Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Hardware

Smartphone-Akku in nur 15 Minuten laden: Neue Oppo-Technologie macht’s möglich

    Smartphone-Akku in nur 15 Minuten laden: Neue Oppo-Technologie macht's möglich

(Screenshot: Oppo.com)

Smartphone-Hersteller Oppo hat mit „Super VOOC Flash Charge“ eine neue Technologie angekündigt, mit sich ein Smartphone innerhalb von nur 15 Minuten komplett aufladen lassen soll. Der VOOC-Nachfolger soll „in naher Zukunft“ erscheinen.

Oppo: Smartphone-Akku in 15 Minuten laden

Der chinesische Elektronikartikel-Hersteller Oppo dürfte hierzulande vor allem für seine Smartphones wie das Oppo N1 bekannt sein. Jetzt hat das Unternehmen einen Nachfolger für seine Schnellladetechnologie „VOOC Flash Charge“ angekündigt. „Super VOOC Flash Charge“ soll einen Smartphone-Akku mit einer Kapazität von 2.500 Milliamperestunden innerhalb von nur 15 Minuten komplett aufladen können. Das Beste: Die von Oppo als „schnellste Smartphone-Ladetechnik der Welt“ bezeichnete Technologie soll „in naher Zukunft“ auf den Markt kommen.

Oppo will Smartphones mit Super VOOC in nur 15 Minuten komplett laden können – schon bald. (Bild: Oppo)
Oppo will Smartphones mit Super VOOC in nur 15 Minuten komplett laden können – schon bald. (Bild: Oppo)

Für einen baldigen Marktstart sprechen der Erfolg des Vorgängers – 17 Millionen mit VOOC ausgerüstete Smartphones sollen innerhalb von zwei Jahren nach der Einführung des Schnellladesystems in China verkauft worden sein – und der Teststatus von Super-VOOC. Die Technologie habe die finale Testphase innerhalb des Forschungs- und Entwicklungsprozesses erreicht, teilte Oppo mit.

Oppo: Neues Ladesystem für Super-VOOC

Im Vergleich zu VOOC hat Super-VOOC zwei große Verbesserungen spendiert bekommen: Zum einen nutzt die Technologie ein komplett neues Niederspannungs-Impuls-Ladesystem, zum anderen einen speziell angepassten Akku. Die Kombination aus beidem soll die schnelle Ladezeit ermöglichen.

Für Sicherheit sorgt die niedrige Spannung von fünf Volt, die Technologie unterstützt Micro-USB- und USB-Type-C-Kabel. Wann genau erste Smartphones mit der neuen Ladetechnik auf den Markt kommen, hat Oppo allerdings nicht verraten.

In diesem Zusammenhang könnte dich auch der t3n-Artikel „Wie die Piranhas: Hersteller aus China zerlegen Markt für Highend-Smartphones“ interessieren.

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen