Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

SpaceX: Ursache der Raketen-Explosion bekannt, nächster Launch am 8. Januar

    SpaceX: Ursache der Raketen-Explosion bekannt, nächster Launch am 8. Januar

(Fotos: SpaceX)

Am Montag gab SpaceX bekannt, dass sie den nächsten Satelliten am 8. Januar ins All schicken wollen. Die Untersuchungen zur Explosion im September sind abgeschlossen.

SpaceX veröffentlicht Ergebnisse der Untersuchung

In den vergangenen vier Monaten haben offizielle Untersuchungen des Vorfalls, bei dem eine Rakete mit dem Facebook-Satelliten explodierte, stattgefunden. Jetzt sind die Ergebnisse da. Die Untersuchungen fanden gemeinsam mit der NASA und der US-Bundesluftfahrtbehörde statt.

Untersucht wurden auch über 3000 Videoaufnahmen. Da der Vorfall am Boden passierte, konnten außerdem physische Komponenten angeschaut werden. SpaceX führte nach der Explosion in Cape Canaveral, Florida, außerdem eine Reihe von Tests an seinen Standorten in Kalifornien und Texas durch.

Die Ergebnisse sagen jetzt, dass eines der drei Druckgefäße innerhalb des flüssigen Sauerstofftanks versagte. Dabei kam es zu einer Explosion. Das passierte an den Befestigungen des Gefäßes, das flüssiges Helium zur Kühlung des Sauerstoffs geladen hatte.

orbcomm2_launch_morning21
(Foto: SapceX)
Anzeige

SpaceX: Mehrere Unfall-Szenarien möglich

Es wurden mehrere glaubwürdige Ursachen für das Versagen des Druckgefäßes identifiziert, die alle mit einer Ansammlung von flüssigem oder festem Sauerstoff zusammenhängen. Für die Zukunft geplante Änderungen behandeln jetzt eben diese Probleme, SpaceX setzt vorerst auf wärmeres Helium. Sie haben aber auch eine langfristige Designänderung vorgesehen.

SpaceX plant den nächsten Launch vom Vandenbergs-Space-Launch-Complex am 8. Januar, muss dazu aber noch die Genehmigung der US-Bundesluftfahrtbehörde abwarten. Das Unternehmen will mit einer Falcon-9-Rakete Iridium-Satelliten ins All schicken.

In diesem Kontext auch interessant: „Vermutlich werden Menschen sterben“: Wie sich Elon Musk die erste SpaceX-Mission zum Mars vorstellt

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden