t3n News Software

SkyDrive vereinfacht gemeinsames Arbeiten an Office-Dokumenten

SkyDrive vereinfacht gemeinsames Arbeiten an Office-Dokumenten

ermöglicht es Nutzern ab sofort, beim Online-Speicherdienstes geteilte Dokumente auch ohne Anmeldung zu bearbeiten. Jeder, der einen Freigabelink zugeschickt bekommt, kann direkt an den Dokumenten mitarbeiten und nicht mehr nur eingeloggte Mitglieder. Vor allem Studenten hätten sich für diese Änderung eingesetzt, erklärt das Team.

SkyDrive vereinfacht gemeinsames Arbeiten an Office-Dokumenten

SkyDrive: Bearbeitung auch ohne vorherige Anmeldung

Microsoft erleichtert die Zusammenarbeit an Office Dokumenten: Ab sofort können die Dokumente auch ohne vorherige Anmeldung bei SkyDrive bearbeitet werden. Wie im Firmenblog zu lesen ist, hatten vor allem Studenten auf diese Änderung gedrängt, denn es sei „für Empfänger frustrierend, wenn sie feststellen müssen, dass sie sich in ihren Microsoft Account einloggen oder sich registrieren müssen, nur um eine kleine Veränderung am Dokument vorzunehmen.“

SkyDrive: Über den Sharing-Link können Empfänger nun leicht an Dokumenten mitarbeiten - ohne vorherige Anmeldung.

Dennoch soll es Nutzern auch weiterhin möglich sein, für die Bearbeitung eigener Dokumente die Anmeldung bei SkyDrive einzufordern. Wer also mehr Kontrolle darüber will, wer Zugang zu den eigenen Dokumenten erhält, kann dies in den Einstellungen festlegen bzw. weiterhin einzelne Empfänger einladen.

Vor einer Woche hatte Microsoft das neue Office 365 Home Premium vorgestellt und vermeldet einen Meilenstein: Seit heute haben Nutzer eine Milliarde Office-Dokumente bei SkyDrive gespeichert.

Weiterführende Links

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema OneDrive
Nach Upload-„Missbrauch“: Microsoft kürzt Speicherplatz für OneDrive drastisch
Nach Upload-„Missbrauch“: Microsoft kürzt Speicherplatz für OneDrive drastisch

Weil einige Nutzer es mit dem Abspeichern in der Cloud übertrieben haben sollen, kürzt Microsoft jetzt den Speicherplatz für OneDrive. Die unbegrenzte Option für Office-365-Abonnenten wird gleich … » weiterlesen

OneDrive-Bonus: So behaltet ihr eure 15 Gigabyte kostenlosen Cloudspeicher
OneDrive-Bonus: So behaltet ihr eure 15 Gigabyte kostenlosen Cloudspeicher

Anfang November kündigte Microsoft eine drastische Kürzung der Kapazität seines Cloudspeichers OneDrive an. Anstelle der 15 Gigabyte sollen Nutzer künftig nur noch fünf Gigabyte kostenlos … » weiterlesen

8 Dropbox-Alternativen im t3n-Marktüberblick
8 Dropbox-Alternativen im t3n-Marktüberblick

Das Angebot an Cloud-Speichern ist mittlerweile fast unüberschaubar geworden. Um euch die Auswahl zu erleichtern, haben wir die acht wichtigsten Dropbox-Alternativen herausgesucht. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?