Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Sponsored Post: Reputationobserver – Online Reputation Management Software

Die Medienlandschaft hat sich durch das Social Web grundlegend gewandelt. Aus stummen Konsumenten und Kunden sind Gesprächspartner geworden, denen die Unternehmen auf Augenhöhe begegnen müssen. Mit dem Web 2.0 demokratisiert sich das Verhältnis zwischen Unternehmer und Verbraucher.

Sponsored Post: Reputationobserver – Online Reputation Management Software

Negative Meldungen können sich heute ungehindert und rasch weltweit verbreiten. Damit der gute Ruf und damit das erfolgreiche Wirken im Netz und auf dem Markt gewahrt bleiben, empfiehlt sich für Unternehmen aber auch Privatpersonen ein pro-aktives Vorgehen.

Bei der Fülle an Daten und Informationen im Internet, ist es allerdings nicht immer leicht, den Überblick zu behalten. Online Reputation Management (ORM) wie beispielsweise Reputationsverteidiger.de, die deutschen Version der Reputationobserver ORM Suite, soll unter anderem die Analyse aller für den Ruf relevanter Informationen erleichtern.

Neue strategische Ausrichtung für Unternehmen

Der Kunde ist zum Botschafter der Marke avanciert. Der User im Internet gestaltet heute gefragt und ungefragt das Bild einer Firma in der Öffentlichkeit bedeutend mit. Der Fokus sollte also darauf liegen, die neuen Regeln des Marketing zu beachten. Studien belegen, dass die weltweit umsatzstärksten und einflussreichsten Unternehmen aktiv an ihrer Reputation und der Ihrer Mitarbeiter im Internet arbeiten.

ORM-Abläufe optimieren

Investiert man Zeit, Geld und Arbeitskräfte zur Erhaltung seines guten Rufs im Internet, muss man sich zwangsläufig fragen, ob diese Investitionen in einem gesunden Verhältnis zum Ergebnis stehen. Passende Tools können das Kosten-Nutzen-Verhältnis der Bemühungen optimieren. ORM Software filtert alle relevanten Informationen aus der ungeheuren Datenmenge des Internets heraus. Sie scannt und analysiert dabei nationale und internationale Webseiten.

Die Reputationobserver Suite ist eine derartige ORM Software, die sich allerdings nicht nur als Tool zur Analyse der Reputation versteht, sondern auch dabei helfen soll, den Ruf von Privatpersonen und Unternehmen auf Facebook, Twitter und Co. zu optimieren und zu reparieren. Zum Leistungsspektrum des Software Tools gehört dabei die Differenzierung der gefundenen Ergebnisse in die Sparten Qualität und Quantität. Damit erhält der Nutzer die Anzahl und Art der Einträge der Konsumenten und anderer User. Das Monitoring erstellt zusätzlich Bilder vom zeitlichen Ablauf der Einträge.

Dieses Vorgehen soll nicht nur bereits im Vorfeld den guten Ruf schützen, sondern kann auch ein wertvoller Baustein für die Marktforschung sein. Mehrere Sprachen werden durch die Software verarbeitet, inklusive Dialekt-, Szene- und Slangausdrücken. Kontinuierlich erstellt die Software für die Online Reputation Reports der durchgeführten Analysen. Das Frühwarnsystem soll zudem die Reputation des Anwenders in Echtzeit überwachen und erlaubt, negativen Mentions mit den Spezialisten von Reputationsverteidiger entgegenzuwirken.

Reputationobserver ORM testen

Alle, die sich für ORM und im Speziellen die Reputationsverteidiger Suite interessieren, können einen Testzugang anfordern oder sich auf der Website des Anbieters weiter informieren.

Sponsored Post (Was ist das?)
12 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
Eine Antwort
  1. von News vom 24. Januar 2012 | Markus Bley am 24.01.2012 (19:57Uhr)

    [...] Sponsored Post: Reputationobserver – Online Reputation Management Software Die Medienlandschaft hat sich durch das Social Web grundlegend gewandelt. Aus stummen Konsumenten und Kunden sind Gesprächspartner geworden, denen die Unternehmen auf Augenhöhe begegnen müssen. Mit dem Web 2.0 demokratisiert sich das Verhältnis zwischen Unternehmer und Verbraucher. Negative Meldungen können sich heute ungehindert und rasch weltweit verbreiten. Damit der gute Ruf und damit das erfolgreiche [...] [...]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Social Web
Hardware-Startups: So überzeugt ihr Investoren
Hardware-Startups: So überzeugt ihr Investoren

Die Suche nach Geldgebern ist für Hardware-Startups oft schwierig. Nun haben zwei auf Hardware spezialisierte Investoren aus dem Silicon Valley erklärt, worauf Gründer achten müssen, damit es in.. ... » weiterlesen

Office wird zum Social Network: Wir zeigen euch, was Microsoft vorhat
Office wird zum Social Network: Wir zeigen euch, was Microsoft vorhat

Yammer wird nicht nur nach und nach in Office 365 integriert, auf Basis der Technologie entwickelt Microsoft auch neue Tools. Mit Oslo und Office Graph will der Software-Konzern Unternehmen besser... » weiterlesen

25 Jahre WWW: Als das Web noch Neuland war
25 Jahre WWW: Als das Web noch Neuland war

Das World Wide Web wird heute 25 Jahre alt. Wir gratulieren und werfen einen Blick zurück auf die Anfänge des WWW. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen