Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Stiftung Warentest: Das iPhone 7 ist nicht das beste Smartphone

    Stiftung Warentest: Das iPhone 7 ist nicht das beste Smartphone

(Foto: t3n)

Die Stiftung Warentest hat aktuelle Smartphones getestet und kommt zum Schluss, dass das iPhone 7 nicht das beste Gerät des Jahres ist. Interessant: Es sind einige neue Player vertreten.

Stiftung Warentest: Das Samsung Galaxy S7 hat die Krone auf

In den USA sollen das Samsung Galaxy S7 und S7 edge zum Android-Wachstum beigetragen haben. (Foto: t3n)
In den USA sollen das Samsung Galaxy S7 und S7 edge zum Android-Wachstum beigetragen haben. (Foto: t3n)

Die Stiftung Warentest genießt bei Smartphone-Tests und -Rankings einen etwas umstrittenen Ruf, dennoch spielen die Bewertungen der Konsumentenschützer bei der Kaufentscheidung immer noch eine relevante Rolle. In der aktuellen Ausgabe hat die Stiftung Warentest aktuelle Geräte getestet - dabei spielte das Betriebssystem eine untergeordnete Rolle. Relevanter war unter anderem der Preis.

Das iPhone 7 Plus belegt den zweiten Platz im Stiftung-Warentest-Ranking. (Bild Apple)
Das iPhone 7 Plus belegt den zweiten Platz im Stiftung-Warentest-Ranking. (Bild Apple)

Nach dem Warentest-Ranking ist das Samsung Galaxy S7 (Test) mit einer Note von 1,9 das aktuell beste Smartphone auf dem Markt, gefolgt vom iPhone 7 Plus (Test), dem Huawei P9 Plus (Test) und dem LG G5 (Test), die allesamt eine Note von 2,1 erhielten. Bei Apples iPhone 7 und iPhone 7 Plus wurden in erster Line die mittelmäßige Akkulaufzeit und der fehlende Audioanschluss kritisiert. Durch die fehlende Audiobuchse könnte Apple es sich mit „Musikfreunden verderben“.

Das Huawei P9 Plus in Fotos

Der Fingerabdrucksensor des Huawei P9 Plus funktioniert zuverlässig und schnell. (Foto: t3n)

1 von 36

Zur Galerie

Lob bekommt Apple immerhin für die Wasserdichtigkeit der Geräte. Diese Eigenschaft besitzt aber auch der Spitzenreiter Galaxy S7. Das Samsung-Flaggschiff zeichne sich auch bei der Akkulaufzeit aus. Ebenso positiv wurde die Kamera bewertet. Es sei darauf hingewiesen, dass die Bewertung lediglich für das S7 gilt, nicht aber für das größere Samsung-Modell mit seinem gebogenem Display, dem Galaxy S7 edge – das hat von der Stiftung Warentest die Note 2,9 erhalten – der Grund eine nur „ausreichende“ Stabilität.

Anzeige

Smartphone-„Neulinge“ Huawei und Oneplus im Stiftung Warentest-Ranking oben dabei

Zu den weiteren mit „Gut“ bewerteten Smartphones gehören drei Geräte von Huawei: das Nexus 6P (Test) (von Huawei gebaut), das Huawei P9 (Test) und das Mittelklasse-Gerät P9 Lite. Damit sind insgesamt vier Geräte des chinesischen Herstellers in der Top 15 des Warentest-Rankings vertreten. Das P9 besitzt dabei mit der Note 2,2 eine bessere Bewertung als das iPhone 7 (Note 2,3), obwohl es rund 200 bis 250 Euro günstiger ist.

Das Huawei P9. (Foto: t3n)
Das Huawei P9 belegt im Warentest-Ranking Platz 7. (Foto: t3n)

In der Warentest-Bestenliste haben sich zwei weitere Neulinge eingefunden: Der deutsche Hersteller Gigaset mit seinem ME Pro und Oneplus mit seinem High-End-Gerät für unter 400 Euro, dem Oneplus 3 (Test) schnitten jeweils mit einer 2,3 ab und bewegen sich auf dem gleichen Bewertungslevel wie das 600 Euro teure HTC 10 (Test). Leider sind Googles Pixel und Pixel XL noch nicht im Ranking vertreten – die beiden Geräte dürften möglicherweise auch weit oben mitspielen.

Das Oneplus 3 in Fotos

1 von 34

Zur Galerie

Die Top-15-Smartphones 2016 laut Stiftung Warentest:

  • Samsung Galaxy S7
  • Apple iPhone 7 Plus (32 GB)
  • Huawei P9 Plus
  • LG G5
  • Samsung Galaxy A5 (2016)
  • Huawei Google Nexus 6P
  • Huawei P9
  • Apple iPhone 7 (32 GB)
  • Gigaset Me Pro
  • HTC 10
  • Huawei P9 Lite
  • Motorola X Force (Test)
  • Oneplus 3
  • Sony Xperia Z5 Premium

Welches Smartphone gehört aus eurer Sicht ganz nach oben?

Der komplette Test steht auf der Webseite der Stiftung Warentest als Einzelabruf zum Preis von zwei Euro bei der Stiftung Warentest bereit.

Finde einen Job, den du liebst

14 Reaktionen
Frank

Ich persönliche denke das Huawei und Xiaomi in der nächsten Zeit Samsung und Apple beim Gewinn und bei den Verkaufszahlen schlagen wird.
Das einzige Problem das alle chinesischen Handyhersteller haben ist das sie keine Geschäft haben und die Smartphones nur online anbieten.Deshalb ist bei den meisten Huawei auch beliebter als Xiaomi weil sie Xiaomi eigentlich gar nicht kennen

Antworten
Jam

Ich finde das neue iPhone 7 leider nicht innovative Ich selber habe mir vor knapp 2 Jahren ein iPhone 6 Plus gekauft weil ich einfach genervt war von Android. Android ist an sich ziemlich gut aber die großen Hersteller Samsung und LG schmeißen einfach so viel bloatware auf die Smartphone das ich einfach Android den Rücken gekehrt habe.

Antworten
Sebastian

Also ich muss dazu sagen, dass seit dem ich ein OnePlus habe, möchte ich darauf nicht mehr verzichten. Damals ging ich von Samsung S3 zu HTC M8 und dann zum OnePlus 2 und schon das Plus2 überzeugt mich in vollem Umfang. Akkulaufzeit - 2 Tage bei normaler Nutzung. Geile Fotos und Videos und die Schnelligkeit überzeugen mich einfach. Liegt vielleicht auch daran, dass ich es nicht mit drillionen Apps vollknalle.

Würde mir leider weder ein Samsung noch ein Apple kaufen - der Preis für die Technik ist nicht gerechtfertigt. OnePlus schafft es auch günstig zu verkaufen - da bezahlt man halt "noch" nicht den Brand des Unternehmen mit.

Antworten
kein FANBOY
kein FANBOY

Ich bin weder für eine Marke noch gegen eine Marke. Ich persönlich bin jetzt nicht so ein Iphone Fan. Hatte 4 Jahre ein Iphone aber Android passt mir besser und das nur weil mir die Synchronisation besser gefällt. Mag iTunes nicht so. Ansonsten sind alle Smartphones sehr ähnlich. Gibt es überhaupt ein bestes Handy? Wie entscheidet man das? jeder für sich selber! Deshalb: Der Titel: "ist nicht das beste Smartphone" ist falsch, denn es gibt kein GENERELL Bestes.

Antworten
Thomas
Thomas

Ich finde die Disqualifizierung ist schon im ersten Absatz enthalten: "dabei spielte das Betriebssystem eine untergeordnete Rolle."

Das Betriebssystem spielt aber nunmal keine untergeordnete Rolle. Jedes technisch gute Smartphone steht und fällt mit dem System welches darauf läuft. Und wenn man sich die aktuelle Verteilung ansieht, dann fällt auf, dass iOS selbst auf den alten Geräten vernünftig unterstützt und aktualisiert wird. Bei Android ist das eine einzige Wüste. Funktionell mögen sich die Systeme immer mehr annähern, was ja auch selbstverständlich ist, das bringt den Nutzern eines älteren Android-Smartphones aber nichts. Denn diese bekommen oftmals kein Update mehr zu sehen. Nach wie vor sind doch etliche Geräte für Angriffe wie Stagefright etc. anfällig.

Antworten
Karl Marks
Karl Marks

Stiftung Warentest.. das waren doch die, die in jeder folge Ausgabe die Fehler der letzten Ausgabe eingestehen müssen, nicht?

Die Tests sind, abgesehen von Dingen wie Stühlen und so banahlen Dingen, nicht das Papier wert auf dem sie stehen.

Antworten
Karl Marks
Karl Marks

Aber solange andere wie t3n das aufgreift, glauben die natürlich ihre da seins Berechtigung zu haben.

Au man..

Antworten
Marek
Marek

Was ist denn "Stiftung Warentest: Das iPhone 7 ist nicht das beste Smartphone" für ein Titel?!? Wesentlich sinnvoller und weniger bauernfängerisch wäre: "Stiftung Warentest: Das Samsung Galaxy S7 ist das beste Smartphone"

Antworten
Natascha
Natascha

Volle Zustimmung, aber: "iPhone" im Titel bringt mehr Klicks, da dann
1.) alle Apple-Fanboys klicken ("Waaaas? Niemals!"),
2.) alle Apple-Hasser klicken ("Das hab ich schon immer gesagt!").

Grundsätzlich bringen Schlagzeilen, die "Apple" oder dazugehörige Produktbezeichnungen beinhalten, seit einiger Zeit die höchsten Klickraten. Deshalb hat hier (gefühlt) jeder dritte "Artikel" irgendwie mit Apple zu tun, und sei es nur eine kurze irrelvante Meldung aus der Applewelt wie z. B. "So könnte ein [beliebiges iOS-Gerät]-Redesign aussehen".

Antworten
kein FANBOY
kein FANBOY

wie gesagt es gibt kein "Bestes" aber mit dem Rest stimme ich absolut überein. Viele lesen was über Apple oder wollen es lesen. die Hassier wie die Fanbys. Hast absolut recht !

Leon Bauer
Leon Bauer

Und wenn man kein Android möchte? Welches Smartphone ist dann das Beste? Das sollte Stiftung Warentest mal testen.

Antworten
cHaOsStyle
cHaOsStyle

Danke. Wenn man ein Smartphone mit iOS möchte bleibt nur ein iPhone. Doofer vergleich. Wir vergleichen ja auch kein Windows, Linux oder macOS-PC ...

Antworten
SteveJ
SteveJ

Wenn Stiftung Warentest das sagt.... - Mal ganz ehrlich das Ergebnis ist in etwa so aussgaekräftig wie die Topplatzierung eines VW bei einem ADAC Magazin Test.

Ihr entwickelt euch immer mehr zu Nerd-Bild-Online.

Antworten
cHaOsStyle
cHaOsStyle

Ich finde es gut das t3n davon berichten zudem sagen Sie ja: "Die Stiftung Warentest genießt bei Smartphone-Tests und -Rankings einen etwas umstrittenen Ruf, ..."
Meiner Meinung also alles in Butter.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden