Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Snappgrip Case verwandelt Galaxy S3 und iPhone in echte Kamera

    Snappgrip Case verwandelt Galaxy S3 und iPhone in echte Kamera
Snappgrip Case: Galaxy-S3- und iPhone-Kamera-Griff

Der britische Unternehmer Lee Harris hat mit dem Snappgrip Case eine Smartphone-Hülle entwickelt, die bei Galaxy S3 und iPhone für ein echtes Kamera-Feeling sorgt. Einmal aufgesteckt, verfügt der Smartphone-Fotograf mit Snappgrip über das haptische Erlebnis einer Systemkamera sowie über entsprechende Funktionen wie Fokussieren, Zoomen und das Einstellen von verschiedenen Modi. Die Steuerung der Galaxy-S3- bzw. iPhone-Kamera erfolgt via Bluetooth.

Snappgrip Case: iPhone wird zur Kamera

In den vergangenen Jahren hat das Fotografieren mit dem Smartphone immer mehr an Bedeutung gewonnen, nicht zuletzt, weil auch die internen Kameras immer besser geworden sind und man so – zumindest für die private Knipserei – auf ein extra Gerät verzichten kann. Das iPhone 4S ist aktuell laut Flickr die beliebteste Kamera. Was beim Smartphone-Fotografieren allerdings (bisher) fehlt, ist das Kamera-Feeling, das Drücken des Auslösers, das Zoomen und das Wechseln der Modi über entsprechende Knöpfe bzw. Hebel. Genau dieses Problem will das Snappgrip Case lösen, indem über das Aufstecken eines entsprechenden Kamera-Griffs die Steuermöglichkeiten einer echten Kompaktkamera auf iPhone und Co. übertragen werden.

Snappgrip Case: Galaxy-S3- und iPhone-Kamera-Griff

Neben dem Case und dem Griff wird auch noch eine iOS- bzw. Android-App notwendig sein. Angesteuert wird das Smartphone dann via Bluetooth. Neben dem Auslöser gibt es einen Zoom-Hebel und das von Kameras bekannte Einstellrad für die Modi (Porträt, Landschaft, Video und Blitz). Zudem dient der Auslöser – halb durchgedrückt – zum Fokussieren. Auf der Unterseite des aufsteckbaren Snappgrips sind zudem ein Ein-/Ausschalter, ein Micro-USB-Anschluss zum Laden und ein Gewindeloch für ein Stativ.

Auf Kickstarter sucht Snappgrip-Entwickler Lee Harris gerade nach finanzieller Unterstützung für sein Smartphone Case. Noch sind sieben Tage Zeit, allerdings ist die selbstgesteckte Hürde von 18.000 britischen Pfund bereits übertroffen – derzeit steht die Uhr bei knapp 24.000 Pfund. Man kann also relativ sicher davon ausgehen, dass das Snappgrip Case in die Massenproduktion geht. Dann sollen Hülle und Kamera-Griff 69 britische Pfund (rund 82,50 Euro) kosten.

1 von 4

Zur Galerie

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst

3 Reaktionen
Benny Lava
Benny Lava

Und noch: Könnt ihr nicht die ganzen Kickstartprojekte kennzeichnen? Eigentlich müsste es nicht "Snappgrip Case verwandelt...", sondern "Snappgrip Case soll mal, später, irgendwann, eventuell...".

Antworten
Benny Lava
Benny Lava

Das Tolle an der Handykamera ist doch, dass man sie immer dabei hat. Da häng ich mir doch nicht so einen Klopps ans Handy. Dann kann ich auch meine Spiegelreflex mitnehmen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen