Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Startups

Google will weniger in junge Startups investieren

    Google will weniger in junge Startups investieren

(Foto: Shutterstock)

Google investiert weniger in Startups in der Seed-Phase und der You-Is-Now-Accelerator bekommt zwei neue-Bewohner. Die heutigen Startup-News.

Google will weniger Seed-Finanzierung vornehmen

Google Ventures, der Beteiligungsarm der Alphabet-Tochter, lässt Jahr 2015 aus Sicht seiner Startup-Finanzierungen Revue passieren. „Es war ein großartiges Jahr und wir glücklich, in 39 Unternehmen investiert zu haben, von denen wir sehr überzeugt sind“, teilte Google Ventures am Montag mit. Ein Drittel der Finanzierungen floß demzufolge in Startups aus dem Life-Science- und Gesundheitsbereich, knapp ein Viertel in Consumer-Produkte und fast ebenso viel in Enterprise-Lösungen.

125 Millionen US-Dollar will Google Ventures in den kommenden Jahren in Europas Startups investieren. (Quelle: Google Ventures)
125 Millionen US-Dollar wollte Google Ventures in den kommenden Jahren in Europas Startups investieren. (Quelle: Google Ventures)

Google-Ventures-Chef Bill Marris erhofft sich indes auch baldige Börsengänge im Portfolio, allen voran von der Vorzeige-Beteiligung an Uber. Gleichzeitig will sich Google in Zukunft aber auch verstärkt auf Investments in der Growth- beziehungsweise Later-Stage konzentrieren. Seed-Finanzierungen stehen Marris zufolge nicht länger im Fokus, wie er dem Wall Street Journal sagte.

Google stellt seinen europäischen Startup-Fond ein

Wir bleiben bei Google Ventures, denn gleichzeitig geht aus einem Bericht von Tech.eu hervor, dass Google einen erst im letzten Jahr mit 125 Millionen US-Dollar gefüllten Fonds für europäische Startups wieder aufkündigt. Demnach seien lediglich sechs Beteiligungen zustande gekommen, allein fünf davon in Unternehmen aus Großbritannien. Allerdings bedeute die Schließung nicht, dass Google künftig nicht weiter in Startups aus Europa investiert. Vor dem Hintergrund des eher stiefmütterlich behandelten Fonds sollen Investments ab dem kommenden Jahr direkt aus dem globalen Topf von Google Ventures kommen.

You Is Now: 2 neue Startups ziehen in den Accelerator

Die Innovationsschmiede der Scout24-Gruppe bekommt Zuwachs. Mit eywalk und VRnow ziehen zwei neue Startups in den Accelerator mit Sitz in Berlin ein, gibt man über eine Pressemitteilung bekannt. Beide Unternehmen setzten sich gegen mehr als 100 Mitbewerber durch und erhalten neben einer Seed-Finanzierung auch Coaching von Mentoren.

Eywalk ist eine Videoplattform, auf der man aus der Selfie-Videos erstellen kann. Durch den Ortsbezug können andere Nutzer direkt die Umgebung sehen. VRnow hingegen bietet Virtual-Reality-Rundgänge an, mit denen eine Wohnung besichtigt werden kann, ohne wirklich anwesend zu sein. VRnow möchte damit die Entscheidung für oder gegen eine Wohnung einfacher machen und nutzt Algorithmen, um realistische 3D-Modelle für Inserate abzubilden.

Lesetipp: Die ultimativen Scripts für den Verkaufserfolg

Wie Gründer effektiv Klinken putzen, zeigt die für seinen Blog bekannte Venture-Kapital-Firma Firstround Capital in einem neuem Beitrag mit dem Titel „Here are the Scripts for Sales Success — Emails, Calls and Demos That Close Deals“. Dabei handelt es sich um einen Auszug aus dem bald erscheinenden Buch „Founder Sales von Peter Kazanjy, der Talentbin gegründet und erfolgreich an das Jobportal Monster verkauft hat. Zahlreiche Templates und Empfehlungen inklusive.

Hier findet ihr die Startup-News der letzten Tage. Ihr habt einen Tipp für unsere News-Redaktion? Schreibt @lojanna oder @hexitus bei Twitter!

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen