Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Interaktion und Grafik: 6 faszinierende Zukunftstechnologien

Auf der SIGGRAPH-Konferenz werden seit 1974 jedes Jahr Innovationen aus dem Bereich der Computergrafik vorgestellt. Auch die diesjährige Veranstaltung bot innovative Neuerungen, von denen wir euch die sechs spannendsten vorstellen wollen.

AquaTop-Display: Das Waschbecken wird zum interaktiven Bildschirm

Bei dem AquaTop-Display interagieren Nutzer mit einer Wasseroberfläche – die Inhalte werden von einem Projektor auf das weiß gefärbte Wasser projiziert. Die Handbewegungen der Nutzer werden im Wasser von einer Kinect-Kamera erkannt und sorgen für die Interaktion. Als Beispiel hat der japanischen Entwickler Yasushi Matoba unter anderem ein Spiel gezeigt, das man mit den Händen bedient. Dank einer wasserdichten, beleuchteten Box am Grund des Gefäßes können bei dem Spiel zusätzliche beleuchtete Wasserfontänen als Reaktion auf die Eingaben des Spielers erfolgen. Nicht unbedingt das, was man sich unter einem erholsamen Bad vorstellt, aber durchaus beeindruckend.

Anzeige

FaceReplacer: Überträgt den Gesichtsausdruck in Echtzeit auf digitale Charaktere

Den Gesichtsausdruck eines Menschen zu erfassen und auf einen animierten Charakter zu übertragen, ist nicht neu. Dank dem FaceReplacer soll das aber in Echtzeit geschehen. Auch dieses Projekt nutzt Microsofts Kinect-Sensoren-Technologie. Mit der Zeit soll die Software immer besser darin werden, den Gesichtsausdruck des Nutzers zu erkennen, da es die Form des Kopfes anhand von Bewegungen besser erkennt. Das Tool stammt von George Lucas‘ ehemaliger Hollywood-Effektschmiede Industrial Light and Magic, die unter anderem für die Spezialeffekt von Filmen wie Star Wars oder Jurassic Park verantwortlich war.

AIREAL: Haptisches Feedback ohne Berührung

Disney Research hat auf der SIGGRAPH AIREAL vorgestellt. Das Gerät wurde größtenteils mit einem 3D-Drucker erstellt und soll mit einer Art Luftkanone das Gefühl einer Berührung imitieren. In ihrem Demo-Video haben die Entwickler beispielsweise gezeigt, wie man damit die Berührung eines Schmetterlings, der auf den Arm einer Person projiziert wurde, spüren kann – die Technik soll zum Beispiel in Spielen zum Einsatz kommen, könnte aber auch bei der Gestensteuerung nützlich sein. Dem Nutzer wird ein haptisches Feedback bei dieser Art der Computerinteraktion sicher bei der Bedienung helfen.

FakeFinder erkennt manipulierte Bilder anhand der Schatten

SIGGRAPH 2013: FakeFinder soll manipulierte Fotos erkennen. (Bild: University of California - Berkeley)
SIGGRAPH 2013: FakeFinder soll manipulierte Fotos erkennen. (Bild: University of California – Berkeley)

Die Software wurde an den beiden amerikanischen Hochschulen Dartmouth College und UC Berkeley entwickelt und soll in der Lage sein, manipulierte Bilder anhand der Schatten zu erkennen. Die Entwickler verweisen auf Studien, nach denen Menschen generell schlecht darin sind, Fehler in den Schatten zu erkennen – weshalb auch Fälscher es schwer haben sollten, diese perfekt hinzubekommen. FakeFinder könnte das Aufspüren von gefälschten Fotos in Zukunft deutlich vereinfachen.

Make It Stand: Balanceakt für 3D-gedruckte Objekte

Make It Stand soll dabei helfen, dass mit einem 3D-Drucker erstellte Objekte nicht einfach umkippen. Da vor allem Figuren von Tieren oder Menschen oft in dynamischen Posen gezeigt werden, bleiben sie oft nicht einfach so stehen. Die Software soll diesen Umstand ausgleichen, in dem das Volumen der Objekte verändert wird, während die Oberflächendetails erhalten bleiben.

Structure-Aware Hair Capture: Frisuren für 3D-Modelle erfassen

Haare in 3D nachzubilden ist schwierig. Die Software soll dabei helfen, diesen Prozess zu vereinfachen, indem sie anhand von Fotos die Haare nachbildet. Zuerst berechnet das Programm mögliche Kombinationen für die Frisur anhand der Bilder, danach wandelt sie diese in eine detaillierte Simulation um.

Weiterführende Links zum Thema „Grafik“

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot