Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Listicle

Slack-Alternativen: Diese Team-Messenger sind einen Blick wert

(Bild: Shutterstock)

Mit mehr als 50 Millionen täglichen Nutzern hat sich Slack als feste Größe unter den Team-Messengern etabliert. Doch diese Alternativen können mit dem Platzhirsch mithalten.

Bei der Arbeit im Team empfiehlt sich ein Messenger, mit dem man sowohl eins zu eins als auch in Gruppen oder Channels kommunizieren kann – und am besten funktioniert der Chat auch für Videokonferenzen, ist offen für Integrationen und Dateiuploads und bietet andere Features. Bestenfalls ist der Team-Messenger auch für kleine Unternehmen erschwinglich. Wir haben uns daher die interessantesten Slack-Alternativen einmal genauer angeschaut.

Mattermost

Die Open-Source-Lösung Mattermost verfügt neben umfangreichen Archivierungs- und Suchfunktionen über Features wie Auto-Highlighting in gesendeten Nachrichten und Comment-Threads. Außerdem unterstützt Mattermost Markdown und Hashtags, um Beiträge schneller wiederzufinden.

Wie bei Slack können Nachrichten in öffentlichen oder privaten Kanälen verschickt werden oder es werden Teammitglieder direkt angeschrieben. Auch das Teilen von Dateien funktioniert wie beim kommerziellen Vorbild in der Cloud.

Mattermost ist eine quelloffene Slack-Alternative zum Selbtshosten. Ein bestehendes Slack-Theme kann einfach importiert werden. Nutzer können zudem Slack-Accounts und archivierte Channels importieren. (Screenshot: mattermost.org)

Mattermost will es Teams möglichst einfach machen, von Slack auf die Open-Source-Lösung umzusteigen. So könnt ihr beispielsweise euer bestehendes Slack-Theme einfach importieren. Außerdem könnt ihr auch Slack-Accounts und archivierte Channels importieren.

Zur Verwaltung eures Mattermost-Teams steht euch eine webbasierte Systemkonsole zur Verfügung. Obendrein gibt es für Administratoren aber auch ein Kommandozeilenwerkzeug. Die Team-Messaging-Lösung steht unter der freien MIT-Lizenz. Eine Installationsanleitung findet ihr hier.

Mattermost gibt es in einer kostenloses Basis-Version für kleine Teams, für mittlere Unternehmen in der Version Enterprise E10 für 3,25 US-Dollar pro Nutzer im Monat oder für große Teams in der Version Enterprise E20 mit einer kundenspezifischen Preisgestaltung.

Anzeige

Wickr Pro

Bekannt wurde Wickr als Alternative zu Whatsapp. Mit Wickr Pro stellte das US-Startup im Dezember 2016 einen Messenger-Dienst für seine Unternehmenskunden vor. Das Design erinnert sehr an Slack, was Umsteigern die Eingewöhnung erleichtern dürfte. Wickr setzte dabei vor allem auf den Sicherheitsfaktor: Die Daten werden verschlüsselt zu den Servern des Unternehmens geschickt und die Kommunikation erfolgt mit einer echten Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Zudem lassen sich alle Nachrichten mit einem Zeitstempel versehen, sodass sie nach einer vorher festgelegten Zeitspanne automatisch und unwiderruflich gelöscht werden.

(Screenshot: Wickr/t3n)

Wickr Pro bietet Direct-Messaging mit einzelnen Team-Mitgliedern, Gruppenchats sowie sichere Chatrooms für bis zu 50 User und einen sicheren Austausch von Dateien bis fünf Gigabyte. Über @-Mentions können Team-Mitglieder getaggt werden, sodass wichtige Nachrichten nicht untergehen. Auch verschlüsselte Call- oder Video-Konferenzen sind mit Wickr Pro möglich.

Das Maß an Sicherheit ist nicht ganz preiswert. Mit 25 US-Dollar pro Nutzer im Monat ist Wickr Pro deutlich teuer als andere Team-Messenger.

Circuit

Der Team-Messenger Circuit ist eine Slack-Alternative aus Deutschland. Das Produkt von Unify ermöglicht als cloudbasierte Plattform Spach- und Videoübertragung, Chats, Dateifreigabe und Screensharing in hoher Qualität.

Abgesehen von den üblichen Funktionen für Direktnachrichten und Gruppenchats ist es auch möglich, Gastzugänge einzurichten, um zum Beispiel direkt über Circuit mit Kunden zu kommunizieren. Darüber hinaus können Termine und E-Mails in Outlook mit Konversationen in Circuit verknüpft werden.

So sieht das Interface von Circuit aus. (Screenshot: Circuit)

Je nach gewünschtem Funktionsumfang kostet Circuit zwischen 3,95 und 14,95 Euro pro Nutzer im Monat. Eine abgespeckte Gratisversion gibt es für Teams mit maximal 100 Nutzern. Dabei ist die Teilnahme an Telefonkonferenzen auf drei Personen beschränkt und der zur Verfügung gestellte Speicherplatz ist auf einen Gigabyte limitiert.

Zulip

Die Gruppen-Chat-Anwendung Zulip ist eine Open-Source-Lösung, die Dropbox im September 2015 unter der Apache-2-Lizenz freigegeben hat. Der Team-Messenger bietet die Möglichkeit zur Darstellung von Nachrichten in einer Thread-Ansicht, Gruppendiskussionen, Unterstützung von Bildern und Videos, Suche über die gesamte Chat-Chronik, Desktop-Benachrichtigungen, Datei-Uploads per Drag and Drop, Emojis und eine Vielzahl an Bots.

Darüber hinaus bietet Zulip weitere nützliche Funktionen: Zum Beispiel kann man sich eine Art To-do-Liste für Nachrichten anlegen, auf die später noch eingegangen werden muss oder die weitere Handlungen erfordern. Angefangene Nachrichten können zudem als Entwurf gespeichert werden.

Die Gruppen-Chat-Anwendung Zulip, die Dropbox im September unter der Apache-2-Lizenz freigegeben hat, bietet die Möglichkeit, Nachrichten in einer Thread-Ansicht darzustellen, Gruppendiskussionen, Unterstützung von Bildern und Videos, Suche über die gesamte Chat-Chronik, Desktop-Benachrichtigungen, Datei-Uploads per Drag and Drop, Emojis und eine Vielzahl an Bots. (Screenshot: Zulip)

Wer Zulip auf seinen eigenen Servern laufen lassen will, genießt kostenlosen Community-Support oder kann für kundenspezifischen Preis den Commercial-Support in Anspruch nehmen. Soll der Team-Messenger über die Zulip-Server laufen, ist die Nutzung für den nicht-kommerziellen Gebrauch mit bis zu 100 Nutzern kostenlos. Firmennutzer zahlen acht US-Dollar pro Nutzer im Monat.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

11 Reaktionen
Amir
Amir

Interessant wäre auch noch gewesen, ob die jeweiligen Produkte auch Mobile Versionen haben und für welches OS. Bei uns wird nicht nur am PC gearbeitet, sondern auch mobil.

Reuter
Reuter

Als zusätzliche sichere Alternative fehlt da noch Threema-Work. Auch dort ist alles Ende zu Ende verschlüsselt und auch der sonstige Fokus liegt auf Datenschutz. Das sollte als Alternative zu Keybase und den anderen genannten definitiv auch in Betracht gezogen werden.

Achim
Achim

Zwar nicht OpenSource aber auf jeden Fall spannend. Flock!

Frank Scheuer

Hey, was ist mit riot.im, opensource, auf Basis des matrix-Networks,...also dezentral, bridges, apps, End-zu-End verschl......

Twain
Twain

Sehr gute Frage

matrix.org mit riot.im als Referenz-Cient schlägt so ziemlich alle der Alternativen - imho

Nico
Nico

Etwas überrascht, dass https://rocket.chat/ gar nicht auftaucht.

Felix
Felix

zweite Seite zweiter Eintrag von oben

Jan
Jan

Eine tabellarische Listung aller Features zur besseren Vergleichbarkeit der Produkte hätte mir gut gefallen. So ackere ich schon zum Xten mal diesen (und andere) Artikel durch, um zu erfahren, was ich wissen will.

Benita Rowe
Benita Rowe

Bin ein riesen Fan von OS aber das hier:

Neben umfangreichen Archivierungs- und Suchfunktionen verfügt das Tool noch über Features wie Auto-Highlighting in gesendeten Nachrichten und Comment-Threads. Außerdem unterstützt Mattermost Markdown und Hashtags, um Beiträge schneller wieder zu finden, was derzeit nicht mal Slack kann. Dort werden Hashtags nur als Channel-Markierung genutzt.

-ist nicht ganz Korrekt. Kann man mit Strg + F in Slack lösen. :-) Mehr hier: http://www.howtogeek.com/226239/how-to-search-for-and-find-anything-in-slack/

Marco Willi
Marco Willi

OpenTeam schon mal jemand im Einsatz gehabt?
Es schaut interessant aus, aber riecht etwas nach "gratis" Software die "anderweitig" sich finanziert...

Benita Rowe

Yep - man lebt nicht von Luft allein. OS heißt nicht unbedingt kostenlos. VG

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot