Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Smartphones: Trend geht zu Android und größeren Displays

Aktuelle Zahlen zum Verkauf und der Verwendung von Smartphones verdeutlichen die aktuelle Entwicklung des Marktes. werden immer beliebter, vor allem aufgrund der größeren Displays.

Smartphones: Trend geht zu Android und größeren Displays

Sogar das kommende iPhone soll den Gerüchten zufolge ein größeres Display erhalten. Apple reagiert damit auf einen aktuellen , den die Zahlen des Marktanalysten Kantar Worldpanel ComTech belegen. Demzufolge lassen sich die steigenden Marktanteile des Betriebssystems zu einem Drittel auf Smartphones zurückführen, dessen Display über 4.5 Zoll groß ist.

Android-Smartphones: Marktanteil des Google-Betriebssystems steigt deutlich

Der Marktanteil von Android-Smartphones stieg in Europa im Verlauf der letzten 12 Monate um 20,2 Prozent. In Deutschland kletterte der Wert sogar um 22,2 Prozent. Dieser grundsätzliche Trend lässt sich in jedem anderen großen Markt an zweistelligen Wachstumszahlen ablesen, nur die USA entwickelt sich gegenteilig. Dort fiel der Marktanteil von zugunsten von iOS um 4,5 Prozent.

Der Marktanteil von Android-Smartphones stieg in Deutschland im vergangen Jahr um über 20 Prozent. (Quelle: TechCrunch)

In fast jedem der großen Märkte kommt Android mittlerweile auf einen Marktanteil von über 50 Prozent, schreibt TechCrunch. In Deutschland sind es rund 72 Prozent, in Spanien sogar 85 Prozent.

Android-Smartphones: Größere Displays beeinflussen Nutzungsverhalten

Die Untersuchung von Kantar Worldpanel ComTech beschäftigt sich auch mit der Displaygröße und dessen Einfluss auf das Nutzungsverhalten. Das Ergebnis ist deutlich: Je größer das Display ist desto wahrscheinlich sind nahezu alle denkbaren Einsatzgebiete. Nachvollziehbar ist diese Erkenntnis insbesondere in Bezug auf Nutzungsszenarien, die auf visuelle Elemente setzen oder die Tasteneingabe seitens der Nutzer erfordern.

Das Nutzungsverhalten ist von der Displaygröße abhängig. (Quelle: TechCrunch)

Ein Vorteil des größeren Displays ist darüber hinaus die Kundenbindung, schreibt TechCrunch. Je intensiver ein Gerät genutzt wird, desto größer ist in der Regel auch die Zufriedenheit des Käufers. Ein Herstellerwechsel wird dadurch unwahrscheinlicher. Ein größeres Display des kommenden iPhone käme Apple demnach in vielerlei Hinsicht zugute.

Was haltet ihr von Displaygrößen über 4,5 Zoll?

(Vorschaubild: Phil Roeder / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von volker knochel am 04.09.2012 (14:48Uhr)

    Sehr viel, seit dem Dell Streak, dem Note, und in Zukunft dem Note 2 möchte ich es nicht mehr missen

    Antworten Teilen
  2. von Alex am 04.09.2012 (15:34Uhr)

    Es kommt doch auf die Größe an =)

    Es muss ein ausgleich entstehen, weil ein zu großer Display einem dem Komofort am Handy nimmt und ein zu kleiner einfach nicht sehr schön ist. Die größe vom aktuellen S3 finde ich für mich persönlich perfekt.

    Antworten Teilen
  3. von cephei am 05.09.2012 (09:36Uhr)

    Ich würde nie mehr auf ein kleineres display als 4.8 wechseln.
    Apple hat anscheinend auch schon gemerkt, was die leute wollen.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Android-Smartphones
OnePlus One: Ein erster Blick ins Innere des Spitzen-Smartphones
OnePlus One: Ein erster Blick ins Innere des Spitzen-Smartphones

Die chinesische Seite IT168 hat den Flaggschiff-Killer OnePlus One in seine Einzelteile zerlegt. Wir zeigen euch, was im Inneren des CyanogenMod-Smartphone steckt. » weiterlesen

MWC 2014: Nokia will Android-Smartphone „Normandy“ vorstellen
MWC 2014: Nokia will Android-Smartphone „Normandy“ vorstellen

Nokias geplantes Android-Smartphone „Normandy“ bzw. „Nokia X“ soll in zwei Wochen auf dem MWC in Barcelona der Öffentlichkeit vorgestellt werden, berichtet das Wall Street Journal. » weiterlesen

Social-Media-Management mit JustGo: Das kann das schicke Tool aus England
Social-Media-Management mit JustGo: Das kann das schicke Tool aus England

JustGo ist ein schickes Werkzeug für Socia-Media-Manager, das sich neben Facebook und Twitter auch auf YouTube, Instagram, Soundcloud und Mixcloud versteht und so besonders für Labels und Musiker … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 36 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen