Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Hardware

Samsung Serie-9-Ultrabook jetzt mit Full-HD-Display

    Samsung Serie-9-Ultrabook jetzt mit Full-HD-Display

Samsung hat am heutigen Mittwoch angekündigt, das Oberklasse-Ultrabook Serie endlich auch mit Full-HD-Display auszurüsten und auch in Deutschland anzubieten. Das nur 1,16 Kilogramm leichte Samsung Serie 9 900X3E ist ab sofort ab einem Preis von 1.349 Euro erhältlich.

Samsung Serie 9 900X3E – 13,3 Zoll-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln ohne Touch

Samsungs mit 12,9 Millimetern Dicke äußerst schlankes und edles Oberklasse-Modell der Serie 9 erhält ein längst überfälliges Upgrade. Bislang bot das matte 13,3-Zoll-Display der verfügbaren Modelle eine Auflösung von 1600 x 900 Pixeln, die Neuauflage kommt nun mit 1.920 x 1.080 Pixeln und einer Helligkeit von 300 Nit daher – was beinahe trotzdem noch gering kling, da wir es mittlerweile ja sogar bei Smartphones mit Displays in dieser Auflösung zu tun haben – man denke an das HTC One oder das Galaxy S4 von Samsung. Mit Smartphones können wir aber (noch) nicht so produktiv sein wie mit einem ordentlich ausgestatteten Note- oder Ultrabook.

Samsung Serie 9 – Premium-Modell jetzt auch mit Full-HD.

Das neue Serie-9-Modell steckt um der Kompaktheit Willen in einem 12-Zoll-Gehäuse und hat je nach Ausstattung entweder einen Intel-Core-i5- oder Core-i7-Prozessor an Bord, sowie 4GB RAM Arbeitsspeicher und eine SSD, die mit einer Kapazität von bis zu 512GB daherkommt. Beim Keyboard setzt Samsung auf Hintergrundbeleuchtung. Ferner sind USB-3.0- und 2.0-Ports sowie SD-, HDMI- und eine Ethernet-Schnittstelle an Bord, wobei letztere lediglich mittels im Lieferumfang befindlichem Adapter nutzbar ist. Die verbaute Frontkamera löst mit 1,3 Megapixeln auf.

Wie eingangs erwähnt, ist das Modell in der aktualisieren Ausstattung ab sofort ab einem Preis von 1.349 Euro zu kaufen. Wer auf der Suche nach einem Windows-8-Ultrabook ohne Touchscreen im schicken und schlanken Design ist, sollte sich das Serie-9-Modell ruhig einmal näher ansehen. Eine Variante mit Touch-Display wird mit Sicherheit in wenigen Monaten folgen.

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2013/03/Samsung-Serie-9-900X3E-1--595x396.png

1 von 4

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2013/03/Samsung-Serie-9-900X3E-2-595x396.png

2 von 4

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2013/03/Samsung-Serie-9-900X3E-3-595x396.png

3 von 4

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2013/03/Samsung-Serie-9-900X3E-4-595x396.png

4 von 4

Weiterführende Links

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Samsung, Ultrabooks

Alle Jobs zum Thema Samsung, Ultrabooks
2 Reaktionen
Andreas Floemer

@Saenic: Leider gibt es zurzeit noch keine konkreten Infos dazu. Aber Samsung verwendet für gewöhnlich PLS Panels – die Technologie kann als Pendant zum IPS-Display von LG betrachtet werden.

Antworten
Saenic
Saenic

Ist bekannt, was für ein Paneltyp das 900X3E haben wird? Ich suche nach einem Ultrabook mit IPS Panel, aber das Asus Zenbook UX32VD gefällt mir vom Stil her nicht. Die Samsung Geräte sehen da schon besser aus.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen