Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

SEO: Google rollt neues Panda-Update aus

    SEO: Google rollt neues Panda-Update aus

Panda 4.1. (Foto: fortherock / flickr Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Google rollt ein weiteres Panda-Update aus. Abhängig von der Region sollen zwischen drei und fünf Prozent aller Suchanfragen betroffen sein.

Symbolbild: Google bestätigt Panda-Update.
Google bestätigt ein weiteres Panda-Update. (Quelle: iStockPhoto)

Panda 4.1: Google schraubt fleißig weiter am Algorithmus

Die meisten Geburten fallen bei den Pandas in die Monate August und September. So gesehen hat Google vermutlich einen guten Zeitpunkt dafür gewählt, ihre Algorithmen um ein weiteres Panda-Update zu erweitern. Bei dem Update handelt es sich anscheinend um eine vergleichsweise kleine Anpassung, weswegen es branchenintern als Panda 4.1 bezeichnet wird. Das Rollout hat schon diese Woche begonnen. Das berichtet der Google-Mitarbeiter Pierre Far auf dem sozialen Netzwerk des Unternehmens. Es soll sich um ein langsames Rollout handeln. Erst nächste Woche soll das Update überall angekommen sein.

Laut Far hat Google anhand von Feedback von Nutzern und Webmastern neue Signale identifiziert, mit denen sich Content von niedriger Qualität besser erkennen lässt. Im Ergebnis soll das zu einer größeren Vielfalt an kleinen und mittelgroßen Seiten in den oberen Bereichen der Suchergebnisse führen. Abhängig von der Region geht der Google-Mitarbeiter davon aus, dass etwa drei bis fünf der Suchanfragen von dem Algorithmus-Update betroffen seien.

Panda 4.1: Neue Chancen und neue Risiken für Seitenbetreiber

Seiten, die vom letzten Panda-Update getroffen wurden und infolgedessen Anpassungen vorgenommen haben, könnten unter umständen von dem neuen Update profitieren. Im Umkehrschluss könnten aber natürlich auch Websites von dem Update negativ betroffen sein, deren Ranking vom letzten Update unberührt geblieben ist. Wie sich das Update genau auswirkt, werden erst genauere Untersuchungen zeigen können.

Google hat seinen Panda-Algorithmus mittlerweile zum 27. mal überarbeitet. Der Algorithmus hat die Aufgabe, „gute“ von „schlechten“ Inhalten zu unterscheiden. Wer sich eingehender mit dem Panda und den anderen Such-Algorithmen von Google beschäftigen möchte, der sollte einen Blick auf den Artikel „Pinguin, Panda & Co. – Eine Reise durch den Google-Zoo“ von Björn Dorra werfen.

via searchengineland.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

9 Reaktionen
Florian vom OnpageDoc

Schaut man sich die Searchmetrics-Ergebnisse bei dem von Jens genannten Link an, sieht es eher so aus, dass viele kleinere Seiten einen auf den Deckel bekommen haben und die größeren eher gewonnen. Zumindest sind bei den Gewinnern mehr Seiten mit einer höherer SEO Visibility.

Antworten
Nadine

Bisher keine Auswirkungen festgestellt...

Antworten
Der_Muuta
Der_Muuta

Kann man irgendwo die Änderungen nachlesen? Also was geändert wurde, oder ist das von Google Geheimsache?

Antworten
Olaf Barheine

Warum mir Google jedes Mal auf der Suche nach Fachinformationen erst Dutzende Stellenangebote aus den ganzen Jobbörsen auflistet, wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben. Vollkommener Mumpitz für Leute, die nicht auf Jobsuche sind, was für die allermeisten Nutzer wohl der Fall sein dürfte. Eine erste Qualitätsmaßnahme wäre vielleicht, das zu ändern. Viel Hoffnung habe ich allerdings nicht.

Antworten
Seooo
Seooo

Hoffentlich erkennt Google dann auch so dreist kopierten Inhalt wie diesen Artikel....

Antworten
Oink
Oink

Dann werden wir ja sehen ob die Ergebnisqualität von Google noch weiter nachlassen wird...

Antworten
Pascale Beier

Wie kommst du darauf?

Insbesondere Blogger mit einzigartigem Inhalt und einer kleinen aber feinen Community im Rücken profitieren stets von Panda-Updates - Siehe den verlinkten Artikel ;)

Grüße,
Pascale Beier

Antworten
Oink
Oink

Speziell geht es mir einfach um Suchergebnisse bei technischen Problemen. Da bekommt man soviel Mist aufgelistet, das einem schon übel wird. Und meistens sind das Seiten die nix anderes als Blackhat SEO machen. Kopierte Forum Threads, völlig sinnbefreite riesige Texte die das Thema nur anschneiden aber keine Lösung liefern oder auch nur sinnbefreite Texte die die gesuchten Begriffe auflisten etc. Wenn mir Google zu einer jQuery Suche schon ab Seite 4-5 Sexseiten auflistet, stimmt was an derem Algo nix. Hab natürlich gleich das Ergebnis gemeldet und es wurde korrigiert, aber im Jahre 2014 hätte ich mit so einem, Ergebnis beim Marktführer überhaupt nicht gerechnet. SEO Arbeit ist eigtl. nix anders als das manipulieren des Suchergebnisses (durch Offpage und Onpage Optimierungen), damit man selbst mit seiner Seite gut positioniert wird... Dass das nicht nur gute Seiten sondern auch schlechte Seiten machen, verdirbt die Suchmaschine ungemein...

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen