t3n News Marketing

SEO: Google Webmaster Tools werden zur SEO Zentrale

SEO: Google Webmaster Tools werden zur SEO Zentrale

Die Google Webmaster Tools wurden von still und heimlich, aber dafür deutlich aufgewertet. Mit den erweiterten SEO-Daten zur eigenen Website, könnten die Webmaster Tools zu einer neuen SEO-Zentrale für Webmaster und Suchmaschinenoptimierer werden. In einem Chart stellt Google nicht nur die Positionen der einzelnen Keywords dar, sondern zeigt dazu auch gleich die Klickraten.

SEO: Google Webmaster Tools werden zur SEO Zentrale
Bildnachweis für die Newsübersicht: © goldencow_images - Fotolia.com

Webmaster und SEOs können nun also nicht nur sehen, auf welchen Positionen im Google Ranking ihre Keywords platziert sind, sondern sie bekommen auch gleich die Click-Through-Rate (CTR) mit dazu. Damit erhält man eine schöne Datengrundlage zur Analyse der eigenen SEO-Maßnahmen und kann auch die Titel und Beschreibungen der einzelnen Seiten einbeziehen: Liegt eine Website zu einem wichtigen Keyword beispielsweise im Ranking auf Platz 1, verbucht aber trotzdem nur relativ wenig Klicks, so könnte das am Titel oder der Kurzbeschreibung liegen.

Neben den Rankings werden nun auch die CTRs angezeigt
Für Websites mit vielen, häufig wechselnden Keywords gibt es eine Filterfunktion

Auch der Webmaster Blog hat sich mit der erweiterten SEO-Analyse der Google Webmaster Tools beschäftigt.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
5 Antworten
  1. von Roland am 15.04.2010 (20:11 Uhr)

    Das gibt nun schöne Auswertungsmöglichkeiten und Prognosen für Traffic-Werte einer Position zu einem Suchbegriff:
    Klicks nach Position vorhersagen. Danke, Google ;-)

    Antworten Teilen
  2. von Grün Weiss am 04.05.2010 (20:35 Uhr)

    cool auch hiermit kann man arbeiten

    Antworten Teilen
  3. von oce am 24.05.2010 (20:24 Uhr)

    Die Webmaster Zentrale von Google

    Die Webmaster Zentrale von Google: mal abgesehen davon, dass jüngst in die Webmaster Zentrale von Google Komponenten aus Google AdWords eingeflossen sind, was ich gut finde. Denn nun kann man auch ohne Google AdWords Kunde zu sein Auskunft darüber erhalten, “So die Theorie” anhand welcher suchPhrasen und Keywords Impressionen aus der eigenen Webseite generiert wurden und daraus resultierende Klicks auf die jeweilige Zielseite, bin ich doch zumeist sehr verwundert über die Ergebnisse die Google dort immer wieder generiert/anzeigt. In zahlen: knapp ein Drittel aller Ergebnisse Stimmen einfach nicht. Google sagt Bspw. Ihr Keyword („…..“) ist auf Position 6 auf Seite 1 usw (richtig wäre Platz 682). anhand der Mitbewerber dichte und der Wichtigkeit einzelner Suchbegriffe weiß ich ohnehin das, dass von Google angezeigte Ergebnis so oder so nicht Richtig sein kann. Ich frage mich wo Google diese falschen und auch irreführenden Ergebnisse hernimmt. Ich denke hier muss nachgebessert werden. oce

    Antworten Teilen
  4. von Michael am 02.10.2010 (08:49 Uhr)

    Nutze die Webmaster Tools inzwischen täglich und lerne eine Menge dabei. Werde aufgrund des Posts von oce jetzt aber noch einmal die Richtigkeit der angezeigten Ergebnisse genauer checken.

    Antworten Teilen
  5. von Heiko Stiegert am 01.12.2010 (10:06 Uhr)

    Bei mir gehört die Analyse der Webmaster-Tool Daten mittlerweile auch zur täglich Arbeit hinzu, da nicht zuletzt auch der Umfang der Funktionalitäten stetig wächst.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema SEO
SEO: Pop-ups können von Google als Hauptinhalt einer Website erkannt werden
SEO: Pop-ups können von Google als Hauptinhalt einer Website erkannt werden

Dass Google keine Pop-ups auf Websites mag, ist kein Geheimnis. Aus SEO-Sicht sind sie sogar schädlich, da sie laut Google-Mitarbeiter John Mueller als Hauptinhalt identifiziert werden können. » weiterlesen

Sicherheitslücke im „All-in-One-SEO-Pack“: Webmaster sollten jetzt updaten
Sicherheitslücke im „All-in-One-SEO-Pack“: Webmaster sollten jetzt updaten

Eine gefährliche Sicherheitslücke betrifft das beliebte Wordpress-Plugin „All-in-One-SEO-Pack“. Nutzer sollten unbedingt die neuste Version installieren. » weiterlesen

Local SEO: Google verdrängt organische Suchergebnisse durch Werbung
Local SEO: Google verdrängt organische Suchergebnisse durch Werbung

Google testet aktuell neue Anzeigen in den lokalen Suchergebnissen und Google Maps. Diese Änderungen dürften Betreibern von lokalen Geschäften und anderen Einrichtungen nicht sonderlich gefallen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?