Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Evernote macht Skitch zur Freeware, jetzt auch für Android-User

Skitch ist ein multinationales Projekt. Mit Programmierern, die über die ganze Welt verteilt sind, bauten Cris Pearson und Keith Lang eines der führenden Tools für die Bearbeitung und das Sharing von grafischen Elementen, wie Fotos und vor allem Screenshots. Neben einer kostenlosen Version stand eine rund 20 Dollar kostende Vollversion im Mac App Store bereit. Diese ist ab sofort kostenlos zu haben, denn Skitch wurde von gekauft.

Evernote macht Skitch zur Freeware, jetzt auch für Android-User

Evernote will Skitch auf Mobilplattformen portieren, Android-Version ist bereits da

Evernote will nun zum einen Skitch verstärkter Entwicklungsgeschwindigkeit zuführen und zum anderen das Produkt stärker in die Evernote App integrieren. Hierzu verlassen Pearson und Lang Australien, um am Sitz von Evernote in Mountain View, Kalifornien ein vergrößertes Skitch-Team zu leiten.

Skitch by Evernote heißt es ab sofort, was kein Nachteil ist...

Für Evernote ist die Akquisition ein Wagnis. Immerhin konzentrierte man sich dort bislang mit vollem Fokus auf ein einziges Produkt, das man für mittlerweile 14 Plattformen verfügbar machte. Die Skitch-Übernahme ist laut Evernote nur der erste Schritt auf dem Weg zu einem Unternehmen, dass sich mehr und mehr der Entwicklung neuer Applikationen widmen will. Diversifikation ist sicherlich eine ratsame Maßnahme, wenn das einzige Produkt aus einem im wesentlichen kostenlosen Notizblock besteht, auch wenn dieser eine Userbasis von 12 Millionen Nutzern aufweist.

Skitch soll neben der Fortführung als eigenständiges Produkt in Evernote integriert werden. Eine Verbesserung des Umgangs mit Bildern, sowie deren Annotierung soll seit langem ein vehement gefordertes Feature der Evernote-User gewesen sein. Hier ist Skitch natürlich nahezu perfekt geeignet, genau diesem Wunsch entsprechen zu können. Immerhin werden bereits zum jetzigen Zeitpunkt Millionen von Bildern und Screenshots mit Evernote verwaltet.

Evernote verspricht, Skitch nicht zu ändern, sondern zu verbessern. Ebenso wie die Evernote App soll Skitch schrittweise auf alle Desktops und Mobilplattformen portiert werden. In einem ersten Schritt änderte Evernote den Preis der Skitch App im Mac App Store von 19,95 Dollar auf Gratis. Die Anmeldung bei Skitch.com ist jetzt unter Verwendung der vorhandenen Evernote-Nutzerdaten möglich. Vorhandene Skitch-Acccounts bleiben weiterhin gültig.

Kurz nach der Mitteilung der Übernahme stellte Evernote die Android-Version der Skitch App über den Android Market bereit. Das Look & Feel kommt jedoch an die Mac App nicht heran. Der Funktionsumfang ist einigermaßen benutzerfreundlich verpackt. Bilder können per Kamera oder aus der Galerie eingelesen und bearbeitet werden. Eine eigenständige Screenshot-Funktion, eines der Kernfeatures der Mac App, bietet Skitch for nicht.

Skitch for Android: Bereits verfügbar, auch im deutschen Android-Market

Die Zusammenarbeit zwischen Evernote und Skitch auf dem Mac ist schon bisher als gelungen zu bezeichnen. Man zieht ein Bild aus Evernote nach Skitch, bearbeitet es dort und zieht es danach mit der bekannten „Drag Me“-Funktion zurück nach Evernote. Ebenso ist es möglich, Screenshots mit Skitch anzufertigen und nach Evernote zu ziehen. Die Zusammenarbeit soll in der Zukunft noch weit unkomplizierter gestaltet werden.

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht wirklich eingängig erscheint, so ergibt die Übernahme von Skitch für Evernote und deren Nutzerbasis durchaus Sinn. Skitch wird um ein leistungsfähiges Verwaltungsbackend erweitert, Evernote erhält leistungsfähige Bearbeitungsfunktionalität.

Was haltet ihr davon? Gratis statt 20 Dollar klingt erstmal nicht schlecht, oder? Verwendet ihr Skitch? Wenn ja, wofür? Verwendet ihr Skitch nicht? Mit welcher Software erstellt und verwaltet ihr Screenshots?

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Mac
Sunrise für OS X: Smarter Android- und iOS-Kalender jetzt kostenlos für Mac
Sunrise für OS X: Smarter Android- und iOS-Kalender jetzt kostenlos für Mac

Der smarte Kalender Sunrise erfreut sich auf Android und iOS großer Beliebtheit. Die App, die ihr beispielsweise mit Facebook, Github, Asana und Evernote verknüpfen könnt, ist auch als Web-Version … » weiterlesen

Chromebook kann jetzt auch Android Apps
Chromebook kann jetzt auch Android Apps

Google lässt das mobile Betriebssystem ab sofort auch auf Chrome OS laufen. Zum Start in der Betaphase sind unter anderem Evernote und Vine für Chromebook verfügbar. » weiterlesen

„If this then that” im Marketing: Die besten IFTTT-Rezepte
„If this then that” im Marketing: Die besten IFTTT-Rezepte

Egal ob zur Überwachung eurer Konkurrenten, im Social-Media-Marketing oder zum Aufspüren interessanter Inhalte: IFTTT kann Marketeers viel Zeit und Nerven sparen. Wir zeigen euch, wie ihr den … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen