t3n News Marketing

Mit SEO in 31 Schritten zu guten Rankings, Crowdfunding-Seiten selbst gemacht und 41-Megapixel-Lumia bestätigt [Newsticker]

Mit SEO in 31 Schritten zu guten Rankings, Crowdfunding-Seiten selbst gemacht und 41-Megapixel-Lumia bestätigt [Newsticker]

Im Newsticker zeigen wir euch interessante Fundstücke aus dem Netz, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben. Heute unter anderem mit einer Visualisierung der Datenrouten von bekannten Diensten, einer SEO-Anleitung für und dem nun bestätigten 1020.

Mit SEO in 31 Schritten zu guten Rankings, Crowdfunding-Seiten selbst gemacht und 41-Megapixel-Lumia bestätigt [Newsticker]

Wie Copyright Bücher und Musik verschwinden lässt: Studie von Paul Heald

Auf Netzpolitik.org erfahrt ihr mehr über eine Studie, die belegen möchte, dass Bücher und Musik nach einer Schutzfrist von 70 Jahren nach dem Tot des Autors nicht mehr verfügbar sind, da sich die kommerzielle Verwertung dann nicht mehr lohne.

SEO: In 31 Schritten zu guten Rankings mit WordPress

Auch Blogger sollten das Thema nicht vernachlässigen. Häufig wird als Blog-System WordPress verwendet. Dafür hat Tech Tage nun einen Beitrag veröffentlicht, der 31 Schritte zeigt, um das Ranking mit WordPress als Basis zu verbessern.

Neustart bei automatischen Windows-Updates verhindern

Wer bei Windows 8 die automatischen Updates aktiviert hat, der wird es kennen: Windows zeigt zweimal, dass es in wenigen Minuten wegen einer Update-Installation neustarten wird. Dies kann man, nicht wie in älteren Windows-Versionen, nicht mehr nach hinten verschieben, zumindest nicht im aufgehenden Dialog. Wie es dennoch klappt, zeigt euch Julian auf TechHive.de.

Mozilla zeigt wie man seine eigene Crowdfunding-Seite erstellt

Crowdfunding-Plattformen gibt es viele. Doch wer nicht auf eine im Netz verfügbare zurückgreifen, sondern lieber selbst eine bauen möchte, sollte bei Mozilla vorbeischauen. Dort bekommt ihr eine Anleitung, wie ihr euch mit Node.js und weniger als 300 Zeilen Code eine eigene Plattform programmiert.

Windows-Phone-Chef bestätigt 41-Megapixel-Lumia 1020

Am Donnerstag wird ein weiteres Nokia-Lumia-Modell vorgestellt. Das bestätigte der Windows-Phone-Chef von Microsoft. Das neue Modell soll unter anderem eine 41-Megapixel-Kamera haben, wie ihr bei The Verge lesen könnt.

Datenrouten von Dropbox, Gmail, Skype & Co visualisiert

Falk Hedemann hat auf seinem Blog über eine Website geschrieben, die die Datenrouten vieler bekannter Dienste visualisiert. Dabei seht ihr, wohin die Datenpakete von euch aus wandern, wenn ihr mit Dropbox, Gmail, Skype und Co. arbeitet.

Let's Play Greek Geometry: Süchtigmachendes Geometrie-Spiel in JavaScript

Heute haben wir wieder einmal ein Beispiel dafür im Newsticker, was alles mit JavaScript möglich ist. Auf blog.sciencevsmagic.net bekommt ihr eine Einführung in ein Geometrie-Spiel, das mit JavaScript realisiert wurde. Vorsicht: Suchtgefahr!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Bernd am 10.07.2013 (09:52 Uhr)

    Ja Toll...!!!!
    Ich bin den Link "hat Tech Tage" gefolgt und hab mir dadurch nen Virus eingefangen!!!
    ICH KOMM NIE MEHR NACH T3N!!!
    AB MIT EUCH IN DIE BLACKLIST!!!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema SEO
SEO-Plugins für WordPress: Die 12 besten Erweiterungen für das beliebte CMS
SEO-Plugins für WordPress: Die 12 besten Erweiterungen für das beliebte CMS

Wie lässt sich eine WordPress-Installation für Suchmaschinen optimieren? Und: Worauf gilt es dabei zu achten? Wir haben für unsere „Themenwoche Marketing“ das Netz gefilzt und die besten … » weiterlesen

Risiko zu hoch? PayPal streicht Käuferschutz für Crowdfunding-Kampagnen
Risiko zu hoch? PayPal streicht Käuferschutz für Crowdfunding-Kampagnen

Ab Ende Juni will PayPal nicht mehr die Risiken für Crowdfunding-Kampagnen übernehmen – das Risiko ist dem Bezahldienstleister offenbar zu hoch. Der Käuferschutz für Kickstarter und Co. » weiterlesen

WhatsApp verabschiedet sich von BlackBerry und Nokia
WhatsApp verabschiedet sich von BlackBerry und Nokia

Sieben Jahre nach dem Launch beschließt WhatsApp, sich nur mehr auf die gängigsten Betriebssysteme zu konzentrieren. Ende 2016 endet der Support für BlackBerry und ältere Nokia-Geräte. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?