Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Smart TV für jeden Fernseher dank Android und Pocket TV

Smart TV soll im Wohnzimmer das nächste große Ding werden. Doch man muss nicht gleich seinen teuer gekauften Fernseher raus schmeißen, um aufzurüsten. Ein kleiner Stick, auf dem Android läuft, soll jedes TV-Gerät zum smarten Fernseher machen.

Smart TV für jeden Fernseher dank Android und Pocket TV

Das Startup Infinitec sammelt derzeit über Kickstarter die nötigen finanziellen Mittel für die Entwicklung von Pocket TV ein. Das Produkt besteht aus einem kleinen Dongle, das an einen HDMI-Port Anschluss findet und so jeden herkömmlichen Flachbildfernseher in ein verwandeln soll.

Pocket TV ist ein Dongle, das jeden Fernseher mit einem HDMI-Anschluss in ein Smart TV verwandeln soll.

Smart TV mit einem Mini-Rechner umgesetzt

Pocket TV wird auf der Kickstarter-Projektseite als daumengroßer Micro-Computer beschrieben, auf dem 4.0 (Ice Cream Sandwich) läuft. Dementsprechend wird es mit dem Dongle auch möglich sein, Apps aus dem Google Play Store zu installieren, um Videos zu streamen, Spiele zu spielen, soziale Netzwerke wie Facebook zu nutzen und auf ähnliche Funktionen zurück zu greifen.

Der Pocket TV bringt einen Cortex A9 Prozessor mit einem GHz mit und lässt sich überall dort anschließen, wo ein HDMI-Port vorhanden ist. Dann kann das Dongle bis zu 1080p auflösen. Darüber hinaus verfügt der Stick über einen USB-Anschluss, an den man beispielsweise externe Festplatten, Videokameras, Tastatur oder Maus anschließen kann. Dazu kommen noch ein Slot für Micro-SD-Karten, 512 MB Arbeitsspeicher und vier GB Flash-Speicher.

Smart TV mit Smartphone und Tablet bedienen

Dem Pocket TV soll eine Infrarot-Fernbedienung beiliegen. Alternativ soll sich das Dongle aber auch mit einer Air Remote und Gesten bedienen lassen. Wer möchte, soll Pocket TV darüber hinaus auch mit iPhone, Android-Smartphone oder Tablet steuern können. Hierfür benötigt man lediglich die App Google Remote TV aus dem Google Play Store.

Das Android-Dongle für Smart TV kann man via Infrarot, Gesten oder Smartphone bedienen.

Preis und Verfügbarkeit

Aufgrund der geringen Größe wird man das Dongle auch einfach mit zu Freunden oder in den Urlaub nehmen können, so dass man auch in fremden Wohnzimmern und Hotels ein Smart TV zur Verfügung hat. Insgesamt hört sich das Projekt auf jeden Fall sehr interessant an und das Beste daran: Pocket TV ist überaus erschwinglich und somit eine kostengünstige Möglichkeit, ein Smart TV sein Eigen zu nennen. Umgerechnet wird das Dongle etwa 130 Euro kosten. Infinitec plant, Pocket TV ab September oder Oktober 2012 auszuliefern.

Weiterführende Links:

98 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
14 Antworten
  1. von Michael Unterberger via facebook am 06.06.2012 (11:23Uhr)

    Ich brauchs nicht. Bisher.

  2. von Ulli Pesch via facebook am 06.06.2012 (11:29Uhr)

    Ich bin gegen noch mehr Couch-Potatoes...

  3. von CrizZ am 06.06.2012 (11:35Uhr)

    Gibt doch schon Android-Dongles mit HDMI etc ... daher verstehe ich den Sinn dieses Projektes nicht wirklich

  4. von Michael Kamer via facebook am 06.06.2012 (11:35Uhr)

    Muss man ausprobieren, vorstellen kann ich es mir gut

  5. von Cihan Boz via facebook am 06.06.2012 (11:35Uhr)

    Gibt doch wie viele Boxen, die genau das gleiche können z.B. LG ST600 Upgrade-Box mit Smart TV und WLAN

  6. von Fer To via facebook am 06.06.2012 (11:43Uhr)

    nennt sich dann Google TV....

  7. von Markus Rothe via facebook am 06.06.2012 (11:47Uhr)

    aber noch nicht so viele Produkte mit Android - das LG hat ja auch wieder was starres eigenes... Ich finds auf jeden Fall spannend - ist nur noch die frage, wie flüssig das streaming läuft.

  8. von Christian Hans via facebook am 06.06.2012 (11:53Uhr)

    AppleTV kostet doch nur 109 Euro?

  9. von Andreas Ströker via facebook am 06.06.2012 (12:22Uhr)

    Hab nen aktuellen Samsung mit Smart TV - der ist dermaßen langsam, dass es definitiv keinen Spaß macht - da hatte ich mir deutlich mehr von versprochen

  10. von Robert Agthe via facebook am 06.06.2012 (12:24Uhr)

    Useless. Mein Sony kann von Haus aus Youtube, Web, Facebook etc. daran hängt ein Apple TV der Youtube, Videos und Fotos und iPad/iPhone kann. Es hängt auch eine XBOX dran die Youtube, Web (geile Zocks) und Facebook kann. Und da soll ich jetzt noch was dranhängen was Youtube, Web und Facebook kann?

  11. von Tobias Hartmann via facebook am 06.06.2012 (12:53Uhr)

    Da bleib ich lieber bei meinen guten alten HTPC. Läuft stabil kann alles und wenn's was neues gibt wird nur eine Komponente ausgetauscht

  12. von Alex am 06.06.2012 (15:22Uhr)

    Sicher eine interessante Idee - kaufen werde ich mir diesen Stick für den Preis allerdings sicher nicht. Für den stationären Einsatz darf das Gerät am TV auch etwas größer sein (z.B. ein Apple TV) und mobil kann man ja auch gleich sein Smartphone mit Android und HDMI an den Fernseher oder Beamer hängen.

  13. von Miro am 26.07.2012 (19:02Uhr)

    Also ich bin mit meinem Android Stick Rikomagic MK802 super zufrieden. Surfen, Filme schauen und Games zocken mit meinem relativen alten TV. http://www.myhdplayer.de/Android-TV-Box/Rikomagic-MK802--Mini-Android-PC.html

  14. von Magine: Zattoo-Konkurrenz verspricht „… am 05.06.2013 (16:50Uhr)

    [...] Smart TV für jeden Fernseher dank Android und Pocket Tv – t3n News [...]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Android
Android TV: Googles nächster Versuch zur Übernahme des Wohnzimmers
Android TV: Googles nächster Versuch zur Übernahme des Wohnzimmers

Android TV soll Googles Mobilbetriebssystem über eine Set-Top-Box in unsere Wohnzimmer bringen. Nach dem Streaming-Stick Chromecast hat Google damit auch einen echten Konkurrenten für Apple TV und.. ... » weiterlesen

„Es werde Licht!“ – Mit dem Enblink-Dongle steuerst du dein Zuhause per Sprachbefehl
„Es werde Licht!“ – Mit dem Enblink-Dongle steuerst du dein Zuhause per Sprachbefehl

Die eigenen vier Wände mit einer App zu steuern, kann Spaß machen. Doch wie wäre es, Lampen, Schlösser und den Fernseher direkt per Sprachbefehl zu bedienen? Sehr cool, das weiß auch der... » weiterlesen

CES 2014: LG will mit webOS den Fernseher endlich smart und einfach machen
CES 2014: LG will mit webOS den Fernseher endlich smart und einfach machen

LG hat auf der CES 2014 bekannt gegeben, dass alle zukünftigen Smart TVs mit webOS als Betriebssystem daherkommen werden. webOS wurde ursprünglich als mobiles Betriebssystem von Palm entwickelt,... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen