Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Hardware

Snapchat: Jetzt mit Textnachrichten und Videotelefonie

    Snapchat: Jetzt mit Textnachrichten und Videotelefonie

Die beliebte Smartphone-App Snapchat konnte bisher nur Bilder und Videos verschicken, die sich nach dem Empfang selbst wieder löschen. Nun haben die Entwickler auch eine Nachrichten- und Videotelefonie-Funktion integriert, so dass Snapchat zu einem vollwertigen Messenger wird.

Snapchat: Gekommen um zu bleiben

Viele Journalisten, Analysten und Nutzer der ersten Stunde hielten Snapchat in der Anfangszeit für ein kurzweiliges Phänomen. Ein Trend der ausschließlich darauf beruht, dass pubertierende Teenager Nacktbilder hin- und herschicken möchten. Inzwischen dürfte aber klar sein: Snapchat ist gekommen um zu bleiben. Der Spaß und die Faszination am unverbindlichen und schnellen Bildaustausch scheint eine tragende Basis für ein soziales Netzwerk bzw. einen Messenger zu sein. Gerade in den USA erfreut sich der Dienst großer Beliebtheit. Auch wenn genaue Zahlen nicht bekannt sind, wird vermutet dass Snapchat inzwischen zwischen 20 und 40 Millionen Nutzer besitzt. Eine neue Umfrage zeigt, dass etwa zwei Drittel aller Studenten in den USA den Dienst verwenden.

Snapchat kann jetzt auch Textnachrichten verschicken

Nun erweitert Snapchat den Funktionsumfang der App deutlich: Es können auch normale Textnachrichten verschickt werden. Genau wie bisher bei den Fotos werden auch diese Textnachrichten bald wieder gelöscht. Allerdings nicht innerhalb einer voreingestellten Zeitspanne (zwischen 1 und 10 Sekunden für Fotos), sondern sobald der Nutzer die App schließt oder in den Hintergrund stellt. Einzelne Nachrichten können aber durch ein Antippen auch konserviert und in den dauerhaften Nachrichtenverlauf integriert werden. Im Nachrichtenverlauf eines Gesprächs werden dann auch normale Snapchat-Bilder angezeigt, die hin- und hergeschickt werden. Außerdem können auch existierende Bilder aus dem Telefonspeicher verschickt werden (sie verschwinden genau wie die Textnachrichten nach dem Schließen der Anwendung und nicht nach einer bestimmten Dauer).

Snapchat verschickt jetzt auch Textnachrichten. (Quelle: mashable.com)
Snapchat verschickt jetzt auch Textnachrichten. (Quelle: mashable.com)

Video-Walkie-Talkie statt Skype-Anruf

Zusätzlich hat Snapchat eine rudimentäre Videotelefonie-Funktion integriert. Sie soll aber nicht an bestehende Produkte wie Apples FaceTime oder Skype erinnern. Snapchat möchte das Konzept eines Anrufs aufbrechen, bei dem Bild und Ton beider Teilnehmer dauerhaft übertragen werden. Stattdessen funktioniert die neue Snapchat-Version eher wie ein Walkie-Talkie für Videos. Haben beide Nutzer ihre App geöffnet (das wird durch einen blauen Button symbolisiert), dann reicht ein einfaches Gedrückthalten des Buttons aus, um innerhalb von ein bis zwei Sekunden einen Video- und Sprachkanal zum Gegenüber aufzubauen. Das Gegenüber muss dazu nichts annehmen oder bestätigen. Möchte der angerufene Nutzer antworten, so muss auch er den entsprechenden Button gedrückt halten. Nur wenn beide Teilnehmer drücken, handelt es sich um ein klassisches Videotelefonat.

Das neue Update für Snapchat trägt die Versionsnummer 7.0 und wird sowohl für Android als auch iOS automatisch über die jeweiligen App Stores verteilt.

Snapchat
Entwickler: Snapchat, Inc.
Preis: Kostenlos
Snapchat
Entwickler: Snapchat Inc
Preis: Kostenlos*

via mashable.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema TYPO3, JavaScript

Alle Jobs zum Thema TYPO3, JavaScript
Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen