Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Sunrise: Geniale Kalender-App fürs iPhone bezieht Google+ und Facebook mit ein

Sunrise ist eine neue Kalender-App fürs , die sämtliche Informationen aus den in die Anwendung integriert. Zusammen mit dem schicken Design und intelligenten Touch-Funktionen hebt Sunrise das Thema damit auf eine neue Stufe. Hinter Sunrise stehen zwei ehemalige Foursquare-Designer, die die Anwendung zunächst kostenlos anbieten.

Sunrise: Geniale Kalender-App fürs iPhone bezieht Google+ und Facebook mit ein

Sunrise für iPhone: Aus E-Mail-Service wird Kalender-App

Bereits im September brachten die beiden Ex-Foursquare-Designer Pierre Valade und Jeremy Le Van einen täglichen E-Mail-Service namens Sunrise heraus. Er bietet eine Übersicht über alle Aktivitäten, die bei , im Google Calender und bei Eventbrite vermerkt sind. Das Tolle: Über die E-Mail-Benachrichtigung können User mit einem Klick auf verschiedene Zusatzinformationen zugreifen wie Ort der Verabredung, LinkedIn-Informationen zu den betreffenden Personen und deren Bilder. Die Anwendung „destilliert dein soziales Online-Leben in einen einzigen, täglichen Reiseplan“, schreibt Mashable. Nun gibt es das Produkt als iPhone (iTunes).

Die neue iPhone-App Sunrise ist eine Kalender-Anwendung, die Informationen aus den sozialen Netzen sinnvoll mit einbezieht.

Schon über 20.000 Abnehmer haben die Sunrise-Macher für ihren E-Mail-Service gesammelt, bevor sie den Dienst in Form eines sozialen Kalenders aufs iPhone gebracht haben. Nicht nur die Integration von sozialen Elementen überzeugt, sondern auch das schicke User Interface und die intelligenten Touch-Funktionen. So ist es zum Beispiel sehr unkompliziert, zwischen Tage-, Wochen- und Monatsübersichten hin- und herzuwechseln.

Sunrise, your new calendar. from Sunrise on Vimeo.

Sunrise bezieht sämtliche Informationen aus den sozialen Netzwerken mit ein und macht sie in einem einzigen Kalender verfügbar. Darüber hinaus bietet die App zusätzliche Infos wie eine Wetterübersicht für den entsprechenden Ort, passt die Termine automatisch an die richtige Zeitzone an und bezieht bei Adressen Google Maps samt Wegbeschreibung mit ein. Wenn man sich zu einem Treffen verspätet, kann man über die App schnell eine Nachricht schicken.

Die Integration von sozialen Funktionen ist dem Team also bestens gelungen, Sunrise ist etwas ganz eigenes und hat nicht einfach nur den klassischen Kalender aufs iPhone gebracht. Um die App optimal zu nutzen, müssen Nutzer sie mit den Diensten Facebook, Google Calender und LinkedIn synchronisieren (andere folgen noch, auch iCloud soll bald unterstützt werden). Was viele nicht erfreuen wird: Sunrise besteht auf Facebook Login. Dieses Manko wird auch nicht damit wett gemacht, dass Sunrise kostenlos verfügbar ist.

Weiterführende Links

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apps
„I fucked up“: Google+-Chefdesigner schimpft öffentlich über das gescheiterte Netzwerk
„I fucked up“: Google+-Chefdesigner schimpft öffentlich über das gescheiterte Netzwerk

User Experience-Designer Chris Messina hat das Social Network vor mehr als einem Jahr verlassen. Jetzt beschreibt er in einem ausführlichen Blogpost, warum Google+ nicht funktioniert. » weiterlesen

Facebook bringt Like-Button in externe Apps
Facebook bringt Like-Button in externe Apps

Entwickler können ab sofort den Button in ihre iOS- und Android-Apps einbauen. Facebook erlaubt damit die Interaktion, ohne dafür die App verlassen zu müssen. » weiterlesen

Tindddle: Dribbble-Designer entdecken nach dem Tinder-Prinzip
Tindddle: Dribbble-Designer entdecken nach dem Tinder-Prinzip

Eine neue Web-App lässt die Design-Community Dribbble ähnlich wie die Dating-App Tinder durchblättern. Möglich ist das durch eine Änderung der API der Online-Plattform. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen