Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Die Entschlüsselung eures Social-Media-Erbguts

    Die Entschlüsselung eures Social-Media-Erbguts

Forscher der amerikanischen University of California Santa Barbara wollen das Verhalten von Nutzern sozialer Medien voraussagen. Laut den Wissenschaftlern hat jeder von uns eine festgelegte Menge an Interessen. Diese bezeichnen sie als Social-Media-Erbgut. Anhand dieser „Gene“ sollen zukünftige Verhaltensweisen der Nutzer von Netzwerken wie Twitter vorhergesagt werden können.

Social-Media-Erbgut: Forscher wollen Verhalten  von Twitter-Nutzern vorhersagen. (Bild: University of California Santa Barbara)
Social-Media-Erbgut: Forscher wollen Verhalten von Twitter-Nutzern vorhersagen. (Bild: University of California Santa Barbara)

In einer Folge der britischen Technikparanoia-Serie Black Mirror können Computer in einer nicht näher definierten Zukunft die Social-Media-Accounts verstorbener übernehmen, um ohne erkennbaren Unterschied zum Vorbesitzer weiter mit der Außenwelt zu kommunizieren. In der Realität ergeben sich natürlich deutlich größere Probleme dabei, Meinungen einzelner Menschen zu zukünftigen Ereignissen vorherzusagen. Während menschliches Verhalten unter bestimmten Voraussetzungen vorhersagbar ist, entzieht es sich in anderen Situationen doch recht hartnäckig einer verlässlichen Prognose. Vorhersagen zu Filmgeschmäckern, Einkaufsverhalten oder sogar zukünftige Käufe oder Verkäufe an der Börse sind für die entsprechenden Industrien unzweifelhaft interessante Informationen. Auch daher entstanden in den letzten Jahren unzählige Untersuchungen, die auf den massiven Datenbestand der sozialen Netzwerke zurückgriffen, um solche Prognosen entwickeln zu können. Dabei hatten die Beteiligten mal mehr und mal weniger Erfolg.

Anhand von Social-Media-Erbgut und bestimmten Einflussreichen Twitter-Persönlichkeiten wollen Forscher vorhersagen können, wie Nutzer auf bestimmte Hashtags reagieren werden. (Bild: University of California Santa Barbara)
Anhand von Social-Media-Erbgut und bestimmten Einflussreichen Twitter-Persönlichkeiten wollen Forscher vorhersagen können, wie Nutzer auf bestimmte Hashtags reagieren werden. (Bild: University of California Santa Barbara)

Social-Media: Forscher wollen Prognosen über Hashtag-Nutzung anstellen

Wissenschaftler der University of California Santa Barbara haben jetzt eine neue Methode dafür entwickelt. Dafür analysierten die Forscher 467 Millionen Tweets von 42 Millionen Twitter-Nutzer im Jahr 2009 und weitere 14,5 Millionen Tweets von 9.000 Nutzern im Jahr 2012. Die Hashtags der Nutzer wurden anschließend in fünf Kategorien unterteilt – Sport, Geschäft, Stars, Politik und Wissenschaft/Technologie. Die Hypothese der Wissenschaftler lautet, einzelne Nutzer entwickeln ein gleichbleibendes Verhalten, wenn es darum geht, Hashtags innerhalb eines bestimmten Themas zu übernehmen und zu nutzen. Dieses Verhalten bezeichnen die kalifornischen Wissenschaftler als die Social-Media-Erbmasse eines Nutzers.

Darüber hinaus identifizierten die Forscher einflussreichen Nutzer über die Hashtags zu bestimmten Themen verlaufen würden. Anhand dieser zwei Faktoren sollen die Wissenschaftler in der Lage sein, eine Prognose darüber zu treffen, wie ein Nutzer auf irgendeinem Hashtag von einem der Menschen dem er folgt, reagieren würde. Gerade für Marketingzwecke wäre dies eine ziemlich interessante Information. Prognosen anhand gesammelter Datensätze anzustellen ist allerdings eine Sache, diese tatsächlich auf zukünftige Ereignisse anzuwenden eine ganz andere. In naher Zukunft werdet ihr also vermutlich auch weiterhin noch ab und an jemanden mit euren gewählten Hashtags überraschen.

Weiterführende Links zum Thema Social-Media:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media, Redakteur

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen