Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Snappgrip Case verwandelt Galaxy S3 und iPhone in echte Kamera

Der britische Unternehmer Lee Harris hat mit dem Snappgrip Case eine Smartphone-Hülle entwickelt, die bei Galaxy S3 und für ein echtes Kamera-Feeling sorgt. Einmal aufgesteckt, verfügt der Smartphone-Fotograf mit Snappgrip über das haptische Erlebnis einer Systemkamera sowie über entsprechende Funktionen wie Fokussieren, Zoomen und das Einstellen von verschiedenen Modi. Die Steuerung der Galaxy-S3- bzw. iPhone-Kamera erfolgt via Bluetooth.

Snappgrip Case verwandelt Galaxy S3 und iPhone in echte Kamera

Snappgrip Case: iPhone wird zur Kamera

In den vergangenen Jahren hat das Fotografieren mit dem immer mehr an Bedeutung gewonnen, nicht zuletzt, weil auch die internen immer besser geworden sind und man so – zumindest für die private Knipserei – auf ein extra Gerät verzichten kann. Das iPhone 4S ist aktuell laut Flickr die beliebteste Kamera. Was beim Smartphone-Fotografieren allerdings (bisher) fehlt, ist das Kamera-Feeling, das Drücken des Auslösers, das Zoomen und das Wechseln der Modi über entsprechende Knöpfe bzw. Hebel. Genau dieses Problem will das Snappgrip Case lösen, indem über das Aufstecken eines entsprechenden Kamera-Griffs die Steuermöglichkeiten einer echten Kompaktkamera auf iPhone und Co. übertragen werden.

Snappgrip Case: Galaxy-S3- und iPhone-Kamera-Griff

Neben dem Case und dem Griff wird auch noch eine iOS- bzw. Android-App notwendig sein. Angesteuert wird das Smartphone dann via Bluetooth. Neben dem Auslöser gibt es einen Zoom-Hebel und das von Kameras bekannte Einstellrad für die Modi (Porträt, Landschaft, Video und Blitz). Zudem dient der Auslöser – halb durchgedrückt – zum Fokussieren. Auf der Unterseite des aufsteckbaren Snappgrips sind zudem ein Ein-/Ausschalter, ein Micro-USB-Anschluss zum Laden und ein Gewindeloch für ein Stativ.

Auf Kickstarter sucht Snappgrip-Entwickler Lee Harris gerade nach finanzieller Unterstützung für sein Smartphone Case. Noch sind sieben Tage Zeit, allerdings ist die selbstgesteckte Hürde von 18.000 britischen Pfund bereits übertroffen – derzeit steht die Uhr bei knapp 24.000 Pfund. Man kann also relativ sicher davon ausgehen, dass das Snappgrip Case in die Massenproduktion geht. Dann sollen Hülle und Kamera-Griff 69 britische Pfund (rund 82,50 Euro) kosten.

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Robert am 21.01.2013 (13:16Uhr)

    *gähn*

    Antworten Teilen
  2. von Benny Lava am 21.01.2013 (21:10Uhr)

    Das Tolle an der Handykamera ist doch, dass man sie immer dabei hat. Da häng ich mir doch nicht so einen Klopps ans Handy. Dann kann ich auch meine Spiegelreflex mitnehmen.

    Antworten Teilen
  3. von Benny Lava am 21.01.2013 (21:15Uhr)

    Und noch: Könnt ihr nicht die ganzen Kickstartprojekte kennzeichnen? Eigentlich müsste es nicht "Snappgrip Case verwandelt...", sondern "Snappgrip Case soll mal, später, irgendwann, eventuell...".

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema iPhone
Amazon Fire Phone: Das neue Konsum-Smartphone zwischen iPhone und Android
Amazon Fire Phone: Das neue Konsum-Smartphone zwischen iPhone und Android

Amazon hat, wie lange erwartet, endlich ein eigenes Smartphone vorgestellt. Das neue Gerät scheint die Vorteile zweier bisheriger Welten (iOS/iPhone & Android) zu kombinieren. Die Hardware ist … » weiterlesen

Stylische Kamera auf Raspberry-Pi-Basis: OTTO schießt animierte GIFs
Stylische Kamera auf Raspberry-Pi-Basis: OTTO schießt animierte GIFs

OTTO ist eine quietschbunte Kamera zur Aufnahme animierter GIFs. Das verrückte Gadget basiert auf einem Raspberry Pi und soll mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne finanziert werden. » weiterlesen

iPhone Air: Dieses Designkonzept könnte genau Apples Geschmack treffen
iPhone Air: Dieses Designkonzept könnte genau Apples Geschmack treffen

Ein neues Designkonzept zeigt, wie ein mögliches iPhone Air aussehen könnte. Der Entwurf des Briten Sam Beckett könnte auch den Apple-Designern gefallen. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen