t3n News Marketing

SEO: 25 Gründe für eine Abstrafung durch Google [Infografik]

SEO: 25 Gründe für eine Abstrafung durch Google [Infografik]

Mit seinem Penguin-Update hat im Frühjahr für mächtig Wirbel im SEO-Bereich gesorgt. Nach den Korrekturen am Ranking-Algorithmus des Suchmaschinenriesen verloren einige Seiten quasi über Nacht an Sichtbarkeit für wichtige Keywords. Noch immer sind viele Webmaster auf der Suche nach Lösungswegen aus dem Dilemma. Eine zeigt jetzt einige der wichtigsten Ursachen für eine Abstrafung durch Google.

SEO: 25 Gründe für eine Abstrafung durch Google [Infografik]

SEO – Ursachen für die Abstrafung

Beim Penguin-Update wollte Google ein Zeichen gegen Spam und überoptimierte Seiten setzen. Im Visier standen vor allem und Linkstruktur von Websites. Für einige Experten ist das Linkbuilding in seiner bisherigen Form sogar tot. Allerdings stehen noch mehr SEO-Praktiken auf Googles Abschussliste. Treffen kann es theoretisch jeden, der nicht ganz genau aufpasst. 25 Gründe für eine Abstrafung durch Google im Jahr 2012 hat Sujan Patal vom Search Engine Journal zusammengetragen. Aus der Übersetzung von seo-united.de hat Tino Schrade von TLC eine ansprechende Infografik gebastelt.

Ein Klick auf untenstehenden Ausschnitt öffnet die vollständige Infografik.

SEO: Gründe für Google-Abstrafung (Klick zeigt ganze Infografik)

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Christian Waldschmidt am 25.08.2012 (21:06 Uhr)

    Irgendwie wird hier nicht anständig zwischen richtigen Penaltys und solchen Dingen unterschieden, die zu einer "normalen" schlechten Bewertung durch den Algorithmus führen. Schlechter Content, Duplicate Content und miese Erreichbarkeit sind sicher für das Ranking alles andere als gut. Jedoch führen Sie nach allem was ich weiß nicht zu einer Strafe im engeren Sin. Der Infografik hätte nach meiner Auffassung der Titel „25 SEO-Dont’s“ besser gestanden. So nährt sie ein wenig den verbreiteten Irrglauben hinter jedem Rankingverlust sofort eine Strafe zu vermuten, seit dem man mal was von Penguin gehört hat.

    Antworten Teilen
  2. von tino.schade am 25.08.2012 (21:36 Uhr)

    Schön, dass ihr die Grafik nutzt :) Der Grafiker, der das gute Stück gebastelt hat, heißt im Übrigen Lars Seecamp (nur der Vollständigkeit halber).

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
SEO: So sieht die perfekte URL-Struktur aus [Infografik]
SEO: So sieht die perfekte URL-Struktur aus [Infografik]

Die ideale URL-Struktur einer Website ist SEO- und vor allem auch nutzerfreundlich. Eine Infografik zeigt euch jetzt, worauf es dabei ankommt. » weiterlesen

SEO: Pop-ups können von Google als Hauptinhalt einer Website erkannt werden
SEO: Pop-ups können von Google als Hauptinhalt einer Website erkannt werden

Dass Google keine Pop-ups auf Websites mag, ist kein Geheimnis. Aus SEO-Sicht sind sie sogar schädlich, da sie laut Google-Mitarbeiter John Mueller als Hauptinhalt identifiziert werden können. » weiterlesen

Google Adwords: Das sind die 50 teuersten Keywords in Deutschland [Infografik]
Google Adwords: Das sind die 50 teuersten Keywords in Deutschland [Infografik]

Welche Keywords werden auf Google AdWords 2016 am teuersten gehandelt – und wie teuer ist in Deutschland ein Klick auf die teuerste Anzeige? Diese und weitere Daten hat das Software-Unternehmen Sea … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?