Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Samsung Galaxy Xcover 2: Unkaputtbarer Androide mit Jelly Bean

hat am heutigen Freitag das Galaxy Xcover 2 präsentiert. Bei diesem Android-Smartphone handelt es sich um den nahezu unkapputbaren Nachfolger des Galaxy Xcover, das vor etwa einem Jahr präsentiert wurde. 

Samsung Galaxy Xcover 2: Unkaputtbarer Androide mit Jelly Bean

Samsung Galaxy Xcover 2: Robuster und bedingt wasserfester Androide

Das Samsung Galaxy Xcover 2 verfügt wie sein Vorgänger über eine IP67-Zertifizierung, durch die das Gerät staubdicht ist und ca. 30 Minuten in einem Meter Wassertiefe unbeschadet überstehen soll. Damit ist das Android-Phone nahezu perfekt für Outdoor-Aktivitäten gemacht. Das Display des Xcover 2 misst 4 Zoll und löst mit 800 x 480 Pixeln auf. Als Prozessor setzt Samsung einen nicht näher spezifizierten 1GHz-Dual-Core-SoC ein. Vermutlich ist es der Gleiche, der auch im Galaxy S3 mini seine Dienste verrichtet. Auf der Rückseite befindet sich eine Kamera mit 5 Megapixeln, frontseitig hat Samsung eine VGA-Kamera integriert. An internem Speicher stehen 4GB bereit, die sich per microSD-Karte um bis zu 32GB erweitern lassen, der verbaute Arbeitsspeicher ist 1GB  groß.

Für Outdoor-Spezis: Das Samsung Galaxy Xcover 2 (Bild: Samsung)

Das Galaxy Xcover 2 läuft mit 4.1. , dem, wie es sich für Samsung-Geräte gehört, die hauseigene Nutzeroberfläche Touchwiz verpasst wurde. Das robuste Smartphone wiegt laut Hersteller 148,5 Gramm, die Abmessungen betragen  130,5 x 67,7 x 12 mm. Wann und zu welchem Preis der robuste Androide auf den Markt kommen wird, hat Samsung noch nicht bekannt gegeben.

Es überrascht etwas, dass Samsung dieses Modell bereits jetzt vorstellt, denn in wenigen Wochen findet der Mobile World Congress in Barcelona statt, der im Grunde eine geeignete Plattform für die Präsentation gewesen wäre. Vermutlich hat Samsung aber wieder so viel Neues im Gepäck, dass kein Platz mehr für dieses Modell ist. Es wird vermutet, dass Samsung eine Reihe neuer Tablets vorstellt. Eines der kommenden Modelle ist bereits geleakt: Das Galaxy Note 8.0.

Weiterführende Links:

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
4 Antworten
  1. von mixxnix am 25.01.2013 (16:36 Uhr)

    323GB zusätzlicher Speicher? Hammer ;-)

    Antworten Teilen
  2. von Andreas Floemer am 25.01.2013 (16:37 Uhr)

    @mixxnix: schon gefixt

    Antworten Teilen
  3. von Peter am 25.01.2013 (16:44 Uhr)

    Da ist bestimmt auch das hier interessant: http://www.takwak.com/smartphone.html

    Antworten Teilen
  4. von Oink am 28.01.2013 (08:31 Uhr)

    @Michael Lukas: Hat rein garnix mit dem Beitrag zutun ... immer diese iOS/Apple Fanboys.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Samsung
Google präsentiert schicke Kalender-App mit neuen Funktionen für Android und iOS
Google präsentiert schicke Kalender-App mit neuen Funktionen für Android und iOS

Google hat ein Update für seine Kalender-App vorgestellt, die im neuen schicken Design erstrahlt und neue Funktionen mitbringt. Zum Start wird die neue Kalender-App auf Geräte mit Android 5.0 … » weiterlesen

Hype um Datenbrille abgeebbt: Google soll Glass erst 2015 vorstellen
Hype um Datenbrille abgeebbt: Google soll Glass erst 2015 vorstellen

Der Hype um Google Glass ist erst einmal abgeebbt. Einem Bericht von Reuters zufolge soll der Release der Consumer-Version von Googles Datenbrille auf 2015 verschoben worden sein. Die ersten … » weiterlesen

Facebook Gruppen jetzt mit eigener iOS- und Android-App
Facebook Gruppen jetzt mit eigener iOS- und Android-App

Facebook hat am gestrigen Dienstag unter dem Namen „Facebook Groups“ eine eigenständige iOS- und Android-App für die hauseigene Gruppenfunktion veröffentlicht. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen