t3n News E-Commerce

Suchlösungen für den Onlineshop – 10 Anbieter im Überblick

Suchlösungen für den Onlineshop – 10 Anbieter im Überblick

Wer sich schon einmal durch die Kategorie-Navigation eines Onlineshops geklickt hat, weiß: So findet man in der Regel nicht das gewünschte Produkt. Wer schon einmal die integrierte Suchfunktion eines Shopsystems verwendet hat, weiß: So findet man in der Regel auch nicht das gewünschte Produkt. Aber, wer nicht findet, der kauft auch nicht. Genau mit diesem Problem befassen sich die zehn Anbieter unserer heutigen Übersicht und liefern mal mehr, mal weniger gute Lösungen.

Suchlösungen für den Onlineshop – 10 Anbieter im Überblick

Was für spezielle Suchlösungen im Onlineshop spricht

Mittlerweile liegen viele wichtige Erkenntnisse über das Verhalten von Onlineshoppern vor. Die wichtigsten sind, dass nur ein Drittel aller Besucher eines Webshops die Navigation verwendet, um zum Produkt zu gelangen, während über die Hälfte der Shopbesucher die Suchfunktion benutzen und erwarten, über umgangssprachliche Begriffsführung zum gesuchten Artikel geleitet zu werden. Bekannt ist auch, dass ein Großteil der Suchenden die Produktbezeichnungen oder Gattungsbegriffe falsch schreibt.

Will man demnach Besucher zu Kunden machen, muss man ihnen intelligente Helfer zur Seite stellen, die erkennen können, was der potenzielle Kunde mutmaßlich will und die ihn entsprechend dorthin begleiten. Da Suchanfragen in der Regel sehr unspezifisch sind, muss die Suchfunktion in der Lage sein, sich selbst im weiteren Verlaufe zu verfeinern, bis der Kunde am Ende bei genau dem Produkt landet, für das er den Shop aufgesucht hat. Über die Darstellung ähnlicher oder verwandter Produkte kann dafür gesorgt werden, dass der Kunde letztlich mehr kauft, als er ursprüglich wollte.

Schon dieser relativ überschaubare, dabei aber technisch durchaus komplexe Problemkreis wird von den in Shopsystemen nativ integrierten Suchen nicht geleistet. Von daher sollte jeder ernsthaft an Umsatz interessierte Shopbetreiber über eine spezialisierte Suche nachdenken. Der einzige Nachteil der meisten der nun folgenden Lösungen ist der Umstand, dass sie ausschließlich über die Suchfunktion laufen. Kunden, die die Navigation verwenden, kommen nicht in den Genuss der durchaus beeindruckenden Ergebnisse, die manche Suchlösung vorweisen kann. Manch Suchanbieter hat sich dieses Problems angenommen und bietet eine zusätzliche Integration der Suchfilter in die Navigationselemente an. Das ist jedoch noch selten und bei dem entsprechenden Anbieter jeweils vermerkt. Die Reihenfolge der Vorstellung sollte nicht als qualitative Sortierung verstanden werden. Vielmehr gehe ich rein alphabetisch vor.

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit dem ersten Teil der Übersicht.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
5 Antworten
  1. von Tom am 08.03.2011 (16:19 Uhr)

    Ihr habt Fredhopper und Endeca vergessen - Staun!

    Antworten Teilen
  2. von Christian am 29.03.2011 (15:58 Uhr)

    infinity iSearch hab ich auch vermisst. Wird z.B. von jpc.de genutzt.

    Antworten Teilen
  3. von Andrea am 06.04.2011 (13:27 Uhr)

    Hi, ich untersuche momentan für einen kleinen Teil in meine Bachelorthesis die Suchserver Facfinder und Apache SOLR. Hierbei geht es um im wesentlichen um Onlin-Shops. Was sind denn zwischen Solr und Factfinder die wesentlichen unterschiede bzw Vor- und Nachteile? Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    Antworten Teilen
  4. von Celebros am 13.04.2011 (07:31 Uhr)

    Interessanter Bericht, Herr Petereit.
    Site-Search ist vielleicht nicht so attraktiv wie Social-Networking, und auch der Großteil der Shopper benutzt die Kategorie-Navigation, aber wenn wir in die Website-Analytics unserer Kunden schauen, sehen wir ein klares Muster - Besucher die die Suchbox benutzen, kaufen 2-4 mal eher etwas im Shop als nur die "Bummler" die über die Kategorie-Navigation gehen. Und diese Kunden können manchmal bis zu 50% des Gesamtumsatzes ausmachen! Daher ist es wichtig eine sehr gute Suchmaschine einzusetzen, um nicht diese Käufer leer ausgehen zu lassen.
    Celebros ist ein Experte diesen wichtigen Teil des Online-Geschäftes zu bedienen. Wir sind vielleicht ein bisschen teurer als einige in der obigen Liste, aber mit einer bewährten ROI.

    Antworten Teilen
  5. von Thomas Braun am 19.04.2011 (11:17 Uhr)

    Hallo Herr Petereit,

    zunächst herzlichen Dank, dass Sie exorbyte Commerce Search bei Ihrer Übersicht berücksichtigt haben. Wir freuen uns sehr, dass unsere Lösung auch aus Ihrer Sicht eine klare Empfehlung für Shop-Betreiber ist.

    Allerdings sind uns in Ihrem Bericht ein paar Aspekte aufgefallen, die wir nachstehend korrigieren müssen:
    > Wir waren Vorreiter bei der Bereitstellung einer intelligenten Produktsuche als SaaS-Lösung. Unsere Suchlösung kann komplett online gebucht und vom Shop-Betreiber selbst anhand einfachster Schritte in den Shop integriert werden. Falls ein Kunde die Suche dennoch komplett bei sich installieren möchte, ist auch dies möglich.
    > exorbyte Commerce Search gehört keineswegs zu einer „Gruppe der wörterbuchbasierten Suchen“. Die hohe Fehlertoleranz erreichen wir durch den Einsatz von Algorithmen – primär dem Levenshtein-Algorithmus, der nachweislich die stärkste Fehlertoleranz ermöglicht und sprachunabhängig ist. Jedoch nur durch unsere eigenentwickelte Technologie erreicht unsere Suche die extrem hohe Geschwindigkeit und Trefferquote.
    > Dadurch ist es auch möglich, dass sogar unser Auto-Suggest hoch fehlertolerant arbeitet (nicht „nur“ die Suche wie bei anderen Anbietern).
    > Mithilfe der Management-Konsole (Webinterface) können weit mehr als „nur“ Layout-Funktionen gesteuert werden. Bspw. können beliebig viele Facetten bzw. Filter für die Suchergebnisseite gesetzt werden, Aliase/Synonyme angelegt und gewichtet werden sowie Produkte und Suchbegriffe mit verschiedenen Rankings versehen werden und einiges mehr.
    > Einen Kampagnen-Manager wird es in den nächsten Monaten ebenfalls geben.

    Wie Sie sehen, steckt weit mehr hinter exorbyte Commerce Search. Klar, dass in diesem Rahmen nicht alles erörtert werden kann, aber dafür gibt es ja die jeweiligen Websites.

    Beste Grüße
    Thomas Braun

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema
Dieses Startup verwandelt euren Instagram-Account in einen Online-Shop
Dieses Startup verwandelt euren Instagram-Account in einen Online-Shop

Mit HeroZebra könnt ihr aus einem Instagram-Account ganz einfach einen Online-Shop machen. Wir verraten euch, wie das funktioniert. » weiterlesen

Bestellverbot im Online-Shop? Geht nicht, urteilt ein Gericht
Bestellverbot im Online-Shop? Geht nicht, urteilt ein Gericht

Ein Online-Händler darf unliebsamen Kunden das Bestellen in seinem Online-Shop nicht verbieten, ein virtuelles Hausrecht existiere nicht. Allerdings kann der Online-Händler Bestellungen ablehnen. » weiterlesen

Von Upselling bis Versandkostengrenze: 5 Tipps für vollere Warenkörbe im Online-Shop
Von Upselling bis Versandkostengrenze: 5 Tipps für vollere Warenkörbe im Online-Shop

Wenn der Kunde nicht nur ein Produkt, sondern gleich mehrere auf einmal kauft, hast du als Shop-Betreiber natürlich mehr davon. Aber wie lassen sich vollere Warenkörbe in der Praxis erreichen?  » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?