Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Xperia Z: Sonys neues Topmodell im Hands-On [CES 2013]

Sonys neues Top-Smartphone Xperia Z wurde erst jüngst auf der 2013 vorgestellt, wir haben es dort schon in die Hände bekommen, von allen Seiten für euch abgelichtet und in einem Video festgehalten.

Xperia Z: Sonys neues Topmodell im Hands-On [CES 2013]

Sony Xperia Z: Top verarbeitet und schick

Sony Xperia Z

Sonys Xperia Z mutet vom Design und in der Haptik sehr hochwertig an, was nicht zuletzt der Glasrückseite und weiteren Glaselementen an den Seiten zu verdanken ist. Die Verarbeitung des Sony-Topmodells ist sehr ordentlich, wobei die Abdeckungen für MicroUSB-Anschluss und MicroSD- bzw. SIM-Karteneinschub doch recht gewöhnungsbedürftig sind. Sicherlich fügen sie sich nahtlos und nahezu unsichtbar in das Gehäuse ein, doch wirken sie durch ihre Kunststofflaschen unangemessen. Ohne diese Abdeckungen wäre das allerdings nicht spritzwassergeschützt und somit stellen sie nunmal ein notwendiges Übel dar. Der Powerbutton, der an der rechten Seite des Phones angebracht ist, wirkt sehr markant, um nicht zu sagen überdimensioniert. Allerdings merkt man gleich, dass Sonys Entwickler sich beim Design wirklich Gedanken gemacht haben, denn sowohl Position als auch Dimensionen des Buttons sind sehr gut gewählt – man muss nicht lange danach suchen, er liegt zudem genau dort, wo er für die intuitive Bedienung hingehört.

Wie nicht anders zu erwarten, ist der Full-HD-Screen ein wahrer Augenschmaus, bei dem man die einzelnen Pixel mit der Lupe suchen muss. Farben und Schwarzwerte des Displays können im ersten Eindruck ebenso überzeugen. Bei der angepassten Android-Nutzeroberfläche findet man sich rasch zurecht, einige Sony-eigene Funktionen wirken wohl durchdacht (die Benachrichtigungsleiste verfügt beispielsweise über nette Features), einzig die neuen Small-Apps, die beim Öffnen des Task-Switchers angezeigt werden, wirken ein wenig Fehl am Platz. Bei diesen Small-Apps handelt es sich letztlich um kleine Helferlein wie Stoppuhr, Memofunktion, Taschenrechner oder Notizbuch. Solche Funktionen können auch einfach bei Bedarf auf dem Homescreen abgelegt werden. Nichtsdestotrotz hinterlässt das Xperia Z einen überwiegend guten Eindruck und macht Lust auf mehr.

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Sony
CES 2014: Life-Logging – Sony SmartBand zeichnet unser Leben auf
CES 2014: Life-Logging – Sony SmartBand zeichnet unser Leben auf

Sonys SmartBand soll in Verbindung mit der LifeLog-App nicht nur als schnöder Fitness-Tracker dienen, sondern unser gesamtes Leben aufzeichnen. Wir erklären euch, was es damit auf sich hat. » weiterlesen

Gamification: Sony macht den Android-Homescreen zum Videospiel
Gamification: Sony macht den Android-Homescreen zum Videospiel

Mit EvolutionUI hat Sony den Source-Code eines interessanten Android-Launchers veröffentlicht. Die Idee: Wie bei einem Spiel müssen Nutzer erst Erfahrungspunkte sammeln, bevor weitere Funktionen … » weiterlesen

Sony Xperia Z1: Jetzt auch offizielle Bilder des Flaggschiffs geleakt
Sony Xperia Z1: Jetzt auch offizielle Bilder des Flaggschiffs geleakt

Sony wird nächste Woche in Berlin ein neues Android-Flaggschiff präsentieren. Das Xperia Z1 soll über ein fünf Zoll großes Full-HD-Display und einen Quad-Core-Prozessor mit 2,2 Gigahertz … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen