t3n News Startups

Slack mit Screen-Sharing und Voice-Chats: Team-Messenger integriert Screenhero-Funktionen

Slack mit Screen-Sharing und Voice-Chats: Team-Messenger integriert Screenhero-Funktionen

hat das Kollaborations-Tool Screenhero übernommen. Die Screen-Sharing- und die Voice- und Video-Chat-Funktionen sollen jetzt in den Team-Messenger integriert werden. Bis dahin können Slack-Nutzer kostenlos Screenhero nutzen.

Slack mit Screen-Sharing und Voice-Chats: Team-Messenger integriert Screenhero-Funktionen

Slack kauft Screenhero und integriert Funktionen in den eigenen Dienst

Der Anbieter der Team-Messaging-Lösung Slack hat Screenhero übernommen. Screenhero bietet ein Kollaborations-Tool an, mit dem Teams gemeinsam auf einen Rechner zugreifen und sich per Sprach- und Video-Chat austauschen können. Diese Funktionen sollen in den kommenden Monaten direkt in Slack integriert werden. Damit baut der Anbieter seinen Funktionsumfang deutlich aus.

Bis zur vollständigen Integration können Slack-Nutzer mit einem kostenpflichtigen Account ohne zusätzliche Kosten Screenhero nutzen. Wie das geht, erfahrt ihr auf der neueingerichteten Screenhero-Seite von Slack. Bestehende Screenhero-Kunden können das Tool bis zur Integration in Slack ebenfalls weiter nutzen. Anschließend soll es einen Migrationspfad für diese Kunden geben. Bis dahin müssen Screenhero-Kunden auch kein Geld mehr für die Nutzung des Dienstes bezahlen.

Screensharing sowie Sprach- und Video-Chats: Slack integriert die Funktionen von Screenhero in den eigenen Dienst. (Grafik: Slack)
Screensharing sowie Sprach- und Video-Chats: Slack integriert die Funktionen von Screenhero in den eigenen Dienst. (Grafik: Slack)

Slack und Screenhero: Die Funktionen sollen in die folgenden Pläne integriert werden

Nach der Integration sollen Video- und Sprach-Chats zwischen Einzelpersonen teil des Slack-Lite-Plans werden. Video- und Sprach-Chats für Gruppen sollen Nutzern des Standard-Plans zur Verfügung stehen. Screensharing für Gruppen werden in den Plus-Plan integriert und sollen außerdem als bezahltes Add-on mit jedem Plan möglich sein. Allerdings handelt es sich dabei laut Slack noch um eine vorläufige Planung. Die Details könnten sich also noch ändern.

Für Slack bietet die Integration des Kollaborations-Tools in den eigenen Dienst eine gute Möglichkeit, um sich von Konkurrenzprodukten abzusetzen. Dabei läuft das Geschäft mit der Team-Messaging-Lösung schon jetzt nicht schlecht. Mehr als 30.000 Teams sollen Slack einsetzen, zudem wurde das Unternehmen kürzlich auf eine Milliarde US-Dollar bewertet. Wer sich für die spannende Erfolgsgeschichte interessiert, sollte dieses Interview mit dem Slack-Gründer Stewart Butterfield lesen.

Ebenfalls interessant in dem Zusammenhang ist unser Artikel „120 Millionen für Slack: Darum ist das Team-Tool schon eine Milliarde Dollar wert“.

via blog.screenhero.com

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Slack
„Sign in with Slack“: Team-Messenger will jetzt als Social-Login dienen
„Sign in with Slack“: Team-Messenger will jetzt als Social-Login dienen

Der Team-Messenger Slack hat ein neues Feature vorgestellt. Ähnlich wie bei Facebook Login im Privatbereich sollen mit „Sign in with Slack“ Login-Vorgänge bei verschiedenen Business-Apps der … » weiterlesen

Franz: Messenger vereint WhatsApp, Facebook, Skype, Slack und Co. in einem Tool [Update]
Franz: Messenger vereint WhatsApp, Facebook, Skype, Slack und Co. in einem Tool [Update]

Franz ist eine Messenger-App, die verschiedene Chat-Dienste wie WhatsApp, Slack, Hangouts, Skype und weitere unter einem Dach vereint. Die Anwendung will somit als Kommunikationszentrale fungieren … » weiterlesen

Die alberne Seite von Slack: 8 verrückte Apps für den Team-Messenger
Die alberne Seite von Slack: 8 verrückte Apps für den Team-Messenger

Der beliebte Team-Messenger Slack lässt sich um unzählige Apps erweitern. Die meisten dienen dazu, eure Arbeitsabläufe zu verbessern. Allerdings gibt es auch eine ganze Reihe von Apps, die euch … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?