t3n News Marketing

Kleine Player auf Vormarsch: Deutliches Wachstum bei Instagram, reddit und LinkedIn

Kleine Player auf Vormarsch: Deutliches Wachstum bei Instagram, reddit und LinkedIn

GlobalWebIndex hat am gestrigen Dienstag die Ergebnisse einer globalen Untersuchung zur Nutzung der veröffentlicht. erzielt demnach die mit Abstand größten Wachstumsraten, gefolgt von und .

Kleine Player auf Vormarsch: Deutliches Wachstum bei Instagram, reddit und LinkedIn
(Foto: © martiapunts - Fotolia.com)

Keine Frage, das mit Abstand meistgenutzte Soziale Netzwerk weltweit heißt Facebook. Hinsichtlich aktueller Wachstumsraten dominiert jedoch das Bildernetzwerk Instagram, meldet GlobalWebIndex. Zwischen dem zweiten und vierten Quartal 2013 erzielte Instagram ein Wachstum von 23 Prozent. Die Untersuchung des britischen Unternehmens basiert auf Antworten von 170.000 Nutzern in 32 Ländern.

Facebook, YouTube, Google+: Mit Blick auf reine Nutzerzahlen dominieren die „alten“ Giganten

Instagram wächst rasant, berichtet GlobalWebIndex.
Instagram wächst rasant, berichtet GlobalWebIndex.

Im Bereich der Sozialen Netzwerke formieren sich IT-Giganten, kaufen kleinere Netzwerke und steigern ihre Reichweite. Instagram (Facebook) wuchs um stolze 23 Prozent, Tumblr (Yahoo) um immerhin 6 Prozent. Hinsichtlich tatsächlicher Nutzerzahlen dominieren aktuell Facebook, YouTube und Google+. Auch hinsichtlich der ermittelten Zahlen aktiver Nutzer bleibt diese Reihenfolge erhalten – den Kritikern des „toten“ Google+ zum Trotz. Auf den nächsten Plätzen folgen Twitter und LinkedIn.

Während die genannten Netzwerke mit großem Vorsprung auf den vordersten Plätzen thronen, wächst in den unteren Rängen eine ganze Reihe kleiner Player. Neben Instagram, reddit und LinkedIn sind das unter anderem lokale Netzwerke, vor allem aus Asien. Ein gutes Wachstum realisierten beispielsweise Tencent Weibo, Sina Weiboo oder Badoo. Stark präsentieren sich laut dieser Zahlen aber auch Yammer, Pinterest, Tumblr und Quora.

Deutlich wird außerdem der Trend zur mobilen Nutzung von Sozialen Netzwerken, schreibt GlobalWebIndex. Besonders profitieren davon die auf mobile Nutzung ausgelegten Unternehmen, etwa WeChat (+ 379 Prozent), Vine (+ 105 Prozent), SnapChat (+ 54 Prozent) und WhatsApp (+ 35 Prozent). Die großen Netzwerke legten zwischen dem zweiten und vierten Quartal letzten Jahres nur ein kleines Wachstum hin: Die Verwendung der mobilen Applikationen von Facebook, YouTube, Google+ und Twitter stieg nur um wenige Prozentpunkte.

Ein Auszug der Ergebnisse von GlobalWebIndex findet sich auf Slideshare.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Anne am 29.01.2014 (14:13 Uhr)

    Hallo Lars,
    in deinem Artikel gehst du ja auf weltweite Zahlen ein. Wie sieht die Entwicklung denn in Deutschland aus?

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema LinkedIn
Social Media: Teenager erreicht man bei WhatsApp, Instagram und Snapchat
Social Media: Teenager erreicht man bei WhatsApp, Instagram und Snapchat

Facebook oder gar Twitter, das war einmal: Deutsche Teenager sind derzeit überwiegend bei WhatsApp oder Instagram zu finden. Als Social-Media-Star der Stunde erweist sich Snapchat. » weiterlesen

Social-Media-Landkarte 2016: Diese Dienste regieren das Social Web [Infografik]
Social-Media-Landkarte 2016: Diese Dienste regieren das Social Web [Infografik]

Die Social-Media-Landschaft 2016 – wie sieht sie aus? Eine Grafik präsentiert alle wichtigen Dienste. Neue, alte, große, kleine und bisweilen unbekannte Services. » weiterlesen

t3n-Daily-Kickoff: Nach LinkedIn weiteres Social Network gehackt, 427 Millionen Passwörter gestohlen
t3n-Daily-Kickoff: Nach LinkedIn weiteres Social Network gehackt, 427 Millionen Passwörter gestohlen

Während ihr geschlafen habt, ist einiges passiert da draußen. Der t3n-Daily-Kickoff bringt euch deshalb jeden Morgen auf den neuesten Stand – pünktlich zum ersten Kaffee des Tages und live aus … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?