Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Sponsored Post: Content Seeding – 10 Tipps für erfolgreichen Linkaufbau

    Sponsored Post: Content Seeding – 10 Tipps für erfolgreichen Linkaufbau

Content Seeding ist integraler Bestandteil jeder Content-Marketing-Kampagne. Fragen, die zu klären sind, lauten: Welche Zielgruppen sind relevant? Und wie kann man Kontakt aufnehmen? Dieser Artikel gibt zehn mögliche Antworten.

Content Marketing ist aktuell das Buzzword im Online-Marketing. Es rückt die altbewährte Produktion hochwertiger Inhalte in den Mittelpunkt vieler Linkaufbau-Strategien. Um Content Marketing zum Leben zu erwecken, sind die folgenden drei Teilbereiche entscheidend: die Recherche, die Inhaltserstellung und schlussendlich die Vermarktung.

Ob Artikel, Whitepaper, Video oder Webinar: Gerade die Vermarktung der Inhalte spielt eine entscheidende Rolle. Nur wenn Unternehmen Reichweite erzielen können, wird die Kampagne auch erfolgreich und erntet die geplanten Ziele in Form hochwertiger Backlinks, Social Signals und direktem Traffic; kurzum: mehr Leads, Sales und Umsatz. Die folgenden zehn Tipps helfen bei der Umsetzung.

10 Tipps für die erfolgreiche Vermarktung hochwertiger Inhalte

  1. Definiere deine Zielgruppe: Bereits während der Themenrecherche sollten Marketeer die „Zielgruppe“ für eine spätere Vermarktung aufbereiten, dazu zählen beispielsweise relevante Magazine, Blogs und Twitter-Nutzer. Hierbei ist es wichtig, die Chancen einer Veröffentlichung realistisch abzuschätzen.
  2. Erstelle eine Kontaktdatenbank: Entwickle eine thematisch sortierte Kontaktdatenbank, die unter anderem Blogger und Redakteure enthält.Sie spielen bei der Vermarktung deiner Inhalte eine wichtige Rolle.
  3. Schreibe Gastbeiträge: Über Gastbeiträge können Marketeer auf eigene Inhalte verweisen und gleichzeitig Linkaufbau betreiben. Wer ein bestimmtes Thema im Rahmen eins Whitepaper oder Newsletters behandelt, kann für weiterführende Informationen auf dieses Medium verweisen.
  4. Biete Exklusiv-Inhalte: Stelle deine Inhalte wichtigen Kontakten vorab oder exklusiv zur Verfügung. Generiert das Medium aus eigener Kraft ausreichend Reichweite, ist die Kampagne schnell erfolgreich.
  5. Kontaktiere passende Websites: Viele Websites eigenen sich zum Linkaufbau, doch welche kommen in Frage? Eine Google-Suche oder Tools wie linkbird helfen, diese Websites im World Wide Web aufzuspüren.
  6. Nutze interne und externe Newsletter: Eigene Newsletter helfen, die eigenen Inhalte zu verbreiten. Informiere dessen Leser zeitnah und fordere sie zum Teilen auf. Auch Newsletter anderer Medien können für diesen Zweck genutzt werden, wenn das Thema der eigenen Publikation relevant ist.
  7. Bewirb Inhalte per Social Media: Verbreite neue Inhalte über alle Social-Media-Kanäle. Hierbei sollten Marketeer auch auf Gruppen innerhalb dieser Netzwerke, bezahlte Beiträge sowie die Reichweite der Mitarbeiter zurückgreifen.
  8. Unterstütze die Verbreitung: Gib jedem Leser die Möglichkeit, bei der Vermarktung zu helfen. Binde die wichtigsten Social-Media-Buttons ein, liefere bei einer Infografik den passenden Embed-Code und fördere die Verbreitung gegebenenfalls durch Anreize oder Boni.
  9. Dokumentiere Erfolge in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung: Strukturierte Aufzeichnungen ermöglichen eine bessere Reproduzierbarkeit der Erfolge. Es macht deshalb Sinn, die Marketing-Kampagne Schritt-für-Schritt festzuhalten. Auf diese Weise lassen sich die erfolgreichen Vermarktungsmöglichkeiten bei jeder folgenden Kampagne wiederverwenden.
  10. Nutze das Ultimate Tool von linkbird: Linkbird ist ein SEO-Tool fürs Linkbuilding. Es kombiniert Prozesse des Projektmanagement, der Kontaktverwaltung und des Controlling.

Artikelbild

Ein SEO-Tool wie linkbird Ultimate komplettiert die wichtigsten Prozesse im Linkbuilding und in der Durchführung des Content-Seeding. Es unterstützt Unternehmen und Agenturen bei der Aufgabenverteilung, übernimmt die Website-Recherche und erstellt automatische PDF-Reportings – an zentraler Stelle in einem Tool zusammengefasst. Linkbird Ultimate kann 14 Tage kostenlos getestet werden. Eine Anmeldung bis zum 22. Mai gewährleistet Teilnehmern der Testphase darüber hinaus dauerhafte Sonderkonditionen von 54 statt 69 Euro pro Monat.

Linkbird kostenlos testen!

Finde einen Job, den du liebst

4 Reaktionen
Asokan
Asokan

Danke für die Frage, DominikLux

linkbird eignet sich grundsätzlich für jede Unternehmensseite, ob man sie nun als "groß" oder "klein" beschreiben möchte. Denn Linkbuilding - oft totgesagt, aber sicherlich nie totzukriegen - trägt zur größeren Sichtbarkeit der Seite und damit auch des Unternehmens in den Suchmaschinen bei. Ergo: Mehr links, mehr Sichtbarkeit, mehr Traffic, mehr Leads, mehr Sales! ;)

Mehr zum Thema Linkbuilding auch hier: https://www.linkbird.de/functions/why-linkbuilding/

Antworten
DominikLux
DominikLux

Eignet sich linkbird auch für so kleine Websites wie http://www.luxundpartner.at ??

Antworten
Asokan von linkbird

@Thomas

Setzt du denn die Tipps aus dem Beitrag auch schon um? Das ist ja das Entscheidende, nicht nur die Kenntnis davon, sondern auch die Umsetzung in der Praxis! Wenn du tiefer in die Materie gehen möchtest, empfehlen wir Dir unsere 52 Tipps rund um die Themen Linkbuilding, Content-Marketing und Inbound-Marketing, hier der Link: http://www.linkbird.de/blog/tipps/52-linkbuilding-contentmarketing-und-inboundmarketing-tipps-2/ . ;)

Antworten
Thomas
Thomas

Mal wieder das übliche Palaber. Traurig...

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen