t3n News Startups

Startup Ranking: Top 100 Web-Startup Charts – Juli 2010

Startup Ranking: Top 100 Web-Startup Charts – Juli 2010

Welches sind die wichtigsten, größten, erfolgreichsten Web-Startups im deutschen Sprachraum? Diese Frage beantworten wir jeden Monat mit unseren Top 100 . Jetzt ist die Ausgabe für den Juli 2010 online und wir werfen hier einen Blick auf die Gewinner, die Verlierer und die Neueinsteiger. In den Top 10 sorgen beispielsweise viele Positionswechsel und ein Neueinsteiger für Bewegung.

Startup Ranking: Top 100 Web-Startup Charts – Juli 2010

Zu beachten ist: Unsere Top 100 bezieht nur Startups aus unserem Verzeichnis mit ein, die nicht älter als drei Jahre sind. Zur Berechnung der Positionen werden unter anderem Daten von Google und Yahoo herangezogen.

Fehlt ein Startup im Verzeichnis? Dann kann es hier vorgeschlagen werden. Der Eintrag ist kostenlos.

Top 10

Neuer und alter Spitzenreiter im Juli-Ranking der Top 100 Web-Startups ist die Reiseführerplattform tripwolf, die ihre Position mit einem Ranking-Wert von 9.3 halten konnte. Das ist aber auch schon die einzige unveränderte Position im Vergleich zum Juni. So wechselten direkt hinter tripwolf Play.fm (Musikstreaming und Preisvergleich) und das C2C-Shoppingportal Hitmeister.de die Plätze. Drei Plätze aufholen konnte dagegen das Nachhaltigkeitsportal Utopia. Auf Platz 5 folgt img.ly (Image Sharing Service für Twitter) und hat damit einen Platz eingebüßt.

Die Social Shopping Site stylefruits.de konnte den im Vormonat verlorenen Boden wieder gutmachen und liegt um drei Plätze besser auf dem 6. Rang. Mit dem Online-Schaufenster kaufda und der Musikplattform Justaloud folgen zwei Startups, die jeweils zwei Plätze abgeben mussten. Abgeschlossen werden die Top 10 mit der Social-Commerce-Plattform smatch.com und einem Top 10 Neueinsteiger, dem Autoportal Kfz.net.

Aufsteiger des Monats

Die größten Zugewinne im Vergleich zum Vormonat (mindestens 10 Plätze Plus):

Neueinsteiger des Monats

Den Sprung in die Top 100 geschafft haben:

Absteiger des Monats

Mehr als zehn Plätze verloren hat nur ein Startup:

Bildnachweis für die Newsübersicht: © Bertold Werkmann - Fotolia.com

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Startups
Was man bei Startups in Berlin wirklich verdient
Was man bei Startups in Berlin wirklich verdient

Aus einer Befragung von über 3.300 Menschen hat jobspotting.com den nach eigenen Angaben ersten repräsentativen Startup-Gehaltsreport für Berlin erstellt. t3n veröffentlicht die wichtigsten … » weiterlesen

Hilfe für Startups: Das bringt ein Accelerator wirklich
Hilfe für Startups: Das bringt ein Accelerator wirklich

Ein Konzern, der etwas auf sich hält, betreibt heute Accelerator-Programme. Während er von der Kultur und den Ideen der Startups profitieren will, ist der Zweck für die Gründer nicht belegt. » weiterlesen

Was Künstler von Startups lernen können – und was nicht [#rpTEN]
Was Künstler von Startups lernen können – und was nicht [#rpTEN]

Kunst und Startups passen auf den ersten Blick nicht unbedingt zusammen. Ein Vortrag auf der re:publica zeigt, wie sich das ändern könnte – und warum für Künstler nicht dieselben Regeln … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?