Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Schallplatte aus dem 3D-Drucker spielt Nirvana-Song

Amanda Ghassaei ist gelungen, was vorher wahrscheinlich noch niemand geschafft hat: Sie hat eine Technologie entwickelt, mit der sie digitale Musikstücke auf einer aus einem 3D-Drucker ausgedruckten Schallplatte zum Klingen bringt. Die Schallplatte aus dem 3D-Drucker kann auf einem ganz normalen Schallplattenspieler abgespielt werden, mit 33 Umdrehungen pro Minute. Ob so der Musik-Download der Zukunft funktioniert?

Schallplatte aus dem 3D-Drucker spielt Nirvana-Song

3D-Drucker: Lo-Fi-Musik für den Schallplattenspieler

Dass der Schallplatten-Druck funktioniert, beweisen einige Prototypen, auf denen etwa Nirvanas „Smells like Teen Spirit“ oder „Debaser“ von den Pixies läuft. Das Ergebnis klingt zwar äußerst Lo-Fi, ein bisschen wie aus den Anfangstagen der Grammophon-Entwicklung, zu erkennen sind die Songs aber, sogar für die digitale Musikerkennungs-App Shazam. Die Audio-Qualität ist dennoch mager. Die Sampling Rate beträgt nur 11 Kilohertz, was einem Viertel derer einer MP3-Datei entspricht, wie Ghassaei bei Instructables schreibt. Dort findet sich auch eine Anleitung für den Schallplattendruck.

Eine Schallplatte aus dem 3D-Printer auf einem ganz normalen Schallplattenspieler (c) Amanda Ghassaei, Instructables

Mit einer Schallplattenpresse kann der Kunstharz-3D-Drucker Objet Connex 500, den Ghassaei für ihr Experiment benutzt hat, freilich nicht mithalten, obwohl das Gerät über eine der höchsten Auflösungen verfügt, die aktuell bei einem möglich sind. Das hat allerdings auch seinen Preis. Der Objet Connex 500 kostet satte 250.000 US-Dollar, das Selberdrucken von Schallplatten ist aktuell also noch ein teures Vergnügen. Dagegen sind handelsübliche 3D-Drucker wie der Replicator 2 von MakerBot, der „nur“ 2.199 US-Dollar kostet, wahre Schnäppchen.

Weiterführende Links:

431 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
20 Antworten
  1. von Manuel Vo via facebook am 22.12.2012 (16:35Uhr)

    bei der quali eher nicht :D

  2. von Manuel Vo via facebook am 22.12.2012 (16:35Uhr)

    auch wenns schon cool ist

  3. von Artjom Andrunevic via facebook am 22.12.2012 (16:37Uhr)

    processing rulez! B-|

  4. von Maik Fiedermann via facebook am 22.12.2012 (16:52Uhr)

    ist das dann analog oder digital ?? :-)

  5. von Schallplatte aus dem 3D-Drucker spielt N… am 22.12.2012 (16:55Uhr)

    [...] Artikel: http://t3n.de/news/schallplatte-3d-drucker-spielt-433931/ Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von admin. Permanenter Link des [...]

  6. von René Hornig via facebook am 22.12.2012 (17:07Uhr)

    Yeah … statt Diskman trägt man dann mobile Plattenspieler mit 'nem 30er Magazin seiner Lieblingsalben. *ironie.off O.o

  7. von Nick N Ame via facebook am 22.12.2012 (17:09Uhr)

    Naja nur das mit dem 3 D Druck ist neu, aber ansonsten kann man schon seit Jahren digitale Tracks auf nen Vinyl Rohling schreiben. Für rund 20 Euro seid ihr dabei!

  8. von Marat Bedoev via facebook am 22.12.2012 (17:20Uhr)

    Raubkopieren in einem ganz neuen Format :D

  9. von Ralf Neuhäuser via facebook am 22.12.2012 (17:43Uhr)

    Axel, Daniel, geht das auch mit Prusa oder Orca im GarageLab Düsseldorf?

  10. von Ralf Neuhäuser via facebook am 22.12.2012 (18:07Uhr)

    Verstehe. Vielleicht kann sie uns ja eine GarageLab-Hymne drucken, wenn sie uns jemand komponiert?! ;-)

  11. von Markus Rothe via facebook am 22.12.2012 (21:50Uhr)

    Dass 3D Druck inzwischen so gut ist, ist bemerkenswert. Aber Schallplatten auszudrucken ist ziemlich witzlos, seit es Digital Vinyl mit Timecode gibt - zumindest wenns wirklich genutzt werden soll und nicht nur ein Gag ist. Ansonsten sind Platten natürlich weiterhin supi in Sachen Handling wenn man auflegt.

  12. von Erfolgreiches Experiment mit 3D-Drucker:… am 23.12.2012 (11:56Uhr)

    [...] Schallplatten zum SelberdruckenZEIT ONLINEShortNews.de -Heise Newsticker -t3n MagazinAlle 13 [...]

  13. von digital-highend.de » Blog Archiv &… am 23.12.2012 (20:26Uhr)

    [...] eine (auch gebüh­ren­recht­lich ein­wand­freie) fried­li­che Weih­nacht. (Quelle: t3n.de) [...]

  14. von Bernd am 26.12.2012 (22:14Uhr)

    Geniale Technik. Ich denke in Zukunft werden 3d Drucker noch eine große Rolle spielen.

  15. von thowe am 27.12.2012 (08:20Uhr)

    3D Druck wird für Lego interessant.

  16. von Industrielle Revolution 3.0 – wie 3D-D… am 05.01.2013 (10:01Uhr)

    [...] Nicht nur Bastler und Geeks bietet der 3D-Druck mittlerweile die Möglichkeit, selbst schicke Dinge herzustellen oder zu designen und in den Druck zu geben. Rund um die Themen 3D-Drucker, Open Source und Do-it-yourself ist eine ganze 3D-Druck-Community mit Makern, Fab-Labs, Internetplattformen und Foren entstanden. Was schon alles mit einem 3D-Drucker möglich ist, hat vor kurzem die Physikerin Amanda Ghassaei gezeigt, die eine funktionierende Schallplatte gedruckt hat. [...]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema 3D-Drucker
Druck dir ‘ne Pizza: Foodini, der erste 3D-Drucker für ganze Mahlzeiten
Druck dir ‘ne Pizza: Foodini, der erste 3D-Drucker für ganze Mahlzeiten

3D-Drucker erobern immer mehr Bereiche. Geht es nach den Machern von Foodini, dann ist als Nächstes unsere Küche an der Reihe. » weiterlesen

Objet500 Connex3: Erster 3D-Drucker, der mit verschiedenen Materialien und Farben arbeitet
Objet500 Connex3: Erster 3D-Drucker, der mit verschiedenen Materialien und Farben arbeitet

Stratasys hat den ersten 3D-Drucker vorgestellt, der unterschiedliche Farben und Materialien unterstützt. Das Gerät mit der Bezeichnung „Objet500 Connex3“ soll 330.000 US-Dollar kosten. » weiterlesen

Bastler baut Air-Hockey-Roboter aus 3D-Drucker und Arduino
Bastler baut Air-Hockey-Roboter aus 3D-Drucker und Arduino

3D-Drucker ziehen Bastler an, wie das Licht die Motten. Hardware-Hacker Jose Julio hat kürzlich einen 3D-Drucker für ein beeindruckendes Projekt zweckentfremdet. Mit Hilfe eines Arduino, einer... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen