Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

E-Commerce

Shopware-Community-Day: Bepado ist tot, es lebe Bepado

    Shopware-Community-Day: Bepado ist tot, es lebe Bepado

Bepado ist tot? (Bild: Shopware/Montage: t3n)

Der Shopsystem-Hersteller shopware sorgt für Überraschungen auf seiner Hausmesse, dem Shopware-Community-Day: das mit großem „Hallo“ gestartete Händlernetzwerk ist publikumswirksam zu Grabe getragen worden. Doch damit war es noch nicht zu Ende.

Buchstäbliche Grabesstimmung herrscht gleich zu Beginn des Shopware-Community-Days: vor der Kulisse einer riesigen Kathedrale zieht ein Leichenzug mit langsamen Schritten auf die Bühne. Die Prozession trägt von unheilschwangeren Tönen begleitet einen Sarg zu Grabe – pardon, auf die Bühne. Moment? Einer der Sargträger ist Darth Vader? Egal. Der Sarg wird platziert, abgestellt und langsam geöffnet. Im Sarg liegt: das Händlernetzwerk Bepado. „Bepado war unser aller Freund. Er stand für eine neue Vision.“ So beginnt mit getragenen Worten eine Grabrede auf Bepado. Es wird eine Rose niedergelegt. Es herrscht Verwirrung im Publikum. Schließlich wird das Rätsel aufgelöst – was einigen schon früh dämmerte: Bepado ist gestorben und wiederauferstanden. Lediglich die Beta-Version wurde hier unterhaltsam zu Grabe getragen. Die finale Version von Bepado ist da – mit neuem, veränderten und erweiterten Konzept.

(Bild: Jochen G. Fuchs/t3n)
Shopware-Community-Day: Die Sargträger betreten die Bühne... (Bild: Jochen G. Fuchs/t3n)
(Bild: Jochen G. Fuchs/t3n)
(Bild: Jochen G. Fuchs/t3n)

1 von 3

(Bild: Jochen G. Fuchs/t3n)
(Bild: Jochen G. Fuchs/t3n)

2 von 3

(Bild: Jochen G. Fuchs/t3n)
(Bild: Jochen G. Fuchs/t3n)

3 von 3

Shopware-Community-Day: Bepado wird zum Endkunden-Marktplatz

Mit über 1.000 Händlern startet jetzt die finale Version des Online-Marktplatzes Bepado. Die Idee des reinen Händlernetzwerks wurde um eine Endkunden-Komponente erweitert und Bepado tritt jetzt mit dem Anspruch an, den dritten Platz im deutschen Marktplatz-Ranking zu erreichen – Zumindest was die Anzahl der angeschlossenen Händler angeht. Rund 6.000 Händler sind das ehrgeizige Ziel für den neuen Player am Markt. Es geht mit großen Schritten in Richtung Endkunde.

So sieht das Portal Bepado jetzt aus: Eine puristische Suchmaske als Begrüßung. (Screenshot: Bepado)
So sieht das Portal Bepado jetzt aus: Eine puristische Suchmaske als Begrüßung. (Screenshot: Bepado)

Das „neue“ Bepado-Konzept

Bepado erfüllt weiterhin alle Funktionen, die von Anfang an angedacht waren: ein Händlernetzwerk, das alle angebundenen Onlineshops in einem B2B-Marktplatz verbindet. Zusätzlich wurde das Konzept jetzt um die Komponente „Endkunden-Marktplatz“ erweitert – Damit besteht Bepado aus den folgenden drei Komponenten:

  • Soziales Händlernetzwerk
  • B2B-Plattform für Waren- und Sortimentaustausch und Erweiterung per Dropshipping. Infrastruktur zur Anbindung von Shop- und ERP-Systemen.
  • Endkunden-Marktplatz www.bepado.com

Eine detaillierte Übersicht über das erweiterte Bepado-Konzept und den Endkunden-Marktplatz veröffentlichen wir in Kürze bei uns.

Shopware-Community-Day: Shopware aktuell

Mittlerweile hat das Shopsystem Shopware eine respektable Verbreitung erreicht. Die aktuellsten Zahlen zum Shopware-Ökosystem zeigen das eindrucksvoll:

  • Rund 26.000 aktive Kunden, und damit auch Installationen.
  • 1.300 Plugins, teilweise kostenfrei.
  • Mehr als 800 zertifizierte Partner.
  • Mehr als 350 zertifizierte Entwickler.

Auch relativ neu sind die Engagements im Ausland – langsam streckt der deutsche Softwarehersteller seine Hände nach dem angrenzenden europäischen Ausland aus: unter anderem in den Niederlanden, Österreich und der Schweiz.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema E-Commerce, Shopware

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen