Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Samsung stellt Smartphone mit Projektor und Galaxy Tab 2 10.1 vor [MWC 2012]

    Samsung stellt Smartphone mit Projektor und Galaxy Tab 2 10.1 vor [MWC 2012]

Samsung hat zu früher Stunde im Vorfeld des Mobile World Congress (MWC) zwei neue Modelle zu seinem Android-Portfolio hinzugefügt. Mit dem Galaxy Beam präsentiert der südkoreanische Konzern das erste Android-Smartphone mit integriertem Projektor. Das Galaxy Tab 2 mit 10.1-Zoll-Screen ist Samsungs erstes großes Tablet, welches mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich ausgestattet ist.

Samsung Galaxy Beam - Android 2.3-Smartphone mit Projektor

GALAXY_beam_Product_Image_(5)
Das Samsung Galaxy Beam kann mit einem integrierten Beamer punkten (Bild Samsung)

Das Android-Smartphone ist von seinen technischen Daten im Grunde guter Durchschnitt, aufgrund seines integrierten Beamers ist es allerdings einen Blick wert. Das Galaxy Beam hat einen 1GHz-Dual Core-Prozessor verbaut sowie ein Display mit einer Größe von 4 Zoll, das mit 800 x 480 Pixeln auflöst. Zudem sind zwei Kameras an Bord – rückseitig findet man eine mit 5 Megapixeln, auf der Vorderseite ist eine 1,3 Megapixel-Kamera verbaut. An Speicher stehen dem Galaxy Beam 8GB zur Verfügung, der sich per microSD-Karte vergrößern lässt. Als Betriebssystem setzt Samsung auf das etwas in die Tage gekommene Android 2.3.

Nun zur Besonderheit: Mit dem eingebauten Beamer sollen sich laut Pressemitteilung Bilder und Videos mit einer Größe von bis zu 50 Zoll Projektionsfläche mit 15 Lumen Helligkeit und nHD-Auflösung (360x240 Pixel) an die Wand werfen können. Das Galaxy Beam verfügt über eine angepasste Software, durch die nicht nur der Homescreen des Smartphones gespiegelt wird. Der Nutzer wird dazu in der Lage sein Videos, Fotos, Games und andere Inhalte wie Präsentationen an die Wand zu werfen. Preis sowie Verfügbarkeit des Minibeamers stehen derzeit noch nicht fest. 

Samsung Galaxy Tab 2 10.1 - Erstes Samsung-Tablet mit Android 4.0

GALAXY_Tab_2 4
Samsungs Galaxy Tab 2 10.1 kommt mit vorinstalliertem Android 4.0 (Bild: Samsung)

Neben dem Galaxy Beam hat Samsung eine überarbeitete Version seines Galaxy Tab 10.1 N präsentiert. Das Galaxy Tab 2 10.1 unterscheidet sich nicht sehr von seinem Vorgänger, der erst vor wenigen Monaten in Deutschland in einer äußerlich veränderten Version auf den Markt gekommen ist. Durch die Designanpassungen dürften die Südkoreaner sich vermutlich weniger mit Klagen seitens Apple rumärgern müssen.

Bezüglich seiner technischen Daten hat das Galaxy Tab 2 10.1, wie der Name verrät, ein 10.1 Zoll großes Display mit 1280 x 800 Pixeln an Bord, beim Prozessor setzt Samsung auf einen 1 GHz Dual-Core-Chip, der von 1 GB RAM unterstützt wird. Auf der Rückseite findet man eine 3 Megapixel-Kamera vor, für Videotelefonie ist an der Front eine VGA-Kamera angebracht. Überdies findet man die üblichen Verdächtigen wie Bluetooth 3.0, WiFi und einen Einschub für microSD-Karten. Als Betriebssystem läuft das Tablet mit Android 4.0. Das Galaxy Tab 2 10.1 wird es optional mit 16 GB oder 32 GB geben, außerdem wird es als reine WiFi-Version, aber auch mit UMTS-Modul (HSPA+) erhältlich sein. Weder Preis noch Verfügbarkeit sind bislang bekannt.

Die beiden frisch vorgestellten Geräte sind nur zwei von einigen weiteren Neuheiten, die der südkoreanische Konzern im Zuge der MWC vorstellen wird. Bei diesen beiden handelt es sich lediglich um einen Vorgeschmack. Es scheint beispielsweise sehr sicher, dass Samsung einen großen Bruder des Galaxy Note präsentieren wird. Mehr ist bislang nicht an die Öffentlichkeit vorgedrungen.

1 von 14

Zur Galerie

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

7 Reaktionen
Robert H.
Robert H.

Ich hätte gerne noch eine App als Fernbedienung für meinen Fernseher.

Antworten
René

Soetwas gab es doch auch schon mal als zusatz für das iPhone oder nicht? Ich persönlich denke nicht das es wirklich praktisch ist, denn erstens wird die Auflösung wohl nicht dolle sein und zweitens wann braucht man schon einen mobilen Projektor?

Antworten
Phicsa
Phicsa

@404 Geek: Egal welches Feature das neue iPhone mit bringen wird, es ist ganz sicher kein Beamer ;) ^^

Antworten
404 Geek
404 Geek

Es ist ersichtlich, dass es sich bei den Präsentationsbildern des Samsung-"Beamer-Handys" um Grafiken handelt und nicht um Fotos eines fertigen Gerätes.
Hat Samsung da vielleicht einen heißen Tipp bekommen, welches Feature das neue iPhone mit sich bringen wird und will mit dieser Ankündigung nun Apple zuvorkommen...

Antworten
Phicsa
Phicsa

Die Idee mit dem Projektor ist zwar nicht übel, aber in der Praxis wohl eher unpraktikabel.

Und das Tab...typische Samsung Firmenplitik: "Wie...schon wieder 3 Monate rum? Schnell was neues raus pressen! Schnell Schnell!!", Hauptsache was neues raus bringen und dafür nach nach guten Jahr die Updates dafür einstellen!

Antworten
Andreas Floemer

@Mega: Die Frontkamera bietet nur VGA-Auflösung (10.1 N mit 1.3MP), dafür kommt es Out-of-the box mit Ice Cream Sandwich. Ansonsten ist es nahezu identisch. Vielleicht wird es günstiger angeboten, doch diesbezüglich gibt es noch keine Infos.

Antworten
mega

Ist es jetzt an dme Tab irgendwas aufregend neues verglichen zum jetzigen 10.1N ?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen