t3n News Marketing

Socialsitter betreut dein Facebook-Profil im Urlaub

Socialsitter betreut dein Facebook-Profil im Urlaub

Eine Kreativagentur hat mit „Socialsitter“ einen Dienst gestartet, der sich angeblich um Facebook-Profile von solchen Nutzern kümmern soll, die ihren Account nicht einmal für ein paar Tage links liegen lassen können. Die Absicht hinter diesem Projekt scheint alles andere als klar: Ist das Angebot ein gut gemeinter Vorschlag der Profilpflege oder einfach nur eine gut inszenierte Werbemaßnahme um Aufmerksamkeit zu bekommen?

Socialsitter betreut dein Facebook-Profil im Urlaub

Bei Socialsitter sollen reale Personen beschäftigt sein, die sich während deiner Abwesenheit um dein Facebook-Profil kümmern. Das alles ist dann auch noch kostenlos. Klingt kurios.

Mit der Socialsitter-App brauchst du dir im Urlaub oder bei wichtigen Ereignissen keine Sorgen zu machen, dass dein Facebook-Profil verwahrlost.

Socialsitter kümmert sich um alle anfallenden Aufgaben

Über die Facebook-Seite gelangst du dabei zunächst zu den Profilen der Socialsitter und triffst deine Auswahl. Die Macher des Angebots haben nach eigenen Worten darauf geachtet, einen repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung vorweisen zu können. Der ausgewählte Profil-Sitter kümmert sich in einem Zeitraum von bis zu zwei Wochen um dein Profil, in dem er die Aufgaben übernimmt, die eigentlich auf dich zukommen würden: Status-Meldungen schreiben, Links sharen, kommentieren und sogar das Liken wird übernommen. Mit der Wahl des Profilsitters triffst du die Entscheidung, wie du letztendlich vertreten werden willst, denn über Videobotschaften kannst du dir einen persönlichen Eindruck von deinem Profilsitter einholen.

Hier gibts das offizielle Video:

Wie seht ihr das? Könnt ihr euch vorstellen, dass das wirklich jemand nutzen will? Oder seid ihr eher der Meinung, dass sich die Werbeagentur hier einiges hat einfallen lassen, um mit der Kampagne in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken?

Weiterführende Links:

 

 

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
9 Antworten
  1. von Nachtgold am 20.10.2011 (14:09 Uhr)

    Ob die auch Like-Sammel-Kampanien and Unternehmen verkaufen?

    Antworten Teilen
  2. von Michael am 20.10.2011 (14:16 Uhr)

    Erinnert mich an http://t3n.de/news/weblift-innovativer-websitebuilder-nur-marketing-gag-337427/
    (und es funktioniert). Daher eine gute Idee.

    Antworten Teilen
  3. von Tobias am 20.10.2011 (14:23 Uhr)

    Dem Impressum der Facebook-Seite entnehme ich, dass da die Werbeagentur Kolle Rebbe hinter steckt. Und die bezeichnet sich auf der eigenen Website als eine der "kreativsten Agenturen Deutschlands". Was das wohl zu bedeuten hat?

    Antworten Teilen
  4. von Axel Kopp am 20.10.2011 (14:48 Uhr)

    Das ist kein "Dienst", sondern der Versuch einer viralen Werbeaktion. Ende August wurde der socialsitter schon mal "gelauncht", aber von Facebook ein paar Stunden später abgeschaltet. https://www.facebook.com/kolle.rebbe/posts/152231598196024

    Antworten Teilen
  5. von Marc am 20.10.2011 (14:56 Uhr)

    Ich habe socialsitter gestern bei mir im Blog vorgestellt http://www.ostwestf4le.de/2011/10/19/socialsitter-bei-facebook-deine-vertretung-im-netz/ und dort schon gemutmaßt, dass es nur eine virale Kampagne ist, die für Buzz sorgen soll.

    Antworten Teilen
  6. von Sven am 20.10.2011 (15:44 Uhr)

    Idee klingt ja nett. Aber ich bin auch mal gerne im Urlaub und für was gibt es den überall auf der Welt Wlan in der Loby des Hotel. Wenn man also wirklich immer online sein möchte geht das auch selbst.

    Mal Böse gedacht: Wäre es nicht möglich das man hier einfach Informationen über die Personen sammeln möchte und wer weiß vielleicht findet die Agentur hierbei Daten wie Anschrift, Telefonnummern und ähnliches. Diese Daten lassen sich ja bekannter weise wie warme Semmeln verkaufen!

    Antworten Teilen
  7. von Christian am 20.10.2011 (18:58 Uhr)

    Sorry aber alles hat seine Grenzen. Wenn man selbst nichts schreiben kann, sollte man auch nichts veröffentlichen.

    Antworten Teilen
  8. von grautvornixx am 20.10.2011 (20:31 Uhr)

    Eine Person, die man nicht ist, kommuniziert mit Freunden, die man nicht hat. Facebook hat hat sein Endstadium erreicht. Genial! @grautvornixx|Youtube

    Antworten Teilen
  9. von boriskoch am 04.11.2011 (00:34 Uhr)

    Viel Buzz um nichts wenn ihr mich fragt. Ausserdem würde ich mein FB Konto nicht in die Hände von "kreativsten Agenturen Deutschlands" legen. Also völliger Nonsens.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Mit Facebook-Sprüchen zum E-Commerce-Player
Mit Facebook-Sprüchen zum E-Commerce-Player

Diese Bilderseite erreicht 25 Prozent aller 18- bis 34-Jährigen in Deutschland und hat einen ungewöhnlichen Monetarisierungsansatz. » weiterlesen

Android-only: Facebook-Messenger kann jetzt auch SMS
Android-only: Facebook-Messenger kann jetzt auch SMS

Facebook erweitert seinen Facebook-Messenger unter Android um eine neue Funktion: Die App ist jetzt auch dazu in der Lage, SMS zu versenden und zu empfangen. Damit kehrt eine Funktion zurück, die … » weiterlesen

Facebook testet Redesign der Facebook-Pages – und so genial sieht das aus
Facebook testet Redesign der Facebook-Pages – und so genial sieht das aus

Facebook will Veränderung und testet ein Redesign der Fanpages. Sollte der Rollout starten, könnten auch private Profile bald in dem neuen Antlitz erscheinen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?