Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Spotify: 11 neue Apps für noch mehr Musikgenuss

Der hat am heutigen Donnerstag gleich ein Dutzend neuer vorgestellt, die den Nutzern den Musikgenuss versüßen sollen. Mit diesem Zuwachs hat der schwedische Service das Angebot an den kleinen Zusatzprogrammen mehr als verdoppelt.

Spotify: 11 neue Apps für noch mehr Musikgenuss

Spotify-Apps jetzt auch von Matador, Warner und Co.

spotify_neue_apps
Seit heute stehen noch mehr Apps auf Spotify bereit (Bild: Spotify)

Im Dezember vergangenen Jahres hatte Spotify seinen Desktop-Client um eine Schnittstelle für Apps erweitert und zugleich eine Handvoll der Miniprogramme vorgestellt. Bislang war das Angebot jedoch recht überschaubar – 10 Apps standen zur Nutzung bereit, zu denen auch die Spotify-eigenen Services „Radio“ und „Top-Listen“ gehörten. Heute wurden 11 weitere Apps angekündigt. Unter ihnen finden sich beispielsweise Applikationen von Labels wie Warner Music (The Warner Sound), Def Jam, Domino und Matador, um auf Spotify prominenter auf ihre Künstler aufmerksam zu machen und beispielsweise für Tourneen zu werben.

Darüber hinaus können Nutzer mithilfe der Apps „Complete Collection“ oder „The Legacy of“ tief in die Musikgeschichte eintauchen und sich während des Hörgenusses Fotografien und Biografien vieler Künstler lesen und Albumcover der Klassiker ansehen. Mit „Filtr“ können Nutzer sich Playlisten anhand der Musikvorlieben der Facebook-Freunde zusammenstellen. Die App Tweetvine bastelt eine Playlist aus Tweets, die mit dem Hashtag #NowPlaying versehen sind – diese scheint jedoch noch nicht verfügbar zu sein. Laut Spotify werden alle Apps im Laufe des heutigen Tages freigeschaltet, sodass sie auch zeitnah zur Verfügung stehen sollten. Die meisten von ihnen sind bereits verfügbar.

Alle neuen Spotify-Apps in der Übersicht:

  • The 
Complete 
Collection
  • The 
Legacy 
Of
  • TweetVine
  • Classify
  • Filtr
  • Def
Jam
  • Domino
  • The
Warner
Sound
  • Hot
or
not
  • [PIAS]
  • Matador

Welche der Apps ist euer Favorit, sofern ihr schon testen konntet?

Weiterführende Links:

 

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Spotify
45 Millionen Songs – kostenlos: HipHop will das „Popcorn Time“ für Musik sein
45 Millionen Songs – kostenlos: HipHop will das „Popcorn Time“ für Musik sein

HipHop soll Musikstreaming einfach und kostenlos machen. Die App für OS X, Windows und Linux greift dabei auf YouTube zurück. Neben teilweise schlechter Qualität gibt es noch einen weiteren … » weiterlesen

Amazon Instant Music: Prime-Kunden sollen kostenlosen Streaming-Dienst erhalten
Amazon Instant Music: Prime-Kunden sollen kostenlosen Streaming-Dienst erhalten

Amazon will offenbar noch innerhalb der nächsten Wochen einen eigenen Musik-Streaming-Dienst auflegen. Mehrkosten sollen für die bereits zahlenden Prime-Kunden des Internet-Versandhändlers nicht … » weiterlesen

Spotify-Alternativen: 18 Musik-Streaming-Dienste im Vergleich
Spotify-Alternativen: 18 Musik-Streaming-Dienste im Vergleich

Musik-Streaming-Dienste drängen vermehrt nach Deutschland. Der Marktführer Spotify ist dabei nur einer der vielen Anbieter für gestreamte Musik. Wir zeigen euch in einer Übersicht, welche … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen