Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Listicle

Startup-Schmöker gesucht? 7 Buchempfehlungen für Gründer

Buchempfehlungen für Gründer. (Foto: Shutterstock)

Weihnachten steht vor der Tür, der emsige Entrepreneur kommt zur Ruhe. Die Gelegenheit, mal wieder ein gutes Buch zu lesen! Wir haben einige Empfehlungen für euch.

„Zero to One“ von Peter Thiel

Politisch nicht unumstritten, gilt Peter Thiel als einer der innovativsten Unternehmer im Silicon Valley. In seinem neuen Buch „Zero to One“ beantwortet der Paypal-Gründer die Frage, wie Unternehmer den „Sprung von null auf eins“ schaffen können, also wahre Innovation kreieren, ohne vorhandene Geschäftsmodelle stumpf zu kopieren. Eine lesenswerte Anleitung für den Weg aus der technologischen Sackgasse.

Peter Thiel und Blake Masters: Zero to One: Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet, Campus Verlag, 22,99 Euro

„The $100 Startup“ von C. Guillebeau

Gäbe es so etwas wie eine Bibel für Gründer, „The $100 Startup“ wäre ein ganz heißer Kandidat. Anhand von witzigen wie abwechslungsreichen Fallbeispielen erzählt Bestseller-Autor Chris Guillebeau die Geschichte von erfolgreichen Unternehmern, die meist mit weniger als 100 Dollar Startkapital begonnen haben und mittlerweile mehr als 50.000 Dollar Umsatz machen. Ein Buch voller praktischer Tipps, die zeigen, dass eigentlich jeder ein Unternehmen gründen kann.

Chris Guillebeau: The $100 Startup: Fire Your Boss, Do What You Love and Work Better To Live More, Pan, 9,99 Euro (Taschenbuch)

„Die Puma Story“ von Rolf-Herbert Peters

Puma-Sneakers und -Handtaschen liegen heute neben Designer-Produkten vom Kaliber Prada oder Gucci. Das war nicht immer so. Das 256-seitige Buch „Die Puma Story“ beschreibt, wie Jochen Zeitz, ehemaliger CEO von Puma, den Sportartikelgiganten von der Resterampe zur Premiummarke entwickelt hat. Nicht mehr ganz aktuell, aber dennoch lesenswert.

Rolf-Herbert Peters: Die Puma Story, Carl-Hanser-Verlag, 7,58 Euro

„The Lean Startup“ von Eric Ries

Die von Eric Ries in seinem Bestseller „The Lean Startup“ konzipierte Methode der schlanken Unternehmensgründung hat sich in der Branche fest etabliert. Ries glaubt, dass es für die kontinuierliche (Weiter-)Entwicklung von Produkten essentiell ist, dass schlanke Organisationen mit agilen Methoden einem klaren Fahrplan folgen. Das Buch liefert diesen Fahrplan. Pflichtlektüre für Gründer und alle, die es werden wollen.

Eric Ries: The Lean Startup: How Constant Innovation Creates Radically Successful Businesses, Portfolio Penguin, 14,95 Euro

„Elon Musk“ von Ashlee Vance

Mit spektakulären Firmengründungen hat sich Elon Musk in der Technologie-Branche den Status eines Popstars erarbeitet. Ob wiederverwendbare Raketen, selbstfahrende Autos oder Menschen, die durch Röhren geschossen werden – alles, was der gebürtige Südafrikaner anfasst, scheint zu Gold zu werden. Doch wie tickt der Mensch hinter dem einflussreichen Milliardär, der in seiner Jugend gemobbt und verprügelt wurde? Die autorisierte Biographie gewährt Einblicke, die im Gedächtnis bleiben.

Ashley Vance & Elon Musk: Wie Elon Musk die Welt verändert, Finanzbuch Verlag, 19,99 Euro

„New Business Order“ von Christoph Giesa und Lena Schiller Clausen

Nichts ist mehr so, wie es mal war. Zumindest aus Sicht von etablierten Konzernen – denn längst mischen kleine und agile Startups das wirtschaftliche Establishment mit neuen Produkte, Ideen, Prozessen und einer Kultur der Offenheit auf. In „New Business Order“ zeigen die Autoren Christoph Giesa und Lena Schiller Clausen, wie aus den Veränderungen der neuen Arbeitswelt echte Chancen werden – und wie man sie nutzt.

Christoph Giesa und Lena Schiller Clausen: New Business Order: Wie Start-ups Wirtschaft und Gesellschaft verändern, Carl-Hanser-Verlag, 19,90 Euro

„Founders at Work“ von Jessica Livingston

„Founders at Work: Stories of Startups’ Early Days“ bringt Lesern die Erfolgsgeheimnisse der bekanntesten Firmengründungen aus den vergangenen Jahrzehnten näher. Die knapp 500 Seiten starke Interview-Sammlung hält Einblicke in die Gründungsgeschichte von Unternehmen wie Apple, Flickr, Paypal oder Hotmail bereit. Autorin des Buches ist übrigens Y-Combinator-Gründerin Jessica Livingston.

Jessica Livingston: Founders at Work: Stories of Startups’ Early Days (Recipes: a Problem-Solution App), Apress, 17,11 Euro

 

Passend zum Thema: Bill Gates empfiehlt die besten Bücher, die er dieses Jahr gelesen hat

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Dewy
Dewy

Hier fehlt eindeutig: "Delivering Happiness" von Tony Hsieh

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot