Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

SEO-Tutorial: Wie du einen 301-Redirect richtig ausführst

    SEO-Tutorial: Wie du einen 301-Redirect richtig ausführst
Matt Cutts erklärt in einem neuen SEO-Tutorial, wie ein 301-Redirect richtig ausgeführt wird.

Matt Cutts, bei Google eigentlich für den Kampf gegen Spam verantwortlich, gibt immer wieder auch gute Tipps aus dem Bereich SEO. Das macht auch durchaus Sinn, denn aus übertriebener oder schlicht falscher SEO entsteht sehr schnell Spam. Das gilt auch für die Umleitung von Websites auf eine neue Seite, die falsch ausgeführt auch Auswirkungen auf die Google-Bots haben kann. In einem Video erklärt Cutts nun, wie ein richtiger 301-Redirect ausgeführt wird.

SEO-Tutorial: Richtige Umleitungen per 301-Redirect

Matt Cutts erklärt in einem neuen SEO-Tutorial, wie ein 301-Redirect richtig ausgeführt wird.

Bislang beantwortete Matt Cutts Fragen zur Suchmaschinenoptimierung im YouTube Channel von Google für Webmaster mit kurzen Videos. Auf diese Weise sind bis heute über 375 Videos zusammengekommen. Die Serie soll nun in etwas veränderter Form fortgeführt werden, die bunten Polo-Shirts wird Matt Cutts aber weiter tragen, heißt es in der Ankündigung des SEO-Tutorials im Google Webmaster Central Blog. Statt eine kleine Frage mit einem kurzen Video zu beantworten, sollen jetzt etwas größere Themen mit etwas längeren Videos aufbereitet werden.

Den Anfang macht dabei die korrekte Umleitung von Websites per 301-Redirects. Folgende Tipps gibt er in dem Video:

  • alle Inhalte sollten direkt auf das neue Ziel weitergeleitet werden und nicht etwa auf die neue Startseite
  • ein Limit für Redirects gibt es nicht
  • für temporäre Umleitungen sind 302-Redirects vorgesehen
  • permanente Weiterleitungen erfolgen immer mit einem 301-Redirect
  • 301-Redirects sollten nicht hintereinander geschaltet werden, nach vier bis fünf Weiterleitungen schaltet der Google-Bot ab

SEO-Tutorial: 301-Redirects

Weiterführende Links zum SEO-Tutorial für 301-Redirects:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Online Marketing, SEO

Alle Jobs zum Thema Online Marketing, SEO
4 Reaktionen
simsalaseo24
simsalaseo24

Wer macht den mehrere 301-Redirects hintereinander? Da hat wohl @Gab recht: "Wer vier bis fünf 301-Redirects hintereinander schaltet dem kann man eh nicht mehr helfen :)" .

Thomas
http://www.simsalaseo24.de

Antworten
beliebte Anbieter
beliebte Anbieter

Vielleicht kommt sowas vor, wenn alte Domains freiwerden und man sie auf "Schrott"-Seiten umleiten will. Dann will man vielleicht auch nicht, das man gleich erkannt wird.
Da gabs im deutschen Bereich auch schon mal Fälle wie einen beliebten Freemail-Anbieter der von einer sehr geschäftstüchtigen Werbefirma übernommen wurde.

Interessant wären Suchfunktionen oder Sammel&Verpetze-Firefox-Plugins für redirect-Ketten.

Antworten
Falk Hedemann

@Gab: Das ist ziemlich richtig :D Allerdings würde es Matt Cutts vermutlich nicht erwähnen, wenn es nicht entsprechend oft vorkommt. So 3-4 Umleitungen habe ich selbst schon gesehen - schöner Verschleierungstaktik ;-)

Antworten
Gab
Gab

Wer vier bis fünf 301-Redirects hintereinander schaltet dem kann man eh nicht mehr helfen :)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen