Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

50 kräftige Trafficquellen für mehr Besucher & Kunden

    50 kräftige Trafficquellen für mehr Besucher & Kunden
© Alexey Afanasyev - Fotolia.com

Traffic ist die wichtigste Ressource im Internet. Ohne Traffic geht nichts, mit Traffic haben selbst „Low Budget“-Webseiten oder semiprofessionelle Shops eine Chance auf ordentliche Umsätze. Doch auch wenn Content „King“ ist und die eigenen Produkte im Vordergrund stehen, die zielgruppengenaue Generierung von Besucherströmen ist eine der wichtigsten Disziplinen für ein erfolgreiches Online-Business.

Man kann Designpreise mit einer Website gewonnen oder einen perfekten Quellcode erstellt haben, die professionellsten Produkte in der eigenen Nische anbieten oder eine hervorragende Reputation aufweisen. Ohne Traffic ist man nicht existent. Wer im Internet Geld verdienen will, kommt daher an der Generierung von Traffic nicht vorbei. Aber wie schafft man das?

© Alexey Afanasyev - Fotolia.com

Das Beherschen der Trafficorganisation für ein beliebiges Produkt, in einer beliebigen Nische und zu einem gewählten Zeitpunkt ist die Königsdisziplin im Online-Marketing. Sie erfordert fundamentale Kenntnisse in den Bereichen SEO, SEM, Linkaufbau, Social Web und Trafficsteuerung.

Die Grundlagen sind jedoch einfach und schnell erlernbar, wenn man einige wichtige Details berücksichtigt. Zu diesen gehört es den Linkaufbau in einer „gesunden“ Geschwindigkeit umzusetzen, regelmäßig gehaltvolle Inhalte zu veröffentlichen und den Content gleichzeitig zum Aufbau der eigenen Reputation zu nutzen.

Hält man sich an diese 3 Schritte, sind auch bei einer Königsdisziplin wie dem permanenten Trafficaufbau schnell Synergieeffekte zu spüren. Zudem sind einige der folgenden Ideen auch schnell selbst umgesetzt:

  1. Suchmaschinen-Optimierung für alle vorhandenen Seiten der Homepage
  2. Google Adwords sowie Nutzung weitere PPC-Suchmaschinen
  3. Advertising / Display-Advertising
  4. eigenen Newsletter aufbauen und regelmäßig versenden
  5. fremde Newsletter buchen (Werbeplatz buchen oder Standalone)
  6. Pressemeldung / Pressemitteilung schreiben und veröffentlichen
  7. Pingliste für eigene Blogs verwenden
  8. Kommentare, Beiträge und Threads in fremden Foren und Blogs schreiben
  9. eigenes Forum aufbauen, um so besser und mehr in Suchmaschinen gefunden zu werden
  10. Beiträge in Blogs und Gästebücher
  11. eigenen Blog aufbauen
  12. Eintragungssoftware für Suchmaschinen, Artikelportale, Bookmarking-Plattformen, Videocommunities & Webkataloge nutzen
  13. RSS Feed aufbauen und auf der eigenen Website anbieten
  14. RSS-Feed in RSS-Verzeichnissen und RSS-Suchmaschinen anmelden
  15. in fremden RSS-Feeds werben
  16. Podcasts aufbauen und auf eigener Website anbieten sowie in Podcast-Verzeichnissen anmelden
  17. Autoresponder für eigenen Emailverteiler nutzen
  18. Gratis eBook, Report, Leitfaden, Checklisten verteilen (lassen)
  19. Fachartikel schreiben und in Artikelportalen oder auf anderen Websites & Newslettern veröffentlichen
  20. qualitativ hochwertigen Content für Gastbeiträge zur Verfügung stellen
  21. Domainnamen mit wichtigen Keyword, einer klaren Aussage oder einem Call-to-Action nutzen
  22. Testimonials, Kundenmeinungen & Lesermeinungen für andere Websites schreiben
  23. eine eigene Xing-Gruppe leiten (alternativ auf Myspace, Facebook, Linkedin,…)
  24. XML-Sitemap aller Websites der eigenen Homepage bei Google anmelden
  25. mit Xenu-Link-Checker kaputte (broken) Links finden und reparieren
  26. mit einer optimierten 404-Fehlerseite den fehlgeleiteten Traffic auffangen und umleiten
  27. Social-Profile stark optimieren und entsprechende Keywords einbauen
  28. Plugins & Gratis Downloads anbieten (z.B. WordPress Theme, Firefox Plugin, Winamp Skin, Open Office Erweiterung, …)
  29. 7-Tage Minikurs auf der eigenen Website anbieten – Kunden kommen so eher wieder
  30. eigene Produkte und Dienstleistungen bei Ebay oder im Amazon-Marktplatz verkaufen
  31. Emailsignaturen einrichten, welche bei jeder Email / Antwort mit versandt wird
  32. RSS-to-Email Funktion im Blog nutzen (bei jedem neuen Beitrag wird automatisch eine Email an die Newsletterliste geschickt)
  33. eigenes Affiliate-Programm aufsetzen und die eigenen Affiliates trainieren
  34. Joint Venture Online-Kooperationen aufbauen
  35. interne Verlinkung optimieren – die wichtigsten seiten sollten am meisten verlinkt sein
  36. regelmäßig interne Statistiken auswerten und Website bzw. Marketingaktionen entsprechend optimieren
  37. robots.txt im root-Verzeichnis des eigenen Servers erstellen und alles freigeben, was freigegeben werden kann
  38. eigenen Content für Syndication oder CreativeCommons freigeben
  39. Link in Google Maps und andere Geo-Onlinedienste einstellen
  40. Textlinks kaufen oder mieten
  41. Viral-Friend-Scripte (“Freunde einladen”) nutzen
  42. Fotos bei flickr & anderen Bilderportale hochladen und eigenes Profil dort inkl. Backlink anlegen
  43. eigene Produkte in Produktcommunities vorstellen
  44. eigene Toolbar, Deskbar, Sidebar, Bildschirmschoner, Wallpapers etc. entwerfen und zum Download anbieten
  45. Community Profile erstellen (Xing, Facebook, Superlearn, …)
  46. Gewinnspiele, Umfragen, Preisausschreiben
  47. Co-Sponsoring, Co-Registrierung
  48. Social Booksmark-Buttons in die eigene Website integrieren
  49. Eigene Newselemente bei Social News Diensten eintragen (digg, yigg, webnews, t3n social news etc.)
  50. zu anderen High-Traffic-Blogs oder Blogposts linken (Trackback, Pingback)

Professioneller Fahrplan zum Trafficaufbau

Traffic Prisma nimmt Website-Betreibern mit nur wenig Erfahrung in der Traffic-Generierung an die Hand.

Wer es neben den oben genannten 50 Tipps noch genauer wissen will, dem sei der Traffic-Masterkurs „TrafficPrisma“ empfohlen. Der 34-teilige Heimstudienkurs stammt aus der Feder von Traffic-Experte Tobias Knoof, welcher neben seinem Blog auch auf anderen Seiten regelmäßig mit großen Trafficströmen jongliert.

Gestandene Internet-Unternehmer und Selbstständige wissen, wie wichtig der Traffic ist, und viele verfügen zumindest über Marketing-Grundlagenwissen oder die richtige Portion gesunden Menschenverstand. Unerfahrene Website-Betreiber müssen sich die nötigen Informationen erst mühsam im Internet zusammensuchen. Diese Menschen möchte Tobias Knoof mit dem TrafficPrisma ansprechen.

Lieferumfang

Der umfangreiche Selbststudienkurs beinhaltet ein A0-Poster, welches die 24 Traffic-Quellen sowie einige Beispiele übersichtlich in einer Grafik zeigt. Darüber hinaus erklärt ein 276 Seiten starkes Handbuch die Grundlagen zum Thema Trafficaufbau, Trafficsteuerung und Trafficautomation.

Auch die Traffic-Messung und -Bewertung sowie SEO und Social Traffic werden genauer beleuchtet. Ein weiteres Element des Sets sind 24 vierseitige Checklisten, welche sich auf die einzelnen Traffic-Quellen des Posters beziehen. So findet man einen schnellen Bezug zu den einzelnen Aktionen und kann die einzelnen Schritte zügig planen und abarbeiten.

Abgerundet wird das Paket durch sieben Handouts zu unterschiedlichen Trafficthemen, einem 28 Seiten starken Handbuch zur Optimierung der eigenen Affiliate-Aktivitäten sowie einem Arbeitsbuch mit 108 Seiten, in welchem detailliert und Step-by-Step-Anleitungen und Handlungsanweisungen zum Aufbau der eigenen Trafficströme zu finden sind.

Wer sich unsicher ist, ob die gebotenen Informationen individuell einen Mehrwert bieten, kann die dreißigtägige Geld-zurück-Garantie in Anspruch nehmen.

Alle Informationen dazu auf dieser Seite...

Finde einen Job, den du liebst

11 Reaktionen
DoktorConversion
DoktorConversion

Coole Übersicht! Wir hatten mal auf unserer Seite eine seeeehr detaillierte Anleitung geschrieben, wie man Traffic aus Foren gewinnen kann. Wer will, schaut sich einfach mal auf unserem Blog um unter Traffic :-)

Antworten
MICPRO
MICPRO

Um das alles zu machen brauch ich so lang, dass ich gar nicht zu meiner eigentlichen, wesentlichen Tätigkeit komme.

Und die ist mir wichtiger. Bin so und so mit meiner Homepage unter 14 Keywords auf Seite 1 im Google und hab nicht mal annähernd die Hälfte der obengenannten Dinge erledigt.

Und diese Keywords befinden sich im Millionensuchbereich. Also keine Mininischen.

Antworten
gratistraffic
gratistraffic

Tolle Seite und noch tollere Tipps.
Man lernt nie aus. Ich freue mich schon auf die weiteren Artikel
Vielen Dank dafür..

Antworten
Willy
Willy

*SUPER* ... echt viele und vorallem nützliche Tipps... sollte man öfter mal nachlesen, um immer wieder auf den Sprung zu kommen und sein Blog zu aktualisieren... Danke

Antworten
Markus
Markus

Auch wir in unserer Agentur haben das Poster an der Wand hängen. Ist ganz interessant ab und zu mal wieder darauf zurückzugreifen.

Antworten
Klaus
Klaus

Punkt 1 ist nonsens. Es muss heissen:
Suchmaschinen-Optimierung für alle vorhandenen Seiten der Website.
Die Homepage ist lediglich die Startseite und hat keine Unterseiten.

Antworten
Peter
Peter

Ich besitze das Traffic Prisma und es ist durchaus ein gutes Werk. Der Fokus ist zwar schon deutlich auf das Verkaufen von digitalen Infoprodukten ausgelegt, allerdings gibt es auch einige sehr nützliche Absätze mit guten Tricks und Techniken. Die Listen sind ok, aber auch nicht immer hilfreich. Ich bin kein SEO Experte aber manche Tips sind schon etwas spammy. :)

Was dafür umso besser ist, ist dass Herr Knoof den wichtigsten Punkt in sehr unterschwellig gekonnten Formulierungen ausführt: Die Motivation und der Glaube daran, etwas Gutes und Geldbringendes zu erschaffen. Irgendwie schafft er es immer wieder einen sehr gut zu motivieren, was für ein langfristiges Einkommen im internet immer wichtiger wird.

Antworten
nilsap
nilsap

22 jähriger Ex-Fliessbandarbeiter verdient mehr als 465 Euro pro Tag im Internet
Also konzentrieren wir uns auf das seriöse Geld verdienen im Internet. Konzentrieren wir uns auf die seriösen 1 Prozent. Dieser eine Prozent den ich euch vorstelle heisst Kris Stelljes. Ein 22 Jähriger Ex-Fliessbandarbeiter der es geschafft hat seinen Job zu kündigen und nun mehr als 465 Euro pro Tag

Antworten
Ideenschmiede
Ideenschmiede

Besten Dank für die umfangreiche Liste - diese gibt wirklich einen guten Überblick.

Antworten
Traffic
Traffic

Danke für die Tipps...super

Antworten
Wiechert
Wiechert

Eine wie ich finde überaus gelungene Übersicht, auch wenn ich mir persönlich ein wenig mehr Struktur und eine Priorisierung der Faktoren gewünscht hätte.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen