Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Microsoft: Steve Ballmer kündigt überraschend seinen Rücktritt an

Microsoft hat heute bekannt gegeben, dass CEO Steve Ballmer innerhalb der nächsten zwölf Monate zurücktreten wird. Ballmer hatte den Posten als oberster Microsoft-Chef im Jahr 2000 übernommen.

Microsoft: Steve Ballmer kündigt überraschend seinen Rücktritt an
Steve Ballmer. (Foto: adpowers / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Steve Ballmer räumt den Chefposten bei Microsoft

Die Nachricht aus Redmond kam überraschend. Ballmer selbst sagt, er habe ursprünglich nicht geplant, die Firma während der Transformation zu einem Device- und Service-Unternehmen zu verlassen. Allerdings brauche jemanden an der Spitze, der langfristiger planen könne. Daher habe er sich für den Schritt in Richtung Ruhestand entschieden.

Ersatz für Steve Ballmer soll innerhalb der nächsten 12 Monate gefunden werden

Steve Ballmer bleibt nur noch maximal zwölf Monate Microsoft-CEO. (Foto: Dell's Official Flickr Page / flickr.com, Lizenz: CC-BY-SA)

Innerhalb der nächsten zwölf Monate will das Unternehmen mithilfe eines Gremiums einen passenden Nachfolger für Ballmer finden. Auch Firmengründer Bill Gates wird bei der Entscheidung helfen. Bis es so weit ist, wird Ballmer weiter seiner Arbeit nachgehen, heißt es von Seiten Microsofts.

Steve Ballmer wurde 1980 der dreißigste Microsoft-Mitarbeiter und der erste Manager, den Bill Gates einstelle. Im Laufe seiner Karriere hat er innerhalb des Unternehmens verschiedene Aufgaben innegehabt. Seit er den CEO-Posten bekleidet, steigerten sich die Umsätze des Konzerns signifikant.

Wer den Posten in Zukunft bekleiden wird, bleibt zum jetzigen Zeitpunkt pure Spekulation. Wir werden euch auf t3n.de über alle neuen Entwicklungen informieren.

via www.faz.net

79 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
5 Antworten
  1. von Dirk am 23.08.2013 (22:41Uhr)

    Man beachte: Der Kurs der Aktie von Microsoft ist gestiegen, als Ballmer den Ruhestand ankündigte! :-D

  2. von iPad gegen Gutschein: Microsoft will Sur… am 13.09.2013 (12:35Uhr)

    […] noch viel mehr in diesem Bereich vertreten sein. Daher dürfte die Konzernführung, allen voran der noch amtierende CEO Steve Ballmer unter einem starken Druck stehen, schnellstmöglich Erfolge mit der neuen Strategie […]

  3. von Microsoft im Aufwind: Xbox und Cloud-Die… am 24.01.2014 (10:55Uhr)

    […] schwach nachgefragten Surface-Tablets soll sich mehr als verdoppelt haben. Für den scheidenden Microsoft-CEO Steve Ballmer sind das gute Nachrichten. Ob ein etwaiger Nachfolger den eingeschlagenen Weg weiter verfolgen […]

  4. von Von Apples „1984“ bis Googles „Par… am 27.01.2014 (09:03Uhr)

    […] „Reversi“. Kein Wunder, dass uns dieser Spot nicht mehr losgelassen hat. Zwar hat Ballmer 2013 seinen Rückzug bei Microsoft angekündigt, durch diesen und andere großartige Auftritte werden wir allerdings noch lange etwas von ihm […]

  5. von Microsoft: Satya Nadella wird neuer CEO… am 04.02.2014 (15:41Uhr)

    […] Vizepräsident von Microsofts Cloud- und Enterprise-Abteilung. Nadella tritt die Nachfolge von Steve Ballmer an. Dieser hatte im August 2013 seinen Rücktritt angekündigt. Seitdem hatte der Konzern […]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Microsoft
Office wird zum Social Network: Wir zeigen euch, was Microsoft vorhat
Office wird zum Social Network: Wir zeigen euch, was Microsoft vorhat

Yammer wird nicht nur nach und nach in Office 365 integriert, auf Basis der Technologie entwickelt Microsoft auch neue Tools. Mit Oslo und Office Graph will der Software-Konzern Unternehmen besser... » weiterlesen

Selbsterziehung: Microsoft erschwert sich nach Schnüffelskandal den Zugriff auf private Mails
Selbsterziehung: Microsoft erschwert sich nach Schnüffelskandal den Zugriff auf private Mails

Microsoft hat den Hotmail-Account eines Bloggers durchsucht, der einen Leak veröffentlicht hatte. Jetzt gibt der Softwarekonzern zu, damit zu weit gegangen zu sein und ändert seine Richtlinien zum. ... » weiterlesen

Ein Programm für Smartphone, Desktop und Xbox One: Microsoft stellt Universal Windows Apps vor
Ein Programm für Smartphone, Desktop und Xbox One: Microsoft stellt Universal Windows Apps vor

Auf ihrer Entwicklerkonferenz //build/ 2014 hat Microsoft Universal Windows Apps vorgestellt. Dank einer vereinheitlichen Windows-Runtime sollen Entwickler auf einfache Art und Weise Apps für die... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen