t3n News Software

Sicherheitsoffensive: Gmail warnt seine Nutzer künftig vor unverschlüsselten Verbindungen

Sicherheitsoffensive: Gmail warnt seine Nutzer künftig vor unverschlüsselten Verbindungen

Gmail weist ab dieser Woche auch auf nicht authentifizierte Sender hin. Für einen Security-Checkup verschenkt Google zwei Gigabyte kostenlosen Speicher.

Zwei neue Warnhinweise in Gmail

Den Safety Internet Day nimmt Google zum Anlass, mehrere Sicherheitsfunktionen bei Gmail einzuführen. Erstens erhalten User ab dieser Woche eine Benachrichtigung, wenn sie Mails über Dienste empfangen oder senden, die keine TLS-Verschlüsselung unterstützen. In diesem Fall ist in der Adresszeile ein rotes Schloss-Icon zu sehen, das auf die unsichere Verbindung hinweist.

Wer Emails an unverschlüsselte Empfänger schickt, erhält einen Warnhinweis. (Bild: Google)
Wer Emails an unverschlüsselte Empfänger schickt, erhält einen Warnhinweis. (Bild: Google)

Zudem will Email-Betrügern das Geschäft erschweren. Wenn Gmail eine Email-Adresse nicht authentifizieren kann, wird diese mit einem großen Fragezeichen gekennzeichnet. Das Unternehmen weist jedoch daraufhin, dass es sich nicht in allen Fällen um Phishing-Attacken handeln könnte.

Belohnung für Sicherheitstest

Als dritten Teil seiner Sicherheitsoffensive erinnert Google seine Nutzer daran, einen Security-Checkup durchzuführen. Dieser überprüft Berechtigungen für das Konto, damit verbundene Geräte und die Wiederherstellung. Wer diese Überprüfung bis 11. Februar durchführt, bekommt als Belohnung zwei Gigabyte kostenlos in Google Drive.

 

via gmailblog.blogspot.co.at

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von grep am 10.02.2016 (11:15 Uhr)

    Hallo ...,


    auch wenn Google eine üble Datenkrake ist ... immerhin drängt dieses (US-)Unternehmen nun seine Nutzer dazu auf Verschlüsselung zu achten - besser könnte es nicht laufen.

    Ja, Verschlüsselung ist wichtig, selbst die (US-)Amerikaner, die Datenschutz nicht so wichtig wie wir Europäer nehmen haben dies nun erkannt und helfen uns sozusagen auf den richtigen Weg.

    Verschlüsselung geht jeden etwas an !


    Ciao, Sascha.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema GMail
Gmailify: Google stattet jede E-Mail-Adresse mit Gmail-Funktionen aus
Gmailify: Google stattet jede E-Mail-Adresse mit Gmail-Funktionen aus

Google weitet die Gmail-Funktionen auf weitere E-Mail-Adressen aus. Gmailify verbindet deinen existierenden externen Mail-Account mit Gmail. Das hat Vor-, aber auch Nachteile. » weiterlesen

Endlich: Gmail unterstützt Exchange-Konten
Endlich: Gmail unterstützt Exchange-Konten

Die neueste Version der Gmail-App für Android unterstützt jetzt auch Microsoft-Exchange-Konten. Bislang stand dieses Feature nur Nutzern der Nexus-Smartphones zur Verfügung. » weiterlesen

Roboter statt Security-Mann: In Apples Heimat patroulliert dieser putzige „RoboCop“
Roboter statt Security-Mann: In Apples Heimat patroulliert dieser putzige „RoboCop“

In der kalifornischen Stadt Palo Alto, bekannt vor allem als Konzernsitz von Apple, patroulliert ein Roboter vor einem Einkaufszentrum. Der Knightscope hat keine Waffen wie der „RoboCop“, kann … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?