t3n News Marketing

Sponsored Post: Blog-Marketing – die Zielgruppe ohne Streuverluste erreichen +Rabatt bei rankseller für t3n-Leser

Sponsored Post: Blog-Marketing – die Zielgruppe ohne Streuverluste erreichen +Rabatt bei rankseller für t3n-Leser

Das Internet ist für Unternehmen unerlässlich geworden, um neue Käufer zu akquirieren. Es ist allerdings nicht leicht, aus der Masse an Mitbewerbern hervorzustechen und die Nutzer zu erreichen. Verschiedene Marketingdisziplinen sollen dabei helfen, online präsenter zu sein. Allerdings können einige Maßnahmen wie etwa Banner-Werbung kontrproduktiv sein. Ein subtileres Vorgehen wie beispielsweise Blog-Marketing sind erfolgversprechender.

Sponsored Post: Blog-Marketing – die Zielgruppe ohne Streuverluste erreichen +Rabatt bei rankseller für t3n-Leser

Diverse Display-Marketing-Kampagnen sorgen dafür, dass man auf fast allen Webseiten von bunt flackernden Werbefenstern empfangen wird. Die dahinter stehenden Marketing-Experten klopfen sich stolz auf die Schultern, weil sie so eine kreative Möglichkeit ausgeheckt haben, um potenzielle Kunden auf das entsprechende Angebot aufmerksam zu machen. Immer mehr Nutzer verleitet diese Werbeform allerdings inzwischen dazu, hektisch nach dem „Schließen-Symbol“ zu fahnden, um bei dem für sie relevanten Inhalt zu landen. Banner-Werbung wird inzwischen oftmals als störend empfunden und weniger als Kaufanreiz wahrgenommen. Dies sollten sich Unternehmen bewusst machen, wenn sie ihre Online-Marketingstrategie entwickeln und dabei auch subtilere Alternativen wie zum Beispiel das Blog-Marketing in Betracht ziehen.

Das bietet Blog-Marketing

Blog-Marketing als reines SEO Werkzeug zu verstehen, greift zu kurz. Auch wenn die Verbesserung des organischen Rankings bei Google einen angenehmen Nebeneffekt darstellt, so ist die durch den Einsatz von erreichte Reputation wesentlich mehr wert. Über Blogs wird eine fachspezifisch interessierte Leserschaft angelockt, die gezielt spezielle Blogs ansurft, um sich zu informieren. So erreichen Unternehmen ihre Zielgruppe ohne Streuverluste.

Im Gegensatz zu redaktionellen Artikeln in den „klassischen“ Online-Medien, werden Beiträge in Blogs nicht nach einer Weile offline gestellt. Ein veröffentlichter Artikel ist auch Jahre später noch auffindbar und die Nutzer können jederzeit darauf zugreifen.

Zielgruppenansprache ohne Streuverluste

Neben der gezielten Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen ermöglichen hochwertige und gut platzierte Beiträge in Blogs eine direkte Zielgruppenansprache - egal, ob Opinion-Leader oder Multiplikatoren erreicht werden sollen. Blogger bewegen sich in dem riesigen Geflecht der Blogosphäre und sind aufgrund ihrer guten Vernetzung gefragte Partner für die Platzierung von redaktionellen Inhalten. Aber diese vielfältige Bloggerlandschaft macht es Marketing-Verantwortlichen eben auch schwer, die relevanten Online-Angebote zu identifizieren, die dafür sorgen, dass Botschaften bei den richtigen Lesern ankommen. Die Recherche kostet viel Zeit.

Sind die richtigen Blogs endlich gefunden, erfolgt im nächsten Schritt die Kontaktaufnahme mit den Bloggern. Es muss abgestimmt werden, wann und in welchem Rahmen ein erscheint, wer den Text schreibt und wie hoch der Preis für die Leistungen sein soll - ein langwieriges Unterfangen. All jenen, die Content-Marketing betreiben, diesen Prozess aber nicht durchlaufen wollen, stehen Unternehmen wie rankseller zur Seite.

rankseller: Der Marktplatz für Blog-Marketing

rankseller ist ein Marktplatz für Blog-Marketing und Vermarktung, der rund 5.000 professionelle, manuell geprüfte Blogs und Online-Magazine bietet. Die Sortierung nach Kategorien oder Keywords soll dafür sorgen, dass Werbetreibende effizient Online-Publisher identifizieren können, die für ihren Linkaufbau das passende redaktionelle Umfeld bieten.

Darauf sollte man beim Blog-Marketing achten

Wie bei anderen Marketing-Aktivitäten auch, gilt es zu Beginn jeder Aktion, die Ziele genau zu definieren. Soll durch das Brandbuilding der Absatz gefördert werden oder steht das Feedback der Kunden zu den eigenen Produkten im Vordergrund? Wer seine Ziele kennt, kann davon ausgehend seine Kernzielgruppen ableiten.

Auch wenn die Verlockung groß ist, die Texte für das Blog-Marketing selbst zu verfassen, ist davon abzuraten. Blogger haben einen frischen, unverbrauchten Blick auf die entsprechende Thematik. So kann das Wording eines anderen Texters dazu verhelfen, das Produkt oder die Dienstleistung aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Entscheidend dafür ist ein präzises Briefing. Nur so erhält man letztlich den Content, der ein Unternehmen seinem Ziel näher bringt.

rankseller stellt t3n-Lesern ab sofort bis zum 31. März 2013 einen Rabattcode zur Verfügung: Neukunden erhalten damit 15% Rabatt auf die ersten fünf Buchungen auf dem Marktplatz (einzulösen bis 1. Mai 2013). 

Jetzt für rankseller registrieren und t3n-Rabatt sichern!

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Blog
API für Werbekunden: Snapchat vereinfacht Werbung
API für Werbekunden: Snapchat vereinfacht Werbung

Snapchat öffnet sich der Werbeindustrie. Über eine Programmierschnittstelle ist es den Werbekunden ab sofort erlaubt, Anzeigen und Videos in die App einzuspeisen. Den Nutzern werden diese Anzeigen … » weiterlesen

Guerilla-Marketing: 44 kreative Beispiele für etwas andere Werbung
Guerilla-Marketing: 44 kreative Beispiele für etwas andere Werbung

Werbung ist zum integralen Bestandteil unser aller Leben geworden, was unser Gehirn schlauerweise mit Reizfiltern beantwortet. Guerilla-Marketing heißt das Zauberwort für die Werber, um dennoch in … » weiterlesen

Facebook zeigt künftig auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung an
Facebook zeigt künftig auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung an

Facebook weitet die Reichweite seines eigenen Werbenetzwerks „Audience Network“ aus. Wie der Konzern ankündigt, wird in Kürze auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung auf teilnehmenden … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?