Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Hardware

Smartphone genügt 34 Prozent der Deutschen für Fotos

    Smartphone genügt 34 Prozent der Deutschen für Fotos
Smartphone ersetzt Kamera?

In einer Studie von Nokia sind 4.000 Smartphone-Besitzer zum Thema Kameranutzung befragt worden. Die wohl signifikanteste Erkenntnis dabei: 34 Prozent der Deutschen genügt das Smartphone für Fotos. Dir auch?

Im Durchschnitt nimmt jeder Mensch monatlich ein bis 50 Bilder auf. Meistens werden die dann in Sozialen Netzwerken geteilt oder „für die Ewigkeit“ gespeichert. Immer mehr Fotos werden dabei per Smartphone geknipst. In einer Studie hat Nokia 4.000 Leute zum Thema Kameranutzung befragt und ein äußerst interessantes Ergebnis zu Tage gefördert.

Smartphone = Kamera?

Ist das Fotografieren mit einer Kamera noch zeitgemäß oder werden künftig nur noch Smartphones zum Aufnehmen von Bildern genutzt? Diese Frage stellt sich beim Betrachten der von Nokia durchgeführten Studie. In der haben 34 Prozent der Befragten angegeben, dass ihnen ihr Smartphone zum Schießen von Fotos völlig ausreicht. Natürlich glänzt die Umfrage aus dem Hause Nokia nicht mit Objektivität, es stellt sich aber trotzdem die Frage, ob separate Kameras bald ausgedient haben – zumal die Bildqualität der Smartphones stetig wächst.

Smartphone: Fotonutzung (screenshot: mobilegeeks)
Smartphone: Was mit den Fotos geschieht. (Screenshot: mobilegeeks)

 Weiterführende Links zum Thema „Smartphone“

4 Reaktionen
239822 (abgemeldet)
239822 (abgemeldet)

@ Michael: Das Bildrauschen macht's nicht besser als das Ergebnis von einer Smartphone-Kamera.

Für private Verhältnisse ist ein Smartphone - sofern die Kamera ausreichend ist - eine gute Wahl. Aber solange es kein Smartphone mit den Eigenschaften einer DSLR auf dem Markt gibt, dürften die meisten Profis bei einer solchen bleiben.

Antworten
Nico
Nico

Fotos mit Smartphone.. lieber nicht.
Insbesondere wenn es keine perfekten Lichtverhältnisse gibt, dann führt kein Weg an einer Lichtstarken Kamera vorbei.

Antworten
Michael
Michael

Ne,

damit hätte ich die Sternschnuppen der Perseiden nie so schön aufnehmen können.

Siehe auch unter http://zuhause.in/sternschnuppen-nacht-zum-11-08-2013/.

CU
Michael

Antworten
Daniel
Daniel

Für mich hat das Smartphone vor allem die Kompaktkamera abgelöst. Für alltägliche Schnappschüsse ist das Smartphone absolut ausreichend, da man es sowieso immer dabei hat. Sollen die Fotos professioneller sein, dann wird die Spiegelreflex-Kamera genutzt. Eine Kompaktkamera würde ich mir heute gar nicht mehr kaufen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen