwei neue Flaggschiff-Smartphones präsentiert. Wir verraten euch, was die beiden Smartphones taugen.

Größer, schneller, kantiger: Samsung stellt Galaxy S6 Edge+ und Note 5 vor

Samsung Galaxy S6 Edge+. (Foto: Samsung)

Auf einem Presse-Event hat Samsung gleich zwei neue Phablets vorgestellt. Beide verfügen über ein 5,7 Zoll großes Display. Der größte Unterschied: Beim Galaxy S6 Edge+ wurde wieder ein abgerundetes Display verbaut. Welche Unterschiede es sonst noch gibt, wollen wir euch im folgenden Text genauer erläutern.

Samsung hat das Galaxy S6 Edge+ und das Note 5 vorgestellt. (Foto: Samsung)
Samsung hat das Galaxy S6 Edge+ und das Note 5 vorgestellt. (Foto: Samsung)

Samsung Galaxy S6 Edge+: Das abgerundete Display wächst auf 5,7 Zoll

Beim Galaxy S6 Edge+ handelt es sich letztlich um eine größere Version des bekannten S6-Edge-Smartphones. Dankenswerterweise ist das Gerät zwar größer geworden, die Dicke bleibt jedoch unverändert. So soll es weiterhin gut in der Hand liegen. Angetrieben wird das von einem achtkernigen Exynos-7420-SoC. Ihm zur Seite stehen vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beläuft sich wahlweise auf 32 oder 64 Gigabyte. Da es keinen MicroSD-Kartenslot gibt, lässt sich der interne Speicher leider nicht erweitern.

Ebenfalls fest verbaut ist der 3.000-Milliamperestunden-Akku. Hier orientiert sich Samsung leider an Apple. Immerhin könnt ihr den Akku kabellos aufladen. Das an den Seiten abgerundete 5,7-Zoll-Display löst mit 2.560 mal 1.440 Bildpunkten auf. Ebenfalls verbaut wurde eine 16-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator auf der Rückseite des Smartphones. Auf der Vorderseite finden Selfie-Enthusiasten eine 5-Megapixel-Kamera.

Neuerdings könnt ihr eure Lieblings-Apps in einer Schnellstartleiste ablegen, die ihr per Wischgeste am abgerundeten Bildschirmrand abrufen könnt. Beim Vorgänger ging das nur mit den wichtigsten Kontakten. Das Galaxy S6 Edge+ soll in Deutschland in den Farben „Black-Sapphire“ und „Gold-Platinum“ verkauft werden. Ganz billig wird das allerdings nicht. Schon die kleinere 32-Gigabyte-Variante soll 799 Euro kosten. Der Verkaufstart soll Anfang September 2015 sein.

Samsung Galaxy Note 5: Vorerst kein Deutschlandstart geplant

Die Hardware des Note 5 ist nahezu identisch mit der vom Galaxy S6 Edge+. Nur das abgerundete Display wurde beim Note 5 zugunsten einer herkömmlichen Variante ausgetauscht. Außerdem bekommen Käufer des Phablets wie gewohnt den S-Pen genannten Stylus. Damit lassen sich präzisere Eingaben als mit der Hand durchführen.

Deutsche S-Pen-Fans sollten sich allerdings nicht zu früh freuen. Im Land von Goethe und RTL II soll das Galaxy Note 5 vorerst nicht in den Handel kommen. Wer ein neues Samsung-Phablet haben möchte, der muss entweder zum Galaxy S6 Edge+ greifen, oder nach einer vermutlich teuren Importmöglichkeit suchen.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Samsung Pay startet am 14.08.2015 (17:45 Uhr)

    Samsung Pay startet wohl auch bald. USA/UK und natürlich Spanien und .de/.au/.ch (D-A-CH) wohl ab 2016.

    Auch angesichts des aktuellen t3n-Heft-Titels vermutlich relevant.
    http://t3n.de/news/t3n-41-fertig-schwerpunkt-630195/

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Smartphone
Aufklappbar wie eine Puderdose: Neue Details zu Samsungs faltbaren Smartphones
Aufklappbar wie eine Puderdose: Neue Details zu Samsungs faltbaren Smartphones

Der womöglich nächste große Schritt der Smartphone-Entwicklung steht kurz bevor: Samsung soll Anfang nächsten Jahres sein erstes faltbares Smartphone vorstellen. Das Unternehmen habe Bloomberg … » weiterlesen

Android-Smartphones: Sicherheits-Experten können nur Samsung- und Nexus-Geräte empfehlen
Android-Smartphones: Sicherheits-Experten können nur Samsung- und Nexus-Geräte empfehlen

Google hat sich in den letzten Monaten verstärkt um die Absicherung seines mobilen Betriebssystems Android gekümmert und unter anderem monatliche Sicherheitspatches eingeführt. Viele Hersteller … » weiterlesen

Samsung zeigt ultradünnes, faltbares OLED-Display für Smartphones & Tablets
Samsung zeigt ultradünnes, faltbares OLED-Display für Smartphones & Tablets

Ein Traum: Smartphones mit großen Displays, die trotzdem locker in die Hosentasche passen. Geht es nach Samsung, ist das schon sehr bald möglich: Die Südkoreaner haben 5,7-Zoll-OLED-Displays in … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?