t3n News Marketing

The State of Twitter: Twitter veröffentlicht Statistiken zur mobilen Nutzung

The State of Twitter: Twitter veröffentlicht Statistiken zur mobilen Nutzung

Unter dem Titel „The Evolving Ecosystem“ hat der CEO Evan Williams einige interessante Statistiken über Twitter und speziell zum Stand der mobilen Nutzung von Twitter veröffentlicht. Laut Williams hat Twitter nun über 145 Millionen Nutzer, die auf fast 300.000 Anwendungen zurückgreifen können. Und immer mehr User nutzen die Plattform auch mobil.

The State of Twitter: Twitter veröffentlicht Statistiken zur mobilen Nutzung

Das Ecosystem Twitter funktioniert anscheinend bestens, denn seit der Chirp Conference im vergangenen April hat sich die Zahl der verfügbaren Apps verdreifacht. Die Zahl von 300.000 Apps dürfte auch relativ genau und aktuell sein, da hier alle Anwendungen aufgenommen wurden, die als OAuth-App bei Twitter registriert sind. Twitter hatte sein Authentifizierungssystem bekanntlich Ende August komplett auf OAuth umgestellt, so dass ältere Anwendungen wie beispielsweise das populäre Tweetie nicht mehr auf die API zugreifen können.

Aus Tweetie hat Twitter schließlich eine offizielle App für das iPhone entwickelt und damit die Umsetzung einer neuen Strategie begonnen. Statt die Client-Entwicklung in den Händen der Drittentwickler zu belassen, sollten eigene, offizielle Clients für alle Plattformen entwickelt werden. Es folgten schließlich Clients für Android und BlackBerry. Interessant: Während es die iPhone und die BlackBerry App unter die Top 10 der meistgenutzten Clients der mobilen Nutzung schafften, hinkt die Android-App noch deutlich hinterher.

Die Top 10 Apps der mobilen Nutzung von Twitter.

Interessante Fakten zur mobilen Nutzung von Twitter

  • 62 Prozent Zuwachs seit Mitte April
  • 16 Prozent der neuen User starten gleich mobil
  • vor dem Strategiewechsel hin zu offiziellen Apps waren es lediglich 5 Prozent
  • 46 Prozent der aktiven User twittern auch mobil

Trotz der erfolgreichen Einführung der offiziellen Clients, bekräftigt Evan Williams noch einmal die Wichtigkeit des gesamten Ecosystems. Gerade die sehr aktiven Twitterer nutzen häufig Clients wie Tweetdeck.

Bildnachweis für die Newsübersicht: Bild von Randy Stewart. Lizenz: CC BY.

Weiterführende Links zu aktuellen News auf t3n.de:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Twitter
Planung und Analyse: Twitter launcht Firmen-Dashboard
Planung und Analyse: Twitter launcht Firmen-Dashboard

Twitter hat ein Dashboard für Unternehmen vorgestellt. Damit können Firmen Tweets planen, ihren Account managen und Zugriff auf eine Analytics-Funktion erhalten. » weiterlesen

Öffentliche Gruppen-Chats: Wie Public zu einer Konkurrenz für Twitter werden könnte
Öffentliche Gruppen-Chats: Wie Public zu einer Konkurrenz für Twitter werden könnte

Public ist eine neue Messaging-App, die Gruppen-Chats öffentlich zugänglich macht. So sollen sich Stars oder Experten vor einem Publikum über die unterschiedlichsten Themen unterhalten können. » weiterlesen

Emoji-Targeting: Wie Twitter die kleinen Bilder in Tweets zu Geld machen will
Emoji-Targeting: Wie Twitter die kleinen Bilder in Tweets zu Geld machen will

Was wie ein Aprilscherz klingt, könnte sich als echte Goldgrube erweisen. Twitter startet mit Emoji-Targeting eine Möglichkeit für Werber, Nutzern gezielt Werbung anzuzeigen, je nachdem, welche … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?