Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Sony Xperia SP und Xperia L: neue Mittelklasse- und Einsteiger-Modelle

    Sony Xperia SP und Xperia L: neue Mittelklasse- und Einsteiger-Modelle

Sony hat am heutigen Montag mit dem Xperia L und dem Xperia SP zwei neue Smartphone-Modelle der Xperia-Reihe präsentiert. Die beiden Geräte erweitern das 2013er-Portfolio um ein Mittelklasse- sowie ein Einsteiger-Gerät. Beide Modelle sind in einer ähnlichen Designsprache wie das im Januar präsentierte Xperia Z gehalten.

Sony Xperia SP: Schickes Mittelklasse-Phone mit HD-Screen und Floating Touch

Wem das neue Sony-Design zwar zusagt, das Xperia Z (zu unserem Test) mit seinem 5-Zoll-Display aber eine Nummer zu groß ist, wird sich freuen, dass das Xperia SP mit seinem 4,6 Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln sowie Bravia Engine 2 eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Flaggschiff aufweist. So ist zum Beispiel der markante Powerbutton an der Seite des Smartphones zu finden. Das Xperia SP ist nach dem Xperia sola übrigens das zweite Modell aus dem Hause Sony, das mit der sogenannten Floating-Touch-Technologie ausgerüstet ist. Dank dieses Features lässt sich der Tochscreen bedienen, ohne ihn direkt berühren zu müssen – selbst mit Handschuhen.

Die neue Mittelklasse: Sony Xperia SP (Bild: Sony)

Als Prozessor hat das Mittelklasse-Gerät einen 1,7 GHz Dual-Core-SoC von Qualcomm (MSM8960) an Bord, der von 1GB RAM unterstützt wird. Der interne Speicher ist 8GB groß und lässt sich per microSD-Karte erweitern. Anstelle einer 13-Megapixel-Kamera, wie sie im Xperia Z verbaut ist, setzt Sony auf einen Exmor-RS-Sensor mit 8-Megapixeln und 16-fachem Zoom. Fronsteitig ist eine VGA-Kamera verbaut. Zu den weiteren Spezifikationen des Xperia SP gehören ein 2.370mh-Akku, LTE und Android 4.1 Jelly Bean. Sonys Mittelklassemodell soll ab dem zweiten Quartal 2013 in den Farben Schwarz, Weiß und Rot ab 419 Euro (UVP) erhältlich sein.

Sony Xperia L: Einsteiger-Smartphone mit 4,3-Zoll-Display

Sony Xperia L – das kleinste Modell im 2013er Portfolio (Bild: Sony)

Sonys Xperia L ist mit einem offiziellen Verkaufspreis von 299 Euro preislich ein Stück weiter unten verortet. Entsprechend schwächer fällt die Ausstattung aus. So verfügt es über ein 4,3 Zoll-Display mit Bravia Engine 2 und einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln. Das Einsteigermodell hat einen 1GHz-Dual-Core-SoC MSM8230 an Bord, der wie das größere Modell von Qualcomm stammt. Der Arbeitsspeicher ist 1GB groß, als interner Speicher stehen 8GB bereit,  die sich mittels microSD-Kartenslot erweitern lassen.  Zum Aufnehmen von Schnappschüssen und zur Videotelefonie sind eine 8MP-Kamera rückseitig sowie eine VGA-Kamera auf der Vorderseite des Xperia L zu finden. Der Akku des kleinsten 2013er-Xperia-Modells bietet 1.700mh, NFC ist ebenso zu finden. Als Betriebssystem kommt Android 4.1 zum Einsatz. Wie beim großen Bruder Xperia SP soll das  Xperia L in den Farben Schwarz, Weiß und Rot im zweiten Quartal 2013 erhältlich sein.

1 von 32

Zur Galerie

Weiterführende Links

Sony Xperia SP - Sony Sony Xperia L - Sony

Xperia Z: Sonys schlankes Full-HD-Topmodell im Test - t3n-News

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen