Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Größer, schneller, kantiger: Samsung stellt Galaxy S6 Edge+ und Note 5 vor

    Größer, schneller, kantiger: Samsung stellt Galaxy S6 Edge+ und Note 5 vor

Samsung Galaxy S6 Edge+. (Foto: Samsung)

Samsung hat mit dem Galaxy S6 Edge+ und dem Galaxy Note 5 zwei neue Flaggschiff-Smartphones präsentiert. Wir verraten euch, was die beiden Smartphones taugen.

Auf einem Presse-Event hat Samsung gleich zwei neue Phablets vorgestellt. Beide verfügen über ein 5,7 Zoll großes Display. Der größte Unterschied: Beim Galaxy S6 Edge+ wurde wieder ein abgerundetes Display verbaut. Welche Unterschiede es sonst noch gibt, wollen wir euch im folgenden Text genauer erläutern.

Samsung hat das Galaxy S6 Edge+ und das Note 5 vorgestellt. (Foto: Samsung)
Samsung hat das Galaxy S6 Edge+ und das Note 5 vorgestellt. (Foto: Samsung)

Samsung Galaxy S6 Edge+: Das abgerundete Display wächst auf 5,7 Zoll

Beim Galaxy S6 Edge+ handelt es sich letztlich um eine größere Version des bekannten S6-Edge-Smartphones. Dankenswerterweise ist das Gerät zwar größer geworden, die Dicke bleibt jedoch unverändert. So soll es weiterhin gut in der Hand liegen. Angetrieben wird das Smartphone von einem achtkernigen Exynos-7420-SoC. Ihm zur Seite stehen vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beläuft sich wahlweise auf 32 oder 64 Gigabyte. Da es keinen MicroSD-Kartenslot gibt, lässt sich der interne Speicher leider nicht erweitern.

Ebenfalls fest verbaut ist der 3.000-Milliamperestunden-Akku. Hier orientiert sich Samsung leider an Apple. Immerhin könnt ihr den Akku kabellos aufladen. Das an den Seiten abgerundete 5,7-Zoll-Display löst mit 2.560 mal 1.440 Bildpunkten auf. Ebenfalls verbaut wurde eine 16-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator auf der Rückseite des Smartphones. Auf der Vorderseite finden Selfie-Enthusiasten eine 5-Megapixel-Kamera.

Samsung Galaxy S6 Edge+

1 von 12

Zur Galerie

Neuerdings könnt ihr eure Lieblings-Apps in einer Schnellstartleiste ablegen, die ihr per Wischgeste am abgerundeten Bildschirmrand abrufen könnt. Beim Vorgänger ging das nur mit den wichtigsten Kontakten. Das Galaxy S6 Edge+ soll in Deutschland in den Farben „Black-Sapphire“ und „Gold-Platinum“ verkauft werden. Ganz billig wird das allerdings nicht. Schon die kleinere 32-Gigabyte-Variante soll 799 Euro kosten. Der Verkaufstart soll Anfang September 2015 sein.

Samsung Galaxy Note 5: Vorerst kein Deutschlandstart geplant

Die Hardware des Note 5 ist nahezu identisch mit der vom Galaxy S6 Edge+. Nur das abgerundete Display wurde beim Note 5 zugunsten einer herkömmlichen Variante ausgetauscht. Außerdem bekommen Käufer des Phablets wie gewohnt den S-Pen genannten Stylus. Damit lassen sich präzisere Eingaben als mit der Hand durchführen.

Deutsche S-Pen-Fans sollten sich allerdings nicht zu früh freuen. Im Land von Goethe und RTL II soll das Galaxy Note 5 vorerst nicht in den Handel kommen. Wer ein neues Samsung-Phablet haben möchte, der muss entweder zum Galaxy S6 Edge+ greifen, oder nach einer vermutlich teuren Importmöglichkeit suchen.

Samsung Galaxy Note 5

1 von 22

Zur Galerie

Finde einen Job, den du liebst

2 Reaktionen
ydtparts
ydtparts

Wenn Sie hohe Qualität der Samsung-s6 Teile benötigen, können Sie gehen, um diese Seite zu besuchen! http://ydtparts.com/product/samsung/galaxy-s/s6-straight

Antworten
Samsung Pay startet
Samsung Pay startet

Samsung Pay startet wohl auch bald. USA/UK und natürlich Spanien und .de/.au/.ch (D-A-CH) wohl ab 2016.

Auch angesichts des aktuellen t3n-Heft-Titels vermutlich relevant.
http://t3n.de/news/t3n-41-fertig-schwerpunkt-630195/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen